Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 16.07.2011, 16:28 Uhr

    Hans Joachim Faber: Arminias etwas anderer Präsident

    Gelassener Blick:: Arminia Bielefelds Übergangspräsident Hans Joachim Faber hat auf einer Sitzschale in der Schüco-Arena Platz genommen Bielefeld. Vom ersten Augenblick an versprüht der Mann eine gehörige Portion Sympathie. 42 Jahre alt ist Hans Joachim Faber, der seit dem 8. Juli Arminia Bielefeld als Übergangspräsident führt. Ein schwarzer Rucksack und zwei Handys, die der Generation anno Tobak angehören, zählen zu den Utensilien, die er für seine diversen Jobs benötigt. Der Bielefelder hat in den vergangenen 14 Tagen eine Karriere in Rekordtempo bei den Arminen hingelegt. Am 27. Juni wurde Faber (seit 1998 Vereinsmitglied) in... [mehr auf ]

  • 16.07.2011, 15:22 Uhr

    Eric Agyemang: Arminias große Sturm-Hoffnung

    Treffsicher:: Kaum eingewechselt, hatte Eric Agyemang beim Testspiel in Wellensiek schon zwei Mal getroffen. Bielefeld. Es klingt schon etwas despektierlich, wenn Eric Agyemang die dritte Etage des deutschen Fußballs als "Schweineliga" bezeichnet. Doch Arminias neuer Stürmer wird konkreter: "Die Klasse wird von vielen unterschätzt. Man darf sich nicht unterbuttern lassen und muss immer dagegenhalten." Dabei hört er sich beinahe an wie einst die Hamburger Volksschauspielerin Heidi Kabel, als er "unterbuddern" sagt. In Ghana geboren, wuchs Agyemang in Hamburg auf. Dort ging er bis zum Abitur zur Schule... [mehr auf ]

  • 16.07.2011, 10:45 Uhr

    DER KOMMENTAR: Schmeichelhaft

    Bei Arminia können sie kaum auf Anerkennung oder Lob hoffen. Da sprang der Oberbürgermeister ein, das zurückgetretene Präsidium um Stadtwerke-Chef Wolfgang Brinkmann zu würdigen, das an den Grabenkämpfen im Verein, aber auch der Aufgabe, die sportliche und finanzielle Wende schnell zu schaffen, gescheitert ist. Der Einsatz und der Aufwand waren groß – und doch wird das Jahr eher als Rettung in letzter Sekunde in Erinnerung bleiben. Viele Hoffnungen sind zerplatzt, Bitterkeit... [mehr auf ]

  • 15.07.2011, 15:51 Uhr

    Ex-Armine Eilhoff im Duell mit Kirsten

    Alte Zeiten: Dennis Eilhoff im Arminia-Trikot. Dresden (dfl). Der ehemalige Armine Dennis Eilhoff hat in Dresden ein neues sportliches Glück gefunden. "Ich freue mich riesig auf die Aufgabe bei Dynamo und bin sehr glücklich darüber, zukünftig bei einem Traditionsverein zu spielen, hinter dem eine fußballverrückte Stadt steht", sagte der 28 Jahre alte Torhüter, der 113 Zweitligaspiele für Arminia Bielefeld bestritt. Doch erst einmal muss er den teaminternen Zweikampf um die Nummer 1 gegen seinen Konkurrenten und Aufstiegshelden Benjamin... [mehr auf ]

  • 15.07.2011, 09:27 Uhr

    Neue Maulwurf-Attacke bei Arminia

    DSC-Team: Trainer Markus von Ahlen und Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier (l.) auf einer Pressekonferenz in den Katakomben der Alm. Bielefeld. Der Maulwurf ist beim Fußball-Drittligisten Arminia Bielefeld wieder aufgetaucht. Zum wiederholten Male sind interne Mails an Bielefelder Medien weitergeleitet worden. Diesmal veröffentlichte der Unbekannte einen Mailverkehr vom 7. Juli 2011. Es ging um die Frage, ob und wie ein Übergangspräsidium mit Hans Joachim Faber, Augustin Kwamo-Kamdem und Gerhard Harhausen installiert werden könnte. Um 14.53 Uhr verschickte Verwaltungsratschef Alexander Geilhaupt an die DSC-Gremien eine... [mehr auf ]

  • 14.07.2011, 14:33 Uhr

    Ab Freitag gibt es Arminias Zukunftsanleihe

    Bielefeld (nw). Der DSC Arminia Bielefeld e.V. hat am Donnerstag die Billigung des Wertpapierprospekts zur Zukunftsanleihe "Zukunft zeichnen" durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erteilt bekommen. Alt- sowie Neuzeichner können somit ab Freitag, 15. Juli, die neue Anleihe zeichnen. Der Kaufantrag wird ab morgen auf der Homepage des DSC zum Download bereit stehen. Zudem hat der Fan- und Ticketshop in der SchücoArena morgen zwischen 10 und 15 Uhr geöffnet... [mehr auf ]

  • 14.07.2011, 10:18 Uhr

    Arminia-Kandidat Stein diktiert die Preise

    Bereit: Uli Stein als Torwarttrainer Aserbaidschans. Bielefeld. Ein Ende der Vorstandskrise beim Fußballdrittligisten Arminia Bielefeld liegt in der Luft. Verwaltungsratschef Alexander Geilhaupt, der mit seinem Gremium ein neues Präsidium bestellen muss, bestätigte im Gespräch mit dieser Zeitung, "dass möglicherweise schon zum Saisonauftakt am 23. Juli gegen den VfB Stuttgart II diese Probleme gelöst sein könnten." Erster und einziger Anwärter auf die Nachfolge von Wolfgang Brinkmann ist Uli Stein. Der ehemalige National-Torhüter... [mehr auf ]

  • 13.07.2011, 23:07 Uhr

    Zeichnung der Arminia-Anleihe vielleicht schon Sonntag

    Der Übergangspräsident: Jurist Hans Jürgen Faber. Bielefeld (frz/pep). Am Sonntag um 15 Uhr bestreitet Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld im Rahmen des Stadionfestes das letzte Testspiel gegen den englischen Premier-League-Klub AFC Sunderland. Diese Partie ist auf dem Kalender von Hans Joachim Faber mit einem dicken roten Strich versehen. Der Jurist aus Bielefeld, der neben Augustin Kwamo-Kamdem und Gerhard Harhausen das Übergangspräsidium anführt, hofft, dass bereits an diesem Tag die Zeichnung der neuen Zukunfts-Anleihe erfolgen kann... [mehr auf ]

  • 13.07.2011, 22:56 Uhr

    Arminia: Arbeitsreicher Tag mit Wermutstropfen

    Spaßige Fotopause: Arminias Profis posierten gestern für Sportpresse und Sponsoren.Das offizielle Mannschaftsfoto erscheint am Freitag in dieser Zeitung. Bielefeld. Der Achtstundentag für Profi-Fußballer spukt immer mal wieder in einigen Trainerköpfen herum. Darüber können die Arminen nur lachen – zumindest, was ihr Dienstagsprogramm anging. Bis sie am Dienstag ihr Tagwerk vollbracht hatten, waren mehr als zwölf Stunden verstrichen. Morgens bat Chefcoach Markus von Ahlen zum Training. In der Mittagshitze hieß es: lächeln für die Fotografen. Zum Abschluss folgte das Freundschaftsspiel beim VfR Wellensiek, das der DSC 6:0 gewann... [mehr auf ]

  • 13.07.2011, 22:20 Uhr

    Wellensiek hat Arminia eine Halbzeit lang im Griff

    Defensivstark: Konstantin Westenhoff (r.) und die VfR-Verteidigung boten in der ersten Halbzeit eine gute Leistung. Bielefeld. Ziel verfehlt, Sympathien gewonnen. Beim 0:6 (0:1) gegen den DSC Arminia schnitt der Bezirksligist VfR Wellensiek zwar um ein Tor schlechter ab als der VfB Fichte im Vergleich mit dem Drittligisten(0:5 vor zehn Tagen), doch die Elf vom Rottmannshof erntete für ihren couragierten Auftritt viele Komplimente. "Die erste Halbzeit war Spitzenklasse, nach der Pause sind wir dann leider etwas eingebrochen", sagte VfR-Coach Rolf "Pico" Fritz. Die Gründe hatte er schnell parat: "Mit Stephan... [mehr auf ]