Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 05.12.2012, 15:56 Uhr

    Erzgebirge Aue holt ehemaligen Arminia-Spieler Michael Fink

    Ex-Armine geht zu Erzgebirge Aue: Michael Fink (l.) und Aues Sportdirektor Steffen Heidrich beim Vertragsabschluss. Aue (dpa/nw). Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat sich im Abstiegskampf personell verstärkt. Ex-Armine und Mittelfeldspieler Michael Fink (30) habe einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 erhalten, teilte der Verein mit. Fink bestritt für Arminia Bielefeld, Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach insgesamt 137 Bundesligapartien. Bei Arminia Bielefeld erzielte er in 44 Spielen vier Tore. Der Defensivspezialist spielte zuletzt in der Türkei für Samsunspor, beendete diese Verpflichtung... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 05.12.2012, 09:56 Uhr

    Karten für Arminia-Spiel gegen Dortmund zu gewinnen

    Bielefeld (red). Es ist Arminia Bielefelds letztes Drittliga-Heimspiel des Jahres, und Sie, liebe Leserinnen und Leser von nw-news.de, können mit etwas Glück bei der Partie am Samstag, 14 Uhr, gegen Borussia Dortmund II live dabei sein. Beantworten Sie nur vier von fünf Fragen in unserem Gegner-Quiz richtig und Sie qualifizieren sich für die Verlosung von 2 x 2 Sitzplatzkarten in der Schüco-Arena. Wenn es beim ersten Mal nicht geklappt hat, versuchen Sie es einfach noch einmal... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 04.12.2012, 18:44 Uhr

    Arminias Qual der Wahl mit Appiah

    Offensive Ausrichtung: Arminias Rechtsverteidiger Marcel Appiah (l.) schlägt eine Flanke. Florian Müller kommt zu spät. Bielefeld. Arminia Bielefelds Trainer Stefan Krämer hat in dieser Woche ein schwieriges Hausaufgabenprogramm zu absolvieren, um im vorletzten Meisterschaftsspiel des Jahres an diesem Samstag in der Schüco-Arena gegen Borussia Dortmund II (Anstoß 14 Uhr) den erwarteten Dreier einzufahren. Krämers Grundlage seines Arbeitsplanes in den kommenden Tagen bilden die 90 Minuten auf dem Aachener Tivoli, die er sich noch zwei Mal auf Video anschaute und sich in seiner Meinung direkt nach dem Abpfiff... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 04.12.2012, 12:37 Uhr

    Arminias Spendenshop ist online

    Jetzt online: Der Spendenshop von Arminia Bielefeld. Bielefeld (nw). Ein für Fußballvereine einzigartiger Internetshop ist Dienstag an den Start gegangen: Der Arminia-Spendenshop. Über 30 verschiedene Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl, aus allen Abteilungen und für ganz unterschiedliche Gegenstände bis hin zur Mithilfe bei Veranstaltungen. Hier finden sich alle im Verein benötigten Artikel, für die Spender gesucht werden, teilte der Verein in einer Pressemeldung mit. Eine erste Vorstellung des Shops fand bereits am Sonntag während der... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 04.12.2012, 11:29 Uhr

    Geldstrafe für Arminia für Vergehen von Fans

    Verboten: Das Abbrennen von Pyrotechnik ahndet der DFB mit Geldstrafen. Bielefeld (nw). Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld wurde vom deutschen Fußballbund (DFB) mit einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro belegt. Bestraft wurde der Verein für Vergehen seiner Fans. Geahndet wurden vom Sportgericht des DFB das Zünden einer Rauchbombe vor und während des Spiels am 22. September in Münster sowie das Werfen von Bierbechern und das Zünden von Rauchpulver während des DFB-Pokalspiels am 31. Oktober gegen Leverkusen. Bei der Strafe wurde zudem berücksichtigt... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 04.12.2012, 09:19 Uhr

    Bielefeld/Erkenschwick: Chaoten-Attacke auf Arminia-Bus

    Bielefeld/Erkenschwick
    Bielefeld/Erkenschwick (jr). Die Auswärtsfahrt von Arminia II zum Oberligakontrahenten Erkenschwick (Kreis Recklinghausen) war nicht nur aus sportlicher Sicht (0:4) ärgerlich. Laut Polizeibericht von Montag haben nach dem Sonntagsspiel gegen 16.40 Uhr 15 bis 20 Personen den Arminia-Spielerbus auf der Sportanlage in Erkenschwick mit Flaschen beworfen. Dabei splitterte laut DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig die doppelverglaste Heckscheibe (Sachschaden: 1.000 Euro). Die Spieler der DSC-Amateure... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 03.12.2012, 20:25 Uhr

    Bielefeld: Arminia mit neuem Team-Geist

    Einstimmig: Die Mitglieder des DSC Arminia Bielefeld entlasteten ohne Gegenstimme das seit einem Jahr amtierende Präsidium um Jörg Zillies. In der ersten Reihe v.l.: Günter Eing, Michael Fredebeul, Hans-Joachim Faber und Eduard Hellweg, alle Mitglieder des DSC-Ehrenrates. An der Versammlung gestern Nachmittag unter der neuen Haupttribüne der Schüco-Arena nahmen 171 Mitglieder teil. Bielefeld
    Bielefeld. Das wichtigste Ziel der neuen Arminia-Führung um Präsident Jörg Zillies ist nicht der sportliche Erfolg und der Aufstieg in die nächsthöhere Liga, sondern die Schaffung von "geordneten Verhältnissen". "Unsere Hauptaufgabe besteht darin, die ziemlich aus den Fugen geratene Arminia wieder in geordnete Bahnen zu führen", sagte Zillies gestern Nachmittag in der Jahreshauptversammlung des DSC Arminia. Für seine Rede erhielt der Arminia-Chef viel Beifall von den 171 anwesenden Mitgliedern... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 03.12.2012, 20:06 Uhr

    Winterpause in Arminias Shop und Geschäftsstelle

    Bielefeld (nw). Nicht nur die Profis, sondern auch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle sowie des Fan- und Ticketshops von Arminia Bielefeld nutzen die Feiertage zu einer kurzen Winterpause. Die Geschäftsstelle bleibt nach Vereinsangaben vom 22. Dezember bis zum 1. Januar geschlossen. Der Fan- und Ticketshop schließt vom 22. Dezember bis zum 8. Januar.[mehr auf Neue Westfälische]

  • 03.12.2012, 16:57 Uhr

    Arminias Papadopoulos erneut im Nationaldress

    Berufen: Konstantinos Papadopoulos (l.). Bielefeld. U17-Spieler Konstantinos Papadopoulos wurde erneut in das Aufgebot der griechischen U17-Nationalmannschaft berufen, teilte Arminia Bielefeld mit. Er wird am 17. Dezember nach Athen reisen und mit der Mannschaft am 19. Dezember ein Freundschaftsspiel gegen Italien absolvieren. [mehr auf Neue Westfälische]

  • 03.12.2012, 16:14 Uhr

    Aachen - Arminia: Noten und Einzelkritik

    Die Noten des Aachen-Spiels: Patrick Platins: Arminias Torhüter war an den beiden Gegentoren machtlos. In der 42. Minute zeigte er die Parade des Jahres, als er mit einem sensationellen Reflex einen Schuss aus kurzer Entfernung von Leipertz abwehrte. Sensationell. Note: 2 Tim Jerat: Arminias bester Feldspieler auf dem Tivoli zeigte viel Übersicht und war immer anspielbereit. Bereitete zudem das 1:0 vor. Note: 3 Pascal Testroet: Der Offensivspieler zeigte zwei Gesichter. In der ersten Halbzeit bärenstark... [mehr auf Neue Westfälische]