Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 23.03.2014, 18:03 Uhr

    Arminia: Böhme zurück in seinem Wohnzimmer

    Engagiert an der Linie: Ex-Armine Jörg Böhme, jetzt Trainer bei Energie Cottbus. Cottbus/Bielefeld (nw). Jörg Böhme kehrt in heikler Mission zu seinem Stammklub Arminia Bielefeld zurück. Für den Trainer des Tabellenletzten Energie Cottbus zählt gegen die ebenfalls abstiegsgefährdete Arminia nur ein Sieg. Wenn Jörg Böhme morgens aufs Klubgelände von Energie Cottbus fährt, parkt er seine silberne Limousine nach wie vor auf dem Platz mit dem Schild "Co-Trainer". Anscheinend will der neue Hoffnungsträger des Zweitligisten auch nach Außen demonstrieren... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 23.03.2014, 13:04 Uhr

    Nackenschlag für Arminia

    Am Boden: Der Bielefelder Felix Burmeister sitzt nach der Niederlage auf dem Rasen. Bielefeld (nw). Ein Eigentor in der 90. Minute brach Arminia Bielefeld im Abstiegsduell der 2. Fußball-Bundesliga gegen den Tabellenletzten Energie Cottbus am Sonntagmittag auf der Alm das Genick. Kacper Przybylko gelang in der 80. der Ausgleichstreffer, nachdem die Hausherren zunächst das 0:1 durch Sanogo (32.), und eine Gelb-Rote Karte gegen Fießer (57.) kassiert hatten. Bei Arminia fiel ausgerechnet Kapitän Hornig mit Kreuzbandriss aus und so musste Trainer Norbert Meier auf vier Positionen... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 22.03.2014, 09:52 Uhr

    Arminia: Zeit für einen Befreiungsschlag

    Vorwärtsdrang: Hoffnungen für das Spiel gegen Cottbus ruhen auf Patrick Schönfeld, der sich hier aus der Umklammerung der Sandhausener lösen will. Bielefeld. Wenn nicht jetzt, wann dann: Arminia Bielefeld hat im Heimspiel gegen Energie Cottbus die große Chance, einen aufstrebenden Mitkonkurrenten zu distanzieren und den Relegationsplatz von Dresden (1:1 gegen Fürth) zurück zu erobern. "Unser großes Ziel muss Platz 15 sein, aber auch die Relegation eröffnet uns Möglichkeiten", sagt DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig. Im Zweitliga-Kellerduell setzt der DSC auf seine Heimstärke und das eigene Publikum. "Hier sind wir zu Hause... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 21.03.2014, 15:42 Uhr

    Arminia-Coach Meier im Video-Interview

    Klare Ansagen: Norbert Meier Bielefeld (nw). Vor dem Abstiegsduell gegen Energie Cottbus am Sonntag setzt Arminia Bielefelds Trainer Norbert Meier auf die Defensive der Blauen ("Wir haben hinten schon Stabilität reingekriegt") und auf das Publikum. Wie er den DSC gegen die vom Ex-Arminen Jörg Böhme trainierten Lausitzer auf die Erfolgsspur bringen will, verrät Meier im exklusiven Video-Interview mit NW-Redakteur Peter Burkamp.[mehr auf Neue Westfälische]

  • 20.03.2014, 14:24 Uhr

    Arminia gegen Cottbus in Trikots zum Bielefelder Stadtjubiläum

    Neues Trikot: Arminia spielt am Sonntag in den Farben des Bielefelder Stadtwappens mit einem Motiv der Choreografie auf der Brust. Bielefeld (nw). Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld wird am Sonntag gegen Energie Cottbus (Anpfiff 13.30 Uhr, Liveticker bei nw-news.de) mit einem besonderen Trikot zum Bielefelder Stadtjubiläum auflaufen. Haupt- und Trikotsponsor Alpecin verzichtet auf seine Präsenz und nahm eine Idee auf, die Anfang Februar aus dem Heimspiel gegen den FC St. Pauli entstanden war. Die Fans auf der Südtribüne hatten mit einer einmaligen Choreografie für einen stimmungsvollen Jahresauftakt in der Schüco-Arena... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 20.03.2014, 10:39 Uhr

    Ex-Armine Ziege soll Unterhaching retten

    Christian Ziege: Unterhaching (nw). Ex-Armine Christian Ziege soll den Fußball-Drittligisten SpVgg Unterhaching vor dem Absturz bewahren. Nach Agentur-Informationen übernimmt der 42-Jährige das Traineramt beim früheren Bundesligisten. Ziege, der zuletzt beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) für die U18-Junioren zuständig war und 1996 Europameister wurde, soll am Donnerstag um 14.00 Uhr vorgestellt werden. Haching mit Präsident Manni Schwabl zieht damit die Konsequenzen aus der anhaltenden Krise... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 19.03.2014, 20:26 Uhr

    Bielefeld: Nebenrollen für Tim und Tom bei Arminia

    Rückblick in die Vergangenheit: Arminias Mittelfeldspieler Tim Jerat (l.) und Tom Schütz freuen sich über ein Tor. Bielefeld
    Bielefeld. Neue Trainer haben eigene Vorstellungen und sorgen personell für Veränderungen, um den sportlichen Umschwung zu beschleunigen. In diesen nach Trainerwechseln fast immer zu beobachtenden Prozessen spielen einige Profis des abstiegsgefährdeten Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld - ungewollt - nur noch Nebenrollen. Mittelfeldakteur Tom Schütz nimmt beim neuen Coach Norbert Meier ebenso wie Tim Jerat und Johannes Rahn keine dominante Position mehr ein. Außenbahnspieler Rahn... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 18.03.2014, 21:28 Uhr

    Bielefeld: Aus für den Arminia-Auswärts-Talk

    Der letzte Auswärtstalk: Die Runde im Lokal "Botschaft" beim Spiel in Düsseldorf. Bielefeld
    Bielefeld. Zweimal gab es den "Arminia-Auswärts-Talk" im Lokal "Botschaft", organisiert von der Bielefelder Werbeagentur "3d werk". Die Veranstaltung sollte eigentlich in der Stadt etabliert werden. Doch nun ist der Hauptsponsor abgesprungen. Bereits zum Sandhausen-Auftritt der Arminia am vergangenen Wochenende fiel deshalb der Auswärts-Talk aus. "Wann, wie und ob es ihn wieder geben wird, kann ich derzeit nicht sagen", sagt Guido Lohmann, Geschäftsführer des Veranstalters... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 17.03.2014, 19:49 Uhr

    Arminia in der Einzelkritik

    Manuel Hornig: Bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechselung wieder einmal Arminias Bester. Der Kapitän schnappte sich viele Bälle vor seinen Gegenspielern. Dazu hatte er die größte Tor-Chance des Spiels für den DSC. Note 2 Vujadin Savic: Der zweite Innenverteidiger der Arminen avancierte nach Hornigs Ausfall zum Fels in der Brandung. Savic leistete sich kaum Fehler in der Deckung. Note 2,5 Stephan Salger: Der linke Außenverteidiger spielt sich langsam aber sicher fest... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 17.03.2014, 19:37 Uhr

    Arminias Defizite im Offensivspiel

    Auf verlorenem Posten: Arminias Stürmer Fabian Klos (2. v. l.) wird gleich von vier Sandhausener Spielern gestoppt. Sandhausen. Während die Gastgeber einen Meilenstein Richtung Klassenerhalt feierten, tritt Arminia Bielefeld nach dem 0:1 in Sandhausen auf der Stelle. "Wir hätten einen wichtigen Schritt machen können, aber wir haben ja gewusst, dass es kein Selbstgänger werden würde", wirkte DSC-Coach Norbert Meier enttäuscht darüber, dass seine Mannschaft den Abstand auf den rettenden 15. Tabellenplatz nicht hatte verkürzen können. Hatte es im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue noch einige Überraschungen in der... [mehr auf Neue Westfälische]