Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 21.02.2011, 01:08 Uhr

    Arminias Kapitän Schuler verteidigt rechts mit linkem Fuß

    Bielefeld (rk). Da Sandro Kaiser wegen einer fiebrigen Angina kurzfristig ausfiel, kam Mannschaftskapitän Markus Schuler zu einem Einsatz auf ungewohnter Position. Der Linksfuß musste auf der rechten Seite verteidigen. Zu Bundesligazeiten hatte Schuler dort bereits zweimal hospitiert: In Frankfurt (2:2) mit gutem, auf Schalke (0:2) mit mäßigem Erfolg. Diesmal unterlief dem Routinier nach gerade mal einer Minute jener Ballverlust, der in der Folge die erste Auer Ecke und damit den 0:1-Rückstand... [mehr auf ]

  • 21.02.2011, 00:09 Uhr

    Arminia Bielefeld spielt nicht zweitligareif

    Das traurige Finale: In der 67. Minute stemmen sich die Arminen Franck Manga Guela, Torhüter Dennis Eilhoff und Eke Uzoma (v. l.) mehr oder weniger intensiv gegen das 0:3. Doch der Ball zappelt längst im Netz. Aue. 13 Mal in Folge und damit so oft wie kein anderes Zweitligateam in dieser Saison war dem DSC Arminia schon vor diesem denkwürdigen Sonntag ein zu Null verwehrt geblieben. Die vage Hoffnung, endlich mal wieder ohne Gegentreffer zu bleiben, währte im Erzgebirgsstadion ganze 100 Sekunden. Dann lagen die Bielefelder 0:1 im Hintertreffen – und ergaben sich praktisch wehrlos in ihr Schicksal. Nur 0:3 (0:2) hatten die Gäste am Ende verloren. Ein Ergebnis, das nicht ansatzweise die Unterlegenheit... [mehr auf ]

  • 20.02.2011, 13:17 Uhr

    Arminia ohne Chance in Aue

    Im Erzgebirgsstadion: Skerdilaid Curri (l.) enteilt Alon Abelski. Aue/Bielefeld. Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hat am 23. Spieltag bei Erzgebirge Aue deutlich mit 0:3 verloren. Vor 9.200 Zuschauern konnten die Schützlinge von Trainer Ewald Lienen in keiner Phase des Spiels an die gute Form des letzten Heimspiels gegen Bochum anknüpfen. Passend zu den eisigen Temperaturen im Erzgebirge wurden die Tabellenletzten auf tiefem Boden bereits in der 3. Minute kalt erwischt: Nach einer Ecke für die Gastgeber faustete DSC-Keeper Dennis Eilhoff einen Schuss von... [mehr auf ]

  • 20.02.2011, 09:32 Uhr

    Arminia II verliert spektakulär beim Tabellenführer

    Bielefeld (nw). Die zweite Fußball-Mannschaft des DSC Arminia hat das Westfalen-Derby gegen den SC Preußen Münster am Samstagnachmittag verloren. Die beiden westfälischen Teams der Regionalliga-West trennten sich nach einem harten Spiel im Preußenstadion mit 2 zu 0. Drei Nachwuchs-Arminen sahen in der Begegnung vor 4.124 Zuschauern die Rote Karte, vier kassierten die gelbe. Als erstes wurde Julian Stöckner wegen einer Notbremse des Platzes verwiesen. Beim anschließenden Elfmeter fiel das erste... [mehr auf ]

  • 19.02.2011, 00:28 Uhr

    Arminias Gegner setzt auf Identifikation mit dem Osten

    Bielefeld (rk). Der FC Erzgebirge Aue setzt erfolgreich auf die Identifikation mit der Region. Ricco Schmitt begann seine Trainerlaufbahn beim Altchemnitzer BSC. Profis, die gegen Arminia in der Anfangsformation stehen dürften, lernten das Kicken bei Wismut Schneeberg, FSV Velten, Chemnitzer FC, Marzahner SV oder Dynamo Dresden – mehr Ossie-Fußball geht kaum. Beinahe logisch hat der Spielort auch keinen Sponsoren-Namen, sondern heißt Erzgebirgsstadion.[mehr auf ]

  • 19.02.2011, 00:06 Uhr

    Arminias Chancen gegen Erzgebirge Aue stehen schlecht

    Für die Erzgebirgler geht’s hoch hinaus: Thomas Paulus und die anderen Auer bewiesen auch beim 1:0-Hinspielsieg am Teutoburger Wald gegen Markus Bollmann (l.) und den DSC Arminia ihre enormen Kopfballqualitäten. Bielefeld. Nicht nur der DSC Arminia trägt sein Päckchen der Negativstatistiken mit sich herum. Der VfL Osnabrück beispielsweise war monatelang auswärts so erfolglos, dass die dortige Presse bei jedem Gastspiel eine Liste der Niederlagen veröffentlichte. Seit dem VfL-Auftritt in Aue entfällt diese Rubrik. Osnabrück gewann 1:0. Dort, wo an diesem Sonntag (Anstoß: 13.30 Uhr, Live-Ticker auf nw-news.de) die Bielefelder anzutreten haben. Die statistischen Voraussetzungen unterscheiden sich nur... [mehr auf ]

  • 18.02.2011, 10:49 Uhr

    ARMINIA: Arminia plant für die Zukunft

    Daumen hoch: Ewald Lienen ist bei den meisten DSC-Fans Favorit für das Traineramt - auch in der 3. Liga. ARMINIA
    Bielefeld. Beim DSC Arminia wird weiter auf mehreren Ebenen daran gearbeitet, den Verein auf die Zukunft vorzubereiten. Für den sportlichen Part ist Trainer Ewald Lienen zuständig, der das Zweitligateam auf die Partie beim FC Erzgebirge Aue (Sonntag, 13.30 Uhr) einstellt. Mit Christian Müller, der weiter an einer Viruserkrankung leidet, fehlt einer der Profis, die in Lienens Plänen eine zentrale Rolle spielen. In der turnusmäßigen Gesprächsrunde von Präsidium und Verwaltungsrat standen gestern... [mehr auf ]

  • 17.02.2011, 12:55 Uhr

    Arminia: Fußballschule in den Osterferien

    Bielefeld (nw). Kicken in den Osterferien: Fußball­begeisterte Kinder zwischen 7 und 14 Jahren können bei der Arminia-Fußballschule des DSC mitmachen. Ob Vereinskicker oder Hobbyfußballer - der Spaß am Fußball und der Bewegung steht im Mittelpunkt. Damit die Mädchen und Jungen sich wie richtige Arminien fühlen, bekommen sie eine komplette Trainingsausrüstung gestellt: Trikot, Hosen, Stutzen und ein Fußball gehören dazu. Neben praktischen Fußball Know-how gibt es auch eine... [mehr auf ]

  • 17.02.2011, 09:28 Uhr

    KOMMENTAR: Bölstlers Verfügungsklage gegen Arminia

    Der DSC Arminia Bielefeld hat den Rechtsstreit mit seinem Angestellten Manuel Bölstler gewonnen. Und gleichzeitig an Image wieder mal verloren. Denn auch die viereinhalb Stunden vor dem Arbeitsgericht Bielefeld belegten eindrucksvoll, in welchem Zustand der Verein sich befindet. Die Reihe der Versäumnisse war fast so lang wie die Mängelliste, die Trainer Ewald Lienen dem degradierten Profi vorhielt. So nahm Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier, obwohl persönlich geladen... [mehr auf ]

  • 17.02.2011, 09:18 Uhr

    Armine verliert Prozess vorm Arbeitsgericht

    Nicht berücksichtigt: Arminia-Profi Manuel Bölstler (rechts) mit seinem Anwalt Horst Klettke vor Beginn der Verhandlung. Bielefeld. Fast viereinhalb Stunden kämpfte Manuel Bölstler vor dem Arbeitsgericht Bielefeld um sein Recht. Vergebens. Der Vorsitzende Richter Christian Vierrath wies den Antrag des Arminia-Profis ab, der per einstweiliger Verfügung seine Rückkehr ins normale Mannschaftstraining des DSC Arminia erwirken wollte. Um die Beweggründe des defensiven Mittelfeldspielers verstehen zu können, muss auf den 26. November 2010 zurückgeblickt werden. Den Freitag, an dem die Bielefelder ihr Zweitligaheimspiel... [mehr auf ]