Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 30.11.2012, 18:39 Uhr

    Fünf Arminia-Spielern droht in Aachen die Sperre

    Bielefeld (frz). Arminias Spieler Stephan Salger, Tom Schütz, Felix Burmeister, Sebastian Hille und Thomas Hübener weisen jeweils vier Gelbe Karten auf. Diesen Akteuren droht am Samstag in Aachen eine mögliche Sperre. Manuel Hornig, der wegen einer Roten Karte ohnehin aussetzt, ist ebenfalls mit vier gelben Kartons vorbelastet. Das Motto von Trainer Stefan Krämer: "Bei Zweikämpfen sollen sie sich bloß keine Gedanken machen. Ein Taktieren würde rein gar nichts bringen."[mehr auf Neue Westfälische]

  • 30.11.2012, 18:25 Uhr

    Arminias Stiller mit dem guten Riecher

    Smalltalk vor dem Burghausen-Spiel: Arminias sportlicher Leiter Samir Arabi unterhält sich mit einem guten Bekannten. Bielefeld. An diesem Samstag erlebt Samir Arabi eine Reise in seine Vergangenheit. Arminias sportlicher Leiter (33) kehrt zu seinem Geburtsort Aachen zurück, um mit seinem jetzigen Arbeitgeber Arminia Bielefeld das erste Rückrundenspiel der 3. Liga gegen Alemannia (Anstoß um 14 Uhr auf dem Tivoli, Live-Ticker bei nw-news.de) zu bestreiten. "Natürlich werde ich auf der Haupttribüne einige bekannte Gesichter sehen", glaubt Arabi, der von kleinauf bis zur U 19 das Trikot der Schwarz-Gelben trug... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 30.11.2012, 12:42 Uhr

    Arminia beim Hallenturnier in Essen

    Bielefeld/Essen (nw). Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld wird am 11. Januar kommenden Jahres an einem Hallenturnier in der Essener Grugahalle teilnehmen. Neben Arminia stehen bislang Rot-Weiß Essen, der MSV Duisburg, der SC Paderborn 07 und VfL Osnabrück als Teilnehmer fest. Der sechste Teilnehmer wird in Kürze bekannt gegeben. Beginn des Turniers ist um 17:30 Uhr. Karten gibt es unter der Hotline 01805-570070 oder im Internet unter www.schauinsland-derbycup.de.[mehr auf Neue Westfälische]

  • 29.11.2012, 17:17 Uhr

    Arminias Trainer Stefan Krämer zieht seine Hinrundenbilanz und blickt nach vorne

    Bester Laune: Arminias Trainer Stefan Krämer (l.) nimmt Sebastian Hille in den Schwitzkasten. Torwarttrainer Marco Kostmann (m.) freut sich ebenfalls über die gute Hinrunde. Bielefeld. Arminia Bielefeld hat in der Hinrunde der 3. Liga 36 Punkte erkämpft, die hinter Herbstmeister VfL Osnabrück und Preußen Münster Relegationsplatz drei bedeuten. Trainer Stefan Krämer blickt aufgrund von Stichworten noch einmal zurück zum Saisonbeginn und bezieht Stellung zu möglichen Dingen in der Zukunft. Stefan Krämer über den 3:0-Sieg gegen Burghausen. . . "Fußballerisch waren wir schon dominant, aber nicht in dem Maße wie im Heimspiel gegen Hansa Rostock... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 29.11.2012, 16:42 Uhr

    Westfalen-Pokal: Maaslingen – Arminia Bielefeld am 23. März

    Bielefeld (nw). Das Viertelfinale im Westfalen-Pokal auf Verbandsebene findet am Samstag, 23. März bei RW Maaslingen statt. Arminia Bielefeld reist an diesem Tag zum Westfalenligisten. Dies teilte der Verein am Donnerstagnachmittag in einer Pressemeldung mit. Anstoß in Maaslingen ist um 14 Uhr. Ticketinformationen folgen rechtzeitig. Für den 23. März ist in der 3. Liga ein Nachholspieltag terminiert. Sollte es sich ergeben, dass der DSC an diesem Tag ein Nachholspiel austrägt... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 29.11.2012, 15:58 Uhr

    Arminia-Coach Krämer: Visier hoch, hinfahren, abliefern

    Bielefeld (-sg-). Heilfroh ist Arminia Bielefelds Trainer Stefan Krämer, dass die angedachte Spielverlegung für das Auswärtsspiel bei Alemannia Aachen nicht zustande gekommen ist. "Wir brauchen keine Punkte am grünen Tisch. Da habe ich überhaupt keinen Bock drauf. Ich habe Bock auf Fußball", bekannte der DSC-Coach im Video-Interview mit nw-news.de. Sein Motto: "Visier hoch, hinfahren, abliefern!"[mehr auf Neue Westfälische]

  • 28.11.2012, 18:54 Uhr

    Arminia plant Schuldensenkung auf 22 Millionen Euro

    Bielefeld (nw). Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung am 2. Dezember um 14 Uhr in der Schüco-Arena informierte der Vorstand von Arminia Bielefeld auf der Vereins-Homepage über aktuelle Dinge zur finanziellen Situation. Einige wichtige Punkte: Verträge über Darlehensumwandlungen in Anteile an die Stadion-Gesellschaft sind in Höhe von 2,5 Millionen Euro gezeichnet worden. Die Wandlung ist nur ein buchtechnischer Vorgang, bei dem juristisch Fremdkapital zu Eigenkapital wird... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 28.11.2012, 18:48 Uhr

    Antrag auf Spielverlegung in Aachen verworfen

    Bestimmend: DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig. Bielefeld. Markus Stenger, Abteilungsleiter Spielbetrieb für die 3. Liga beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), befragte gestern Morgen seine Mitarbeiter, ob denn Post aus Bielefeld mittlerweile eingetroffen sei, in der Arminia Bielefeld wegen einer möglichen Wettbewerbsverzerrung eine Verlegung des Meisterschaftsspiels bei Alemannia Aachen an diesem Samstag beantragt. Die Antwort seiner Sekretärin war ein klares Nein. Um 13.38 Uhr informierte Arminia Bielefeld per Mail die Medien... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 27.11.2012, 18:46 Uhr

    Bielefeld: Hooligan-Prozess: Szenekundiger Beamter verteidigt Video-Aufnahmen der Polizei

    Bielefeld
    Bielefeld. "Wir sahen, dass es eine Auseinandersetzung gab. Ich schaltete die Kamera ein, zehn Sekunden später waren wir am Tatort. Da waren die beiden fast tödlichen Tritte schon passiert", berichtete der Polizeibeamte in der Verhandlung. Vor dem Bielefelder Landgericht ist gestern der Prozess gegen elf junge Männer fortgesetzt worden, die im Mai nach einem Fußballspiel eine Gruppe von Gästeanhängern attackiert und einen der Angegriffenen beinahe tödlich verletzt hatten... [mehr auf Neue Westfälische]

  • 27.11.2012, 18:11 Uhr

    Arminia Bielefelds Vorbereitung auf das Aachen-Spiel am Samstag läuft wie gewohnt

    Empfahl sich: Christian Müller könnte in Aachen für den gesperrten Patrick Schönfeld auflaufen. Bielefeld (pep). Die prekäre Situation Alemannia Aachens, Arminias nächstem Gegner, ruft bei der Konkurrenz unterschiedliche Gefühle hervor. Dabei überwiegt das Mitleid die berechtigte Befürchtung, dass die nächsten Entwicklungen beim Traditionsklub zu Wettbewerbsverzerrung und "allen möglichen Spekulationen" (Osnabrücks Trainer Pele Wollitz) führen könnten. Es ist davon auszugehen, dass Aachen mit stark verändertem Kader ins neue Jahr starten wird. Bis dahin spielen Arminia... [mehr auf Neue Westfälische]