Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 12.03.2013, 11:48 Uhr

    Jerome Propheter wechselt zu Arminia Bielefeld

    Verteidiger: Jerome Propheter wechselt zu Arminia Bielefeld. Bielefeld/Köln (brm). Arminia Bielefeld bekommt einen neuen Spieler. Jerome Propheter wechselt vom Viertligisten Viktoria Köln zur neuen Saison zu Arminia Bielefeld, vermeldete der Kölner Verein auf seiner Homepage. Der 22-jährige Verteidiger spielte in der Hinrunde für Viktoria Köln 13 Mal in der Regionalliga West, bis er wegen eines Syndesmosebandrisses aussetzen musste.[mehr auf Neue Westfälische]

  • 12.03.2013, 07:53 Uhr

    Arminia strebt Zuschauerschnitt von 10.000 an

    Im Laufschritt: Arminias Geschäftsführer Marcus Uhlig hat viel zu tun. Bielefeld (frz). Arminia Bielefeld befindet sich in der 3. Liga auf einem guten Kurs. Sportlich klopft der aktuelle Tabellendritte bei noch zehn ausstehenden Spielen an das Tor zur 2. Bundesliga. Auch wirtschaftlich laufen beim ambitionierten Traditionsvereine viele Dinge wieder rund. 20 Unternehmen, die seit längerer Zeit nicht mehr in geschäftlicher Verbindung mit Arminia standen, kehrten zum Westfalenderby gegen Preußen Münster in die Schüco-Arena zurück – sehr zur Freude von Geschäftsführer... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 11.03.2013, 20:52 Uhr

    Die Arminen in der Einzelkritik

    Patrick Platins: Auch wenn Arminias Torwart im Gegensatz zu seinem Gegenüber den Elfmeter nicht halten konnte, stand er ihm in Nichts nach. Platins Paraden gegen Jens Truckenbrod und Dennis Grote kurz nach der Pause aus dem Spiel heraus waren einfach nur stark. Note 2+ Sebastian Hille: Der flinke Außenstürmer ist mittlerweile aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken. Fast in jedem Spiel bekommt er seine Torchance und oft – so auch gegen Münster – nutzt er sie. Note 2 Thomas Hübener: Der Kapitän... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 11.03.2013, 17:01 Uhr

    Arminia: Friedlich, fair und etwas frustiges Derby

    Straßensperrung nötig: Mehr als 1.300 Münster-Fans marschierten über die Jöllenbecker Straße zum Stadion. Insgesamt waren knapp 800 Polizisten im Einsatz. Bielefeld. Hochrisikospiel, diese aus dem Polizeideutsch bekannte Bezeichnung hatte das Derby zwischen Arminia Bielefeld und Preußen Münster. Im Nachhinein ein zu hoch gegriffenes Wort. Denn beide Fanlager feierten ihre Mannschaften friedlich. Auch wenn die Stimmung bei den Arminen am Ende eher etwas gefrustet war. Kurz nach zwölf am Boulevard auf der Rückseite des Bahnhofs. Zahlreiche behelmte und in dicke Schutzausrüstungen gepackte Polizisten machen sich bereit. Der Sonderzug aus Münster ist... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 11.03.2013, 16:54 Uhr

    Arminia: Odonkor beim Derby nur kurz zu Gast

    Treffen der Generationen: Ex-Arminia-Torwart Wolfgang Kneib (l.) unterhielt sich vor Spielbeginn angeregt mit dem ehemaligen Nationalspieler David Odonkor. Bielefeld. Zu einem Derby ist kein Weg zu weit. David Odonkor kam sogar aus der Ukraine in seine Heimat Ostwestfalen. Derzeit kickt der Flügelflitzer beim FC Hoverla-Zakarpattya Uschhorod. Na gut, um ganz ehrlich zu sein, kickt er dort derzeit nicht. Aufgrund einer Verletzung war Odonkor zur Behandlung nach Bielefeld gekommen. Da ließ er sich die Chance nicht nehmen, das heißeste Spiel der Region im Stadion zu verfolgen. Und obwohl der gebürtige Bünder Odonkor nur 1,74 Meter groß ist... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 11.03.2013, 16:42 Uhr

    Hille: Torjäger und Teamplayer

    Im Duell: Wie schon im Hinspiel beharkte sich Sebastian Hille oft mit Fabian Hergesell. Bielefeld. Es war eine Achterbahnfahrt der Emotionen, die Sebastian Hille im Derby durchlebte. Zunächst war da die 20. Spielminute: Jerat schiebt den Ball zu Hille, der schießt und trifft Münsters Keeper Daniel Masuch. Im zweiten Versuch schiebt er ihn ins Tor. "Ganz ehrlich, das ist ein geiles Gefühl vor dieser Kulisse und dann auch noch im Derby zu treffen", verriet der Torschütze des 1:0. Sein Führungstor bedeutete den persönlichen Höhepunkt dieses Nachmittags. Mit Standing Ovations... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 11.03.2013, 16:33 Uhr

    Arminias Müller scheitert in der Nachspielzeit an Münsters Torwart Masuch

    Die Schrecksekunde: Münsters Keeper Daniel Masuch pariert den zu schwach geschossenen Elfmeter von Christian Müller. Bielefeld. Die Gefühlslage der Bielefelder Spieler unmittelbar nach dem Abpfiff zeichnete sich durch eine kollektive Niedergeschlagenheit aus. Der verschossene Elfmeter, der als Konsequenz den Verlust von zwei wichtigen Punkten im Aufstiegskampf bedeutete, bewirkte eine große Traurigkeit. "Es tut richtig weh", meinte Arminias Torschütze Sebastian Hille. Arminias Trainer Stefan Krämer ergänzte: "Wenn du beim Stande von 1:1 in der 92. Minute einen Elfmeter verschießt, ist es immer noch ein Punkt... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 11.03.2013, 08:49 Uhr

    Arminia-Coach Krämer: Eine gefühlte Niederlage

    Trost vom Geschäftsführer: Marcus Uhlig (l.) klopft dem Elfmeter-Pechvogel Christian Müller auf die Schulter. Bielefeld. Das 44. Westfalenderby zwischen Arminia Bielefeld und Preußen Münster erfüllte sämtliche Erwartungen, die bereits im Vorfeld an das Spitzenspiel zweier Drittliga-Topteams gestellt wurden. Eine ausverkaufte Alm mit 26.026 Besuchern war der angemessene Hintergrund für 93 aufregende Minuten, in denen es einen großen Pechvogel geben sollte. Letztgenannter hieß Christian Müller, der in der Nachspielzeit beim Stande von 1:1 einen Handelfmeter vergab und mit hängendem Kopf den Platz verließ... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 09.03.2013, 19:12 Uhr

    Auf der Spur des Preußen-Adlers

    Vor der Taktiktafel: Preußen-Trainer Pavel Dotchev bastelt an der Strategie für das Spitzenspiel. Münster. Im Parkhaus grüßt ein Ehepaar, das nach einem Einkaufsbummel in Münster mit einem weißen Mittelklassewagen die Rückfahrt nach Bielefeld antritt, recht freundlich. "Wir drücken an diesem Samstag natürlich den Arminen im Derby gegen Preußen Münster die Daumen", antwortet der Mann auf die Frage, ob er denn auch ein Fußballfan sei. In der knapp 300.000 Einwohner zählenden Stadt geht es am Freitagvormittag noch gemächlich zu. Von Hektik keine Spur. Von Fußballbegeisterung aber auch nicht... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 09.03.2013, 11:46 Uhr

    Bielefeld: Derbystimmung in Bielefeld

    Wunderbar: Über Facebook erreichte uns ein Bild aus der Wunderbar an der Arndtstraße. "Ausnahmezustand in der Wunderbar !!! Arrrmmmmiiiiniaaaaaa:-)))", lautete die Bildbeschreibung. Und tatsächlich, die Leute standen bis hinaus auf die Straße. Bielefeld
    Bielefeld (nw). Bielefeld war voller Vorfreude auf das Fußball-Derby gegen die Preußen aus Münster. Die Stadt und die auf dem Weg zur Alm liegenden Gaststätten waren gut gefüllt. Vorherrschende Farben: schwarz-weiß-blau. 9.55 Uhr: Über Facebook bekamen wir von Sarah Oberbremer ein Bild von ihrer Katze, die auf einem Arminia-Schal vom Derbysieg träumt. "Unser Kater drückt die Daumen", schreibt sie. Das Bild ist in der Fotostrecke am Ende dieses Textes zu sehen. 11... [mehr auf Neue Westfälische]