Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 08.03.2012, 01:09 Uhr

    UPDATE: Arminia im Westfalenpokal beim FC Bad Oeynhausen

    So sehen Sieger aus: Benjamin Bley (l.) herzt Bad Oeynhausens Trainer Rolf Kuntschik, Schindar Mohammad (r.) strahlt und FCO-Kapitän Tim Steffen (mit Binde) eilt freudestrahlend herbei und klatscht kurz darauf mit Co-Trainer Michael Bigalk (blaue Jacke) ab. UPDATE
    Bad Oeynhausen/Bielefeld. Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld muss im Halbfinale des Westfalenpokals beim FC Bad Oeynhausen antreten. Der Westfalenligist gewann sein Viertelfinale mit 2:1 gegen den Klassenkonkurrenten FC Eintracht Rheine. Die Entscheidung zu Gunsten der Oeynhausener fiel erst in der 89. Minute: Nach einem langen Flankenball von Tim Steffen lief Rheines Torwart Andre Epker raus, Christoph Maug köpfte – aber ins eigene Netz. Der sportliche Höhepunkt in der Vereinsgeschichte des... [mehr auf ]

  • 07.03.2012, 19:51 Uhr

    Ex-Armine Arne Friedrich wechselt nach Chicago

    Zuletzt in Wolfsburg: Der Bad Oeynhausener Arne Friedrich spielt demnächst in Chicago. Chicago/Berlin (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler Arne Friedrich wechselt zu den Chicago Fire in die nordamerikanische Profiliga MLS. "Trotz attraktiver Angebote aus Europa und der Bundesliga habe ich mich für den Sprung über den großen Teich entschieden", schrieb der zuvor vertragslose Verteidiger am Mittwoch auf seiner Internetseite. Der 32-Jährige Bad Oeynhausener verständigte sich mit dem Club auf einen Einjahresvertrag. Im vergangenen September hatte Friedrich sich mit dem... [mehr auf ]

  • 07.03.2012, 18:19 Uhr

    Borussia Dortmund will im Jugendbereich mit VfL Theesen kooperieren

    Das Lachen ist ihnen vergangen: Im Oktober 2010 waren alle Beteiligten - v. l. Thomas Krücken (DSC Arminia), Wolfgang Klee und Manfred Detering (beide VfL Theesen) - von einer Kooperation überzeugt. Heute ist das anders. Bielefeld. Große Ehre für den VfL Theesen: Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist an einer Kooperation im Jugendbereich mit dem Klub aus dem Bielefelder Norden interessiert. Wie aus dem Umfeld beider Vereine durchsickerte, ist die Borussia an den VfL herangetreten, um die Voraussetzungen für eine mögliche Zusammenarbeit abzustecken. Kein Geheimnis ist, dass der aktuelle Kooperationspartner der Theesener, Arminia Bielefeld, an der Gaudigstraße nicht mehr besonders wohl gelitten ist... [mehr auf ]

  • 07.03.2012, 17:51 Uhr

    Arminia: Maximal sechs Neue sollen kommen

    Guter Beobachter: DSC-Coach Stefan Krämer. Bielefeld (frz). Arminia Bielefelds Trainer Stefan Krämer und der sportliche Leiter Samir Arabi stecken neben dem aktuellen Tagesgeschäft voll in den Planungen für die neue Saison. "Es wird keinen generellen Neuaufbau geben", sagt Krämer. "14 Spieler haben noch einen laufenden Vertrag bis 2013. Und von den neun Verträgen, die auslaufen, werden wir versuchen, einige zu verlängern." Rzatkowski, Schuler, Appiah, Hammann, Krük, Hernandez, Hille, Köse und Heithölter lauten die Namen der Profis... [mehr auf ]

  • 06.03.2012, 18:32 Uhr

    Arminias Flirt mit Rödinghausen

    Packen zu: Rödinghausens Mäzen Horst Finkemeier (l.) und Vereinschef Ernst-Wilhelm Vortmeyer. Bielefeld/Rödinghausen. Kooperationen bieten den Vorteil, dass gemeinsame Interessen bessere Marktchancen besitzen und der Aspekt der Kostenreduzierung beiden Partnern einen Vorteil verspricht. Möglicherweise spielen diese Gedanken bei der Annäherung zwischen dem Fußball-Drittligisten Arminia Bielefeld und dem Landesligisten SV Rödinghausen eine Rolle. Fakt ist, dass Ende vergangenen Jahres auf Initiative des DSC Arminia Bielefeld ein Gespräch zwischen Horst Finkemeier... [mehr auf ]

  • 05.03.2012, 19:19 Uhr

    Arminia tritt auf der Stelle

    Nicht geahndetes Foulspiel: Burghausens Fabian Aupperle (r.) stellt Arminias Stürmer Eric Agyemang ein Bein. Bielefeld. Die gute Nachricht zuerst: Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld ist seit vier Spielen in der Meisterschaft ungeschlagen. Die schlechte Nachricht: Die Ostwestfalen warten seit fünf Spielen auf einen Sieg in der dritthöchsten deutschen Spielklasse. Arminia Bielefelds 2:2 (2:2) in der Schüco-Arena gegen Wacker Burghausen lässt viele Interpretationen zu. "Wir treten auf der Stelle", lautet das Fazit von DSC-Trainer Stefan Krämer nach dem fünften Spiel innerhalb von 16 Tagen... [mehr auf ]

  • 05.03.2012, 12:06 Uhr

    Noten und Statistik: Arminia Bielefeld - Wacker Burghausen

    Wacker Burghausen: Vollath - Burkhard, Aupperle, Cinar, Chaftar - Eberlein, Heidrich - Holz, Mokhtari , Maurice Müller - Glasner Tore: 1:0 (8.) Appiah, der nach einem Schütz-Freistoß aus kurzer Entfernung einschießt, 2:0 (12.) Klos, der nach einem Schütz-Freistoß per Kopf sein neuntes Saisontor erzielt, 2:1 (19.) Glasner, der den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie drückt, 2:2 (23.) Glasner, der einen Foulfelfmeter (Schönfeld an Aupperle) sicher verwandelt. Eckbälle: 7:6 Zuschauer: 6... [mehr auf ]

  • 05.03.2012, 10:46 Uhr

    Arminia steht in Kontakt zu Finkemeier

    Samir Arabi: Bielefeld (pep). Samir Arabi, Arminias sportlicher Leiter, und Thomas Krücken, Leiter Nachwuchszentrum, haben Kontakt zu Horst Finkemeier, dem Mäzen des aufstrebenden Landesligisten SV Rödinghausen, aufgenommen. Dies bestätigte DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig. Der Termin habe schon Ende vergangenen Jahres stattgefunden. "Es war ein Gespräch zum Kennenlernen und ein Informationsaustausch", so Uhlig. Ein weiteres Treffen in den kommenden Wochen sei geplant.[mehr auf ]

  • 05.03.2012, 10:30 Uhr

    Ex-Arminia-Trainer Rapolder kein Kandidat für Reck

    Doch ohne Chance: Uwe Rapolder Duisburg (nw/dapd). Uwe Rapolder kommt bei einer möglichen Entlassung von Trainer Oliver Reck beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg als Nachfolger nicht infrage. "Das ist kein Thema", sagte Aufsichtsratsmitglied Bernard Dietz der Nachrichtenagentur dapd. Der frühere Bundesligatrainer von Arminia Bielefeld und des 1. FC Köln war zuletzt als erster Kandidat gehandelt worden. Reck, der zuletzt fünf Mal in Folge mit dem MSV verlor, steht unterdessen weiter unter besonderer Beobachtung... [mehr auf ]

  • 05.03.2012, 10:23 Uhr

    Chicago an Ex-Armine Friedrich interessiert

    Chicago (nw). Der Ex-Armine und Fußball-Nationalspieler Arne Friedrich (32) könnte bald schon nach Amerika gehen. Der Verein Chicago Fire aus der nordamerikanischen Profiliga hat Interesse angemeldet: "Er ist einer, an dem wir Interesse haben", sagt Fire-Coach Frank Klopas, der Innenverteidigern sucht. Der gebürtige Bad Oeynhausener und Ex-Armine Friedrich spielte zuletzt beim VfL Wolfsburg. Er ist seit September 2011 vereinslos.[mehr auf ]