Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 19.03.2011, 21:41 Uhr

    BIELEFELD: Arminia-Präsident Brinkmann bleibt zwei Jahre länger Stadtwerke-Chef

    Verlängerung: Stadtwerke-Chef Wolfgang Brinkmann. BIELEFELD
    Bielefeld. Eigentlich sollte Wolfgang Brinkmann (66), der seit 1995 Stadtwerke-Geschäftsführer ist, schon Ende 2009 in den Ruhestand gehen. Sein Vertrag wurde damals um zwei Jahre bis Ende 2011 verlängert. Doch Schluss ist auch jetzt noch nicht. Freitag hat der Aufsichtsrat der Stadtwerke erneut einer Verlängerung des Geschäftsführervertrages mit Brinkmann um zwei Jahre zugestimmt. Brinkmann, der seit Juni 2010 auch ehrenamtlicher Präsident des Fußball-Zweitligisten DSC Arminia ist... [mehr auf ]

  • 19.03.2011, 14:13 Uhr

    Top Ten der bitteren Arminia-Wahrheiten

    Arminen: Vorstandsmitglied Jürgen Laufer, Abwehrspieler Markus Schuler, Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier, Verwaltungsratschef Alexander Geilhaupt, Trainer Ewald Lienen, Präsident Wolfgang Brinkmann, Ex-Trainer Christian Ziege (v.l.). Bielefeld. Mit einer Frust-Äußerung gegenüber den Bielefelder Fans zog sich Sebastian Heidinger vergangenen Sonntag den Zorn des Arminia-Anhangs zu. "Dann sollen sie halt zu Hause bleiben", hatte er ins Mikrofon von Radio Bielefeld nach der 0:3-Niederlage gegen die Münchner Löwen gesagt. Nach einem Sturm der Entrüstung musste sich Heidinger bei den verärgerten Fans entschuldigen. Der Heidinger-Ausspruch reiht sich ein in eine Kette von Erkenntnissen, Fehleinschätzungen und Entgleisungen... [mehr auf ]

  • 19.03.2011, 11:16 Uhr

    100. Zweitligaspiel für Arminia-Trainer Lienen

    Bielefeld. Für Ewald Lienen ist die Partie beim 1. FC Union Berlin (Sonntag, 13.30 Uhr, Live-Ticker bei nw-news.de) ein Jubiläum: Lienen hat seinen 100. Einsatz als Zweitliga-Trainer. Ob es dann auch etwas zu feiern gibt, hängt vom Ausgang des Spieles ab, bei dem Lienen mit Baldo di Gregorio einen defensiven Mittelfeldspieler zu ersetzen hat. Markus Bollmann ist angeschlagen. Die mögliche Aufstellung: Eilhoff - Kaiser, Appiah, Bollmann, Schuler - Kauf, Müller - Heidinger, Vidosic, Feick - Tadic.[mehr auf ]

  • 19.03.2011, 10:56 Uhr

    Arminia: Nur Albayrak trotzt der Torflaute bei Union Berlin

    Wie einst im Januar 2002: Erhan Albayrak (r.) mit Ansgar Brinkmann (l.), dem heutigen Mainzer Torhüter Heinz Müller und zwei Türken beim Trainingslager in Belek auf einem Trecker. Bielefeld. Mit dem Besuch an der "Alten Försterei" im Berliner Stadtteil Köpenick beginnt sie am Sonntag um 13.30 Uhr, die Abschiedstournee des DSC Arminia in der 2. Liga (Live-Ticker auf nw-news.de). Noch vier Mal Tschüss sagen zu alten Weggefährten wie Union Berlin, Fortuna Düsseldorf, Greuther Fürth und Alemannia Aachen. Und sich daran erinnern, dass ja mit diesen und fast allen anderen Gegnern irgendwelche Erinnerungen verbunden sind. Selten aber so negative wie mit dem Ostberliner... [mehr auf ]

  • 18.03.2011, 21:50 Uhr

    BIELEFELD: Ex-Aufsichtsrat bei Arminia: "Ein Stück aus dem Tollhaus"

    Kritisiert die Fehler der Vereinsführung:: Rainer Ludwig gehörte bis 2004 als Vertreter der Stadt dem Aufsichtsrat des DSC Arminia Bielefeld an. BIELEFELD
    Bielefeld. Er bezeichnet sich selbst als leidenschaftlicher Fan der Arminia. Aber er ärgert sich seit Jahren darüber, was die Vereinsführung aus dem "einstigen Stolz der Stadt" gemacht hat. Immer wieder meldet er sich im Fan-Forum auf nw-news.de zu Wort, anonym und doch erkennbar. NW-Redakteur Arno Ley sprach mit Rainer Ludwig, dem früheren Beigeordneten der Stadt und ehemaligen Aufsichtsrat des DSC Arminia. Herr Ludwig, Sie kommentieren immer wieder kritisch die Arbeit der heutigen... [mehr auf ]

  • 18.03.2011, 17:19 Uhr

    Unions Trainer Neuhaus warnt vor unverkrampften Arminen

    Bielefeld (nw). Mehr als angezählt, aber trotzdem gefährlich: Auch wenn sich Zweitliga-Schlusslicht Arminia Bielefeld mit dem Abstieg in die dritte Liga laut Uwe Neuhaus "schon langsam abgefunden hat", warnt der Coach des Tabellenzwölften Union Berlin seine Mannschaft vor dem Duell mit dem DSC am Sonntag (Anstoß 13.30 Uhr, Live-Ticker auf nw-news.de) vor Überheblichkeit. Bei den Ostwestfalen habe "keiner mehr etwas zu verlieren", sagt der 51-Jährige im Video-Interview auf nw-news.de... [mehr auf ]

  • 18.03.2011, 17:05 Uhr

    Arminias Fort wieder fit - für die Zweite

    Zurück: Pavel Fort freut sich auf sein Comeback. Bielefeld (rk). Am 25. April 2010 endeten die sportlichen Aktivitäten von Pavel Fort für den DSC Arminia. Erst den Ausgleich zum 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf erzielt, kurz danach wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen - Einsatz und Aufregung genug, um sich die Titelzeile "Fort als Taktgeber der Emotionen" zu verdienen. An diesem Wochenende, fast elf Monate später, könnte der Tscheche erstmals wieder das DSC-Trikot tragen. "Es sieht so aus, als käme Pavel für mindestens einen... [mehr auf ]

  • 18.03.2011, 11:20 Uhr

    Arminia: Verhandlungen mit Banken und Land stocken

    Bielefeld (ako). Die Verhandlungen mit den Banken stecken fest, und nach NW-Informationen kommt Arminia auch beim Land nicht voran. Der Verein möchte die Kredite für das Stadion von einer zehnjährigen Laufzeit auf 20 Jahre strecken. Dazu bedarf es der Zustimmung von Volksbank und Sparkasse. Voraussetzung ist, dass das Land zugleich seine Kreditbürgschaft verlängert. Das ist nicht absehbar. "In Düsseldorf fehlt dem Bielefelder Profifußball ein engagierter Fürsprecher", meint Rainer Ludwig... [mehr auf ]

  • 17.03.2011, 19:11 Uhr

    Bielefeld: IT-Experte klagt gegen Rauswurf bei Arminia

    Bielefeld
    Bielefeld. Eine unklare Rechtslage, strittige Arbeitsverhältnisse und nur spärliche Informationen: Arminia Bielefeld steht wegen der Kündigung eines Mitarbeiters in einer juristischen Auseinandersetzung. Im Umfeld des Vereins ist zu hören, dass der Ex-Mitarbeiter teure Eintrittskarten für Premiumplätze auf der Osttribüne gefälscht und auf eigene Rechnung verkauft haben soll. Unterdessen klagt der Mann gegen seinen Rauswurf. Die Klage gegen die Kündigung liegt dem Bielefelder Arbeitsgericht seit... [mehr auf ]

  • 17.03.2011, 17:05 Uhr

    Arminia-Trainer Lienen hofft gegen Union Berlin auf Änderung in der Mentalität

    Fassungslos: Ewald Lienen beim Spiel gegen 1860. Bielefeld. Es schien so, als würde Ewald Lienen ein Geheimtraining absolvieren. Lediglich ein einziger Zuschauer verirrte sich gestern Vormittag zur Übungseinheit des Zweitliga-Schlusslichtes Arminia Bielefeld an der Friedrich-Hagemann-Straße. "Ich bin Rentner, ich brauche Luft", begründete der 63 Jahre alte Michael Gobert, seit drei Jahren Vereinsmitglied, seinen Spaziergang zum Trainingsgelände der Arminen. Arminias Trainer Lienen hatte immer noch den Kopf voll der negativen Begleitumstände... [mehr auf ]