Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 08.12.2013, 20:33 Uhr

    Nur Sekunden fehlen bei Arminia zum Sieg

    Ganz bitter: Die Arminen Thomas Hübener, Patrick Platins und Johannes Rahn sind enttäuscht über das gerade kassierte Ausgleichstor. Auf den Rängen dahinter jubeln die Dresdner Fans. Bielefeld. Es hätte ein perfekter Abend sein können. Arminia Bielefeld führte bis in die Nachspielzeit vor 14.587 Zuschauern in der Schüco-Arena mit 1:0 (0:0) gegen Dynamo Dresden. Dann köpfte der eingewechselte Mohamed Aoudia in der 93. Spielminute noch den Ausgleich. Zuvor hatte Marc Lorenz mit einem direkten Freistoß das 1:0 (60.) für Arminia erzielt. Mit dem Unentschieden beenden die Arminen die Hinrunde mit 18 Zählern. 20 Zähler waren das Ziel, immerhin blieben die Arminen das zweite Spiel... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 07.12.2013, 13:17 Uhr

    Bielefeld/Duisburg: Polizeigewerkschaft fordert nach Dresdner Fan-Gewalt in Bielefeld anderes...

    Fordert Zeichen von der Politik: Erich Rettinghaus, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft in NRW. Bielefeld/Duisburg
    Bielefeld/Duisburg (clu). Nachdem am Freitagabend sogenannte Fans des Zweitligavereins Dynamo Dresden in Bielefeld randalierend zum Stadion von Arminia Bielefeld gezogen waren und dabei 17 Polizisten verletzten, äußert sich jetzt auch die Polizeigewerkschaft in NRW und fordert "deutliche Zeichen von der Politik". Die Gewaltexzesse seien nicht mehr hinnehmbar, heißt es in einer Mitteilung der Polizeigewerkschaft in NRW (DPolG). Der Landesvorsitzender der DPolG, Erich Rettinghaus... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 07.12.2013, 11:37 Uhr

    Marcus Uhlig: "Der Liga-Ausschluss von Dresden sollte überlegt werden"

    Äußert sich: Marcus Uhlig, Geschäftsführer von Arminia Bielefeld (hier auf einem Archivfoto). Bielefeld (frz). Marcus Uhlig, Geschäftsführer von Arminia Bielefeld, äußerte sich am Samstagvormittag exklusiv gegenüber der Neuen Westfälischen zu den Vorfällen rund um das Zweitliga-Spiel gegen Dynamo Dresden. Sogenannte Dresden-Fans hatten schon vor Spielbeginn 17 Polizisten verletzt und waren randalierend zum Stadion gezogen. "Diese Fans von Dynamo Dresden sind eine Schande für den deutschen Fußball", sagt Uhlig auf Anfrage der NW. Und weiter: "Nach den Vorfällen sollten Überlegungen... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 06.12.2013, 17:17 Uhr

    Bielefeld: Aggressive Dresden-Fans attackieren Polizisten am Bielefelder Bahnhof

    Dresden-Fans zünden Pyros: Ein massives Polizeiaufgebot ist am Bielefelder Hauptbahnhof im Einsatz. Bielefeld
    Bielefeld (jr/clu). Das Spiel von Arminia Bielefeld gegen Dynamo Dresden hatte noch nicht begonnen, da machten sich die Dynamo-Dresden-Fans schon in Bielefeld bemerkbar. Um 16.30 Uhr kamen die ersten der 3.500 erwarteten Dresden-Fans in Bielefeld an. Kurz danach flammten die ersten Pyros auf. Allein bis Spielbeginn wurden 17 Beamte verletzt, zwei davon schwer. Der Sonderzug aus Dresden kam gegen 16.30 Uhr im Bielefelder Hauptbahnhof an. 400 Fans unter ihnen sollen sogenannte Problemfans sein... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 06.12.2013, 15:08 Uhr

    Arminia Bielefeld verliert in letzter Minute den Sieg

    Kampf um den Ball: Der Bielefelder Patrick Schönfeld gegen Paul Milde (li) und Tobias Kempe. Bielefeld (nw). Was war das für eine nervenaufreibende Schlussphase in Bielefeld! Nachdem es bis zum Ende der zweiten Halbzeit 1:0 für Bielefeld gestanden hatte, traf Dresdens Spieler Mohamed Aoudia in der 92. Spielminute das Arminentor und raubte den Arminen damit den langersehnten Heimsieg. Nach schwachem erstem Durchgang legen die Ostwestfalen in Durchgang zwei munter los. Nachdem Lorenz in Minute 49 den Pfosten per Freistoß trifft, scheint dies der Weckruf für die Krämer-Elf zu sein... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 06.12.2013, 09:11 Uhr

    Fragezeichen hinter Hübener

    Bielefeld (frz). Mit einem 3:2-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern hat Dynamo Dresden am vergangenen Samstag eine Duftmarke gesetzt. Unter dem neuen Trainer Olaf Janßen, der am 4. September Peter Pacult ablöste, verbesserte sich die Bilanz der Sachsen schlagartig. Vier Siege, vier Unentschieden und nur zwei Niederlagen sprangen heraus. Gleich drei Arminen müssen sich gegen Dynamo Dresden vor einer weiteren Gelben Karte hüten, die zwangsläufig eine Spielsperre nach sich ziehen würde... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 06.12.2013, 08:51 Uhr

    Arminia hofft auf ein Ende des Heimfluches gegen Dresden

    Wuchtiger Einsatz: Arminia Bielefelds Stürmer Fabian Klos (l.) setzt sich gegen den Bochumer Patrick Fabian durch und setzt zum Schuss an. ⋌F Bielefeld. "Für Siege gibt es keinen Ersatz", sagte Arminia Bielefelds Trainer Stefan Krämer am Montagabend nach dem 2:1-Sieg beim FSV Frankfurt. "Das hat mit Lebensqualität zu tun." Dieses positive Gefühl soll Freitagabend um 18.30 Uhr in der Schüco-Arena (Live-Ticker bei nw-news.de) im Duell mit Dynamo Dresden eine Fortsetzung finden. Nachdem in Frankfurt die schwarze Serie von sieben Meisterschaftsniederlagen in Folge gestoppt werden konnte, fordert Arminias Trainer Stefan Krämer einen... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 05.12.2013, 22:07 Uhr

    Bielefeld: Die Alm wird für Pyroverstecke zugemacht

    Die letzte große Randale: Dresdner Fans zündeten am 8. Februar 2013 in Kaiserslautern bengalische Feuer, nach dem Spiel kam es zu massiven Ausschreitungen, Vermummte griffen Schuttlebusse an. Die Abkürzung "ACAB" steht für "All Cops Are Bastards". Bielefeld
    Bielefeld. Das erste Mal in der Geschichte des Profifußballs erwartet Arminia Bielefeld den Dresdner Traditionsklub Dynamo auf der Alm. Das allein scheint trotz der siebenstündigen Anreise die Gästefans zu mobilisieren. Die Offiziellen erwarten unter den 15.000 Fans immerhin 2.500 Dynamo-Anhänger. Sorgen vor hässlichen Pyrorauchschwaden im Gästeblock haben den DSC nun dazu veranlasst, das Stadion vorher vier Stunden lang abzuriegeln. Der Ruf der Dynamo-Anhänger ist nicht der beste in Deutschland... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 05.12.2013, 18:39 Uhr

    Bielefeld: Vollsperrungen in Bielefeld für 3.500 Dynamo-Fans

    Die Dresden-Fans sind angekommen: 3.500 Dynamo-Dresden-Fans werden am Freitagnachmittag in Bielefeld erwartet. Für einen Großteil von ihnen muss die Jöllenbecker Straße komplett gesperrt werden. Bielefeld
    Bielefeld (jr). Am Freitagabend erwartet Arminia Bielefeld im Zweitligaspiel gegen Dynamo Dresden 3.500 Gästefans in Bielefeld. Ein Großteil von ihnen wird mit dem Sonderzug anreisen und gegen 16 Uhr am Hauptbahnhof erwartet. Die Polizei gab dazu am Donnerstag bekannt, dass die Fans mit einem starken Polizeiaufgebot begleitet werden sollen. 400 unter ihnen sollen sogenannte Problemfans sein, 50 davon gehören der als gewaltbereit bezeichneten Kategorie C an. Die Jöllenbecker Straße zwischen... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 05.12.2013, 12:51 Uhr

    Arminias nächster Schritt gegen Dresden

    Treibt den Ball nach vorne: Arminia Bielefelds Innenverteidiger Thomas Hübener freut sich auf das Duell gegen seinen ehemaligen Klub Dynamo Dresden. Bielefeld. Auch Thomas Hübener staunt nicht schlecht, dass es am Freitagabend um 18.30 Uhr (Live-Ticker bei nw-news.de) in der Schüco-Arena zu einer Premiere kommen wird. Bislang haben sich Arminia Bielefeld und Dynamo Dresden in Pflichtspielen noch niemals gegenübergestanden. "Dieser Aspekt ist ein zusätzlicher Anreiz für uns", meint Arminia Bielefelds Innenverteidiger. Für den 31-Jährigen steht die Hinrunden-Abschlusspartie ohnehin unter einem besonderen Vorzeichen... [mehr auf Neue Westfälische]