Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 22.05.2014, 19:24 Uhr

    Erklärungsnotstand nach Arminias Relegations-Drama

    Enttäuscht: Stefan Ortega getröstet von Co-Trainer Gino Lettieri. Bielefeld. Im Mai 2013 tanzte Patrick Schönfeld atemlos in Badeschlappen und Sporthose durch die Bielefelder Nacht. Ein Jahr später humpelte der DSC-Profi kurz nach 24 Uhr aus der Arena, gestützt von seiner Freundin und seiner Mutter. Ein Bild des Elends. Der K.o.-Schuss des Darmstädters Elton da Costa zum 4:2 in der Nachspielzeit der Verlängerung hatte Arminias Abstieg besiegelt und die Fans in tiefe Trauer gestürzt. Starr vor Entsetzen, so als wollten sie die niederschmetternde Nachricht vom... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 22.05.2014, 19:24 Uhr

    Arminias Kapitän Manuel Hornig: "Defizite in der Physis"

    Klatscht in die Hände: Kapitän Manuel Hornig. Bielefeld. Arminias verletzter Kapitän Manuel Hornig verfolgte den Abstieg an der Seitenlinie. Mit dem 31-Jährigen sprach Jörg Fritz. Herr Hornig, wie groß ist Ihre Enttäuschung? MANUEL HORNIG: Es gibt nichts zu beschönigen. Darmstadt 98 war uns überlegen. Sie waren bissiger und griffiger. Wir hätten noch deutlicher verlieren können." Worin liegen die Ursachen? War Arminia in der 2. Liga spielerisch zu schwach? HORNIG: Der Knackpunkt liegt für mich im physischen Bereich... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 22.05.2014, 11:01 Uhr

    Online-Petition: Casper soll Benefizkonzert für Arminia geben

    Bielefeld (nw). Marius Bensik hat auf www.openpetition.de eine Online-Petition gestartet. Der DSC-Fan will den aus Bielefeld stammenden Rapper Casper dazu bewegen, ein Benefizkonzert für den Zweitliga-Absteiger Arminia Bielefeld zu geben. Die Petition soll dazu dienen, "eine kleine Idee zu einem großen Ereignis zu machen." Und weiter heißt es: "Arminia braucht Geld, keine Frage. Wie wäre es, wenn man Casper (erfolgreicher Musikproduzent) fragen würde, ob er ein Benefizkonzert für unseren DSC... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 21.05.2014, 15:24 Uhr

    Duisburg / Bielefeld: Arminias Co-Trainer Gino Lettieri geht zum MSV Duisburg

    Verlässt Arminia: Gino Lettieri wird beim Fußball-Drittligisten MSV Duisburg als Nachfolger von Karsten Baumann neuer Trainer. Duisburg / Bielefeld
    Duisburg / Bielefeld. Gino Lettieri wird beim Fußball-Drittligisten MSV Duisburg als Nachfolger von Karsten Baumann neuer Trainer. Nach MSV-Angaben vom Mittwoch unterschreibt Lettieri einen Vertrag für die kommende Spielzeit. Zudem wurde eine Option für eine weitere Saison vereinbart. Baumann hatte bereits Mitte April erklärt, dass er seinen auslaufenden Kontrakt nicht verlängern werde. Lettieri wurde am 23. Dezember 1966 in Zürich geboren. Der Deutsch-Italiener war zuletzt Co-Trainer bei... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 21.05.2014, 15:05 Uhr

    Gerry Weber AG erhöht Sponsoring bei Arminia

    Bielefeld (nw). Zentrale Bedeutung für Arminia Bielefeld hat zunächst die Zulassung zur 3.Liga, teilte der Verein in einer Pressemeldung am Mittwochnachmittag mit. Die entsprechenden Unterlagen zur Bedingungserfüllung müssen bis zum 27. Mai beim DFB eingereicht werden. Marcus Uhlig: "Wir haben immer betont, dass wir zweigleisig planen und fangen in unseren Vorbereitungen jetzt nicht bei Null an. Alle im Club werden bis zum nächsten Dienstag sehr hart arbeiten und alles dafür tun... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 21.05.2014, 12:02 Uhr

    DIE ARMINIA IN DER EINZELKRITIK

    Arminia nach Noten: Stefan Ortega: Der 21-Jährige absolvierte die ersten vier Pflichtspiele in der 2. Liga, da Stammkeeper Patrick Platins verletzt war. Ab dem 24. Spieltag für Trainer Norbert Meier die neue Nummer eins. Machtlos bei den Darmstädter Toren. Rettete häufig. Note: 1,5 Felix Burmeister: Rückte am Böllenfalltor in Darmstadt für den gesperrten Thomas Hübener ins Abwehrzentrum und verstand sich sofort gut mit Stephan Salger. Sein Kopfballtreffer zum 1:2 nach Schütz-Freistoß brachte die Arminen zurück ins... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 21.05.2014, 11:58 Uhr

    EINWURF

    Was für ein Fußballabend in der Schüco-Arena! 26.200 Zuschauer waren fassungslos, über das, was sich am 19. Mai 2014 im zweiten Relegationsspiel zur 2. Bundesliga zwischen Arminia Bielefeld und Darmstadt ereignete. 1:3 nach 90 Minuten aus Sicht der Ostwestfalen, die am Freitag noch mit dem gleichen Ergebnis am Böllenfalltor triumphiert hatten. In der Verlängerung dann die eiskalte Dusche. Das Tor von da Costa zerstörte die Hoffnungen der Bielefelder Arminia auf eine zweite Spielzeit in der... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 21.05.2014, 11:54 Uhr

    ARMINIA: "Fußball ist so grausam"

    Fassungslos: Die Arminen mit Geschäftsführer Marcus Uhlig (vorn), Manager Samir Arabi, Günter Neudorf, Dirk Westerhold und Marco Kostmann (v. l.) Bielefeld. Punkt 23 Uhr am späten Montagabend in der Bielefelder Schüco-Arena. Soeben hatte der eingewechselte Darmstädter Spieler Elton da Costa Junior in der Nachspielzeit der Verlängerung den Treffer zum 4:2 mit einem abgefälschten Schuss erzielt. Entsetzen macht sich auf dem Rasen breit. In dieser Sekunde wissen die Arminen, dass ihr Abstieg feststeht. Sie berappeln sich dennoch. Und mit einer der letzten Aktionen in diesem Relegationswahnsinn trifft Arminias Abwehrspieler Arne Feick... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 21.05.2014, 11:51 Uhr

    ARMINIA: Einzig Ortega ist dem Druck gewachsen

    Robust: Stefan Ortega fängt auch diesen Ball. Mehrfach rettet der DSC-Torwart sein Team vor dem K.O. Am Ende kann auch er ihn nicht verhindern. Bielefeld. "Wenn wir ehrlich sind, müssen wir zugeben, dass Darmstadt uns physisch überlegen war. Wir haben auch einfach zu viele Fehler gemacht, am Ende spielten auch die Nerven mit. Wir haben Vieles getan, um die Liga zu halten, jetzt ist die Enttäuschung riesengroß", sagte Trainer Norbert Meier, "das müssen wir erst einmal verarbeiten und das wird ein bisschen dauern". Fragen nach seinerv persönlichen Zukunft wehrte Meier ab. Es ging um die 2. Liga, doch die Kulisse war erstligareif... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 20.05.2014, 12:35 Uhr

    Lizenz für 3. Liga bei Arminia im Fokus

    Nachdenklich: Arminias Geschäftsführer Marcus Uhlig. Bielefeld. Richtungsweisende Entscheidungen bleiben am Tag nach dem Abstieg bei Arminia Bielefeld aus. Geschäftsführer Marcus Uhlig hatte die Nacht über nicht geschlafen. Bei einer Pressekonferenz am Dienstagmittag bekräftigte er, dass Arminia nun eine Woche Zeit habe, die Lizenzunterlagen für die 3. Liga zu finalisieren. Die Bielefelder haben bis zum 27. Mai Zeit, die Unterlagen beim DFB einzureichen. "Die 3. Liga in Bielefeld zu organisieren, ist schwierig und anspruchsvoll... [mehr auf Neue Westfälische]