Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 04.04.2014, 08:51 Uhr

    Arminias Salger feiert ein Wiedersehen in Köln

    Motiviert: Beim 1. FC Köln, wo er als Jugendspieler begann und seine ersten Profispiele bestritt, möchte Stephan Salger mit Arminia am Samstag bestehen. Bielefeld. Beim Thema 1. FC Köln kann wohl kaum jemand Stephan Salger etwas vormachen. Schon als Kind pilgerte er mit seinem Vater von Düren aus ins altehrwürdige Müngersdorfer Stadion. Später durchlief er die Jugendmannschaften des FC, um sich 2010 einen großen Wunsch zu erfüllen und in der Bundesliga für das Geißbock-Team aufzulaufen. Am Samstag, 13 Uhr, gastiert Salger nun an früherer Wirkungsstätte – ein klassisches Auswärtsspiel ist es angesichts seiner Kölner Vergangenheit daher nicht... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 03.04.2014, 20:49 Uhr

    Kölns Geschäftsführer Sport Schmadtke schätzt seinen Bielefelder Kollegen Arabi und glaubt an...

    Kölns Geschäftsführer Sport Schmadtke schätzt seinen Bielefelder Kollegen Arabi und glaubt an Paderborns Aufstieg
    Bielefeld/Köln. Seinen Einstiegsjob als Sportdirektor bei Alemannia Aachen fand Jörg Schmadtke 2001 über eine Annonce im Fachmagazin Kicker. Es folgte von 2009 bis 2013 ein ebenfalls erfolgreiches Gastspiel bei Hannover 96, ehe der frühere Bundesliga-Torwart zur Saison 2013/14 den Posten des Geschäftsführers Sport beim 1. FC Köln annahm. Vor dem Gastspiel von Arminia Bielefeld am Samstag in Köln sprach Jörg Fritz mit dem 50 Jahre alten Funktionär. Herr Schmadtke, darf man Ihnen und dem FC schon... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 03.04.2014, 20:49 Uhr

    Arminias Hornig nach OP in der Reha

    Bielefeld (frz). Arminia Bielefelds Kapitän Manuel Hornig, der sich am 16. März in Sandhausen einen Kreuzbandriss im vorderen linken Knie zugezogen hatte, hat mittlerweile seine Reha-Maßnahmen in Angriff genommen. "Ich bin am 20. März in Bad Griesbach von Dr. Heinz-Jürgen Eichhorn operiert worden", erläutert der Innenverteidiger. Da sich ein Bluterguss gebildet hatte, der umgehend entfernt werden musste, sei er einen Tag später erneut unters Messer gekommen", erzählt der 31-Jährige... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 03.04.2014, 16:02 Uhr

    Arminia Bielefeld und 1. FC Köln mit Aktion gegen Homophobie

    Köln/Bielefeld (lnw). Die Fußballprofis des 1. FC Köln und von Arminia Bielefeld starten vor ihrem Zweitligaspiel an diesem Samstag (13.00 Uhr) eine gemeinsame Aktion gegen Homophobie. Beide Teams werden sich in speziellen T-Shirts fit machen und beim Einlaufen ein Banner mit der Aufschrift "queer gewinnt - schwule Pässe gibt es nicht!" ausrollen. Initiiert wurde die Aktion gemeinsam von beiden Städten und Vereinen zusammen mit ihren schwul-lesbischen FanClubs.[mehr auf Neue Westfälische]

  • 02.04.2014, 20:01 Uhr

    Prinzip Ordnung gibt Arminia Hoffnung

    Klare Ansagen: Arminia Bielefelds Trainer Norbert Meier gibt seinen Spielern Kommandos. Bielefeld. Als Norbert Meier am 24. Februar als neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld präsentiert wurde, belegte der Zweitligaaufsteiger mit 22 Punkten und 29:44 Toren Abstiegsplatz 17. Nach sechs Spielen unter der Regie des ehemaligen Coaches von Fortuna Düsseldorf hat sich die sportliche Ausgangslage für Arminia nicht merklich verbessert. Meiers Gewinn- und Verlustrechnung lautet: ein Sieg (Aue), zwei Unentschieden (Kaiserslautern, Aalen) und drei Niederlagen (Cottbus... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 01.04.2014, 21:16 Uhr

    Arminias letzte Ausfahrt ist die Relegation

    Weiter geht's: Arminias Stürmer Fabian Klos hat in dieser Szene den Aalener Andreas Hofmann abgeschüttelt. Bielefeld. Im Abstiegskampf der 2. Liga ähnelt Aufsteiger Arminia Bielefeld einem Boot, das auf einem reißenden Fluss dem Wasserfall entgegenschwimmt. Kapitän Norbert Meier und seine Besatzung versuchen mit aller Kraft, das schlingernde Gefährt noch an Land zu steuern oder einen der über die Ufer hängenden Äste zu ergreifen. Mit jedem Spieltag und jedem Meter Strecke wird die Chance geringer, dem drohenden Abgrund zu entgehen. Doch noch ist die Chance da, und wenn die letzte Ausfahrt Relegation... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 01.04.2014, 19:07 Uhr

    Radio-Mann Zwetz blickt auf zwei Arminia-Jahrzehnte zurück

    Kommentiert die Partien von  Arminia Bielefeld: Ulrich Zwetz moderiert für Radio Bielefeld. Bielefeld. Radio-Bielefeld-Moderator Uli Zwetz begleitet Arminia Bielefeld seit 20 Jahren. Am Donnerstag, 3. April, findet im Museum/Archiv/Forum Arminia (MAFA) ab 19.30 Uhr eine Sonderveranstaltung "20 Jahre on Air" mit Zwetz statt. Der Radio-Mann hat mit dem Klub seit seinem ersten Spiel 1994 im Westfalenpokal beim SV Meschede viel erlebt. Bei vielen Fans unvergessen ist sein Live-Kommentar zum Leonidas-Tor gegen den Karlsruher SC - und auch beim Aufstieg 2013 war Zwetz hautnah dabei... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 31.03.2014, 18:35 Uhr

    Nach 42 Tagen: Münster stellt Ex-Arminen Dammeier frei

    Ohne Aufgabe: Detlev Dammeier Bielefeld (nw/red). Der neue Job beim früheren Erzrivalen hat Detlev Dammeier kein Glück gebracht. Fußball-Drittligist Preußen Münster hat den Sportlichen Leiter nach öffentlich ausgetragenen Querelen über die Ausrichtung des Vereins nach nur 42 Tagen von seinen Aufgaben entbunden. "Die Ereignisse der letzten Tage haben uns in diesem Bereich keinen Spielraum mehr gelassen", sagte Präsident Marco de Angelis und erklärte weiter: "Ob Detlev Dammeier zukünftig andere Aufgaben im Verein noch... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 31.03.2014, 11:22 Uhr

    Arminia in der Einzelkritik

    Stefan Ortega: Lieferte den Kritikern eine starke Antwort. War da, wenn er gebraucht wurde und strahlte große Ruhe und Sicherheit aus. Note 2,5 Stephan Salger: Scheint in der Innenverteidigung bestens aufgehoben zu sein. Agierte sicher und abgeklärt und gewann viele Zweikampf, ohne den Gegenspieler zu foulen. Note 2,5 Tom Schütz: Knüpft an die starke Form früherer Spiele an. Gab dem Aufbauspiel der Arminia viel Struktur und zeigte sich zweikampfstark. Note 2... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 31.03.2014, 11:02 Uhr

    Ein Schuss Glück fehlt noch bei Arminia

    Einer von vielen Versuchen: Wie hier Jan Fießer hatten viele Arminen gute Torchancen, die sie aber leider nicht nutzten. Bielefeld. Fans von Arminia Bielefeld sollten die Zeitumstellung verfluchen. Wären die Uhren in der Nacht zu Sonntag nicht eine Stunde vorgestellt worden, hätte der DSC vermutlich seine beste Saisonleistung gebracht. So aber fand das Team von Norbert Meier erst ab der 60. Minute richtig ins Spiel. Von da an erspielte sich die Arminia zwar zahlreiche Torchancen gegen den VfR Aalen, am Ende reichte es aber nur zu einem mageren 0:0, wodurch der DSC auf einem direkten Abstiegsplatz bleibt... [mehr auf Neue Westfälische]