Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 29.05.2010, 21:35 Uhr

    Arminias letzte Hoffnung ruht auf Gerhard Weber

    Wird zur Schlüsselfigur Bielefeld. Die mögliche Rettung des von der Insolvenz bedrohten Fußball-Zweitligisten DSC Arminia Bielefeld wird immer mehr zu einem Wettlauf mit der Zeit. Der Rat der Stadt Bielefeld genehmigte dem Klub 500.000 Euro Kredit. Ursprünglich war von 4,85 Millionen Euro die Rede. Jetzt ruht die letzte Hoffnung des Vereins auf der Wirtschaft. Die signalisierte in Person des Textilunternehmers Gerhard Weber, dass es noch einen Ausweg aus der bedrohlichen Krise geben könnte... [mehr auf ]

  • 29.05.2010, 11:15 Uhr

    Arminia Bielefeld will Lösung ohne städtisches Darlehen finden

    Zuversichtlich Bielefeld. Arminia Bielefeld will bis Dienstag eine Lösung finden, ohne die 500.000 Euro der Stadt Bielefeld annehmen zu müssen. Dies teilte Wolfgang Brinkmann, designierter Präsident des Fußball-Zweitligisten, am Samstagvormittag in einem Interview mit Radio Bielefeld mit. Brinkmann wollte die Ratssitzung vom Freitagnachmittag nicht bewerten, aber er machte deutlich, dass die beschlossene Hilfe in Höhe eines Darlehens von 500.000 Euro "nur ein Symbol" sei. Die Sondersitzung des Bielefelder... [mehr auf ]

  • 28.05.2010, 23:36 Uhr

    Nur noch ein Wunder kann Arminia retten

    Leiden Bielefeld. Die Sitzung beginnt um 15 Uhr, ist öffentlich und so bedeutungsvoll, wie wohl nie zuvor eine Zusammenkunft des Bielefelder Rates. Es geht um die Existenz eines Sportvereins, der sich in stolzeren Zeiten "Club der Ostwestfalen" nannte. Doch heutzutage ist der Zustand des DSC Arminia nicht einmal mehr geeignet, die Stadt, in der er seit 105 Jahren beheimatet ist, für sich zu gewinnen. 4,85 Millionen Euro als Sofort-Darlehen benötigen die Arminen, um das letzte Riesenloch im... [mehr auf ]

  • 28.05.2010, 22:02 Uhr

    BIELEFELD: Arminia vor dem Aus

    Die Entscheidung ist gefallen BIELEFELD
    Bielefeld. Der schlimmste Fall scheint einzutreten. Die Stadt wird dem DSC Arminia die Nothilfe verweigern. Der Hauptausschuss stimmte gestern mit Mehrheit gegen die Gewährung des 4,85-Millionen-Euro-Darlehens an den notleidenden Fußball-Zweitligisten. Ein sichtlich geschockter Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD) musste nach dreistündiger Sitzung die schlechte Nachricht verkünden. Er geht davon aus, dass Arminia damit keine Lizenz für die 2. Liga erhält und der Verein Insolvenz anmelden muss... [mehr auf ]

  • 28.05.2010, 14:27 Uhr

    Bielefeld gibt nur 500.000 Euro für Arminia

    Gespannt Bielefeld (ton/red/brm/los). Der Rat der Stadt Bielefeld hat am Freitagabend dafür gestimmt, dem Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld ein Darlehen von 500.000 Euro zu geben. Das Gremium lehnte kurz vorher aber den Vorschlag ab, dem Verein 1,85 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Für die Summe von einer halben Million Euro stimmten alle Parteien mit Ausnahme der Linken und der SPD. Die Linken stimmten dagegen und die SPD enthielt sich. Die SPD war zuvor mit ihrem Antrag gescheitert... [mehr auf ]

  • 28.05.2010, 10:51 Uhr

    Darum geht es

    Die Stadt-Tochter BBVG mbH, die alle Beteiligungen hält, soll dem DSC Arminia ein Darlehen von 4,85 Millionen Euro gewähren. Gesichert wird es über eine 80prozentige Bürgschaft der Stadt. Über diese Vorlage der Verwaltung soll der Rat heute entscheiden. Hinzu gerechnet werden 250.000 Euro aus dem Vertrag mit den Städtischen Kliniken. Die Bedingungen: Der Verein und die Wirtschaft müssen ebenfalls 5,1 Millionen Euro aufbringen. Das Restdarlehen soll spätenstens März 2011 als Einlage in eine neu... [mehr auf ]

  • 28.05.2010, 10:41 Uhr

    Kontrahenten seit mehr als 20 Jahren

    Bielefeld. Sie sind die beiden maßgeblichen Strategen ihrer Partei. Wolfgang Brinkmann und Rainer Lux. In Konkurrenz vereint. Zwei durchsetzungsfreudige Politiker, die seit mehr als 20 Jahren die Geschicke der Stadt beeinflussen. In der Auseinandersetzung um den Darlehensantrag für die Arminia treffen die beiden Fußballfreunde erneut aufeinander. Brinkmann als designierter Präsident des Vereins, Lux als Vorsitzender der größten Fraktion im Stadtrat. Beide seit vielen Jahren Mitglieder des DSC... [mehr auf ]

  • 28.05.2010, 09:32 Uhr

    BIELEFELD: Live-Ticker von der Ratssitzung

    Abgewendet BIELEFELD
    Bielefeld. Die Neue Westfälische wird mit einem Live-Ticker die Debatte von der Ratssitzung am Freitag ab 15 Uhr ständig begleiten. Im Internet unter www.nw-news.de lässt sich jeweils der aktuelle Stand verfolgen. Der Stadtrat tagt unter den Augen der Öffentlichkeit. Im Ratssaal im Neuen Rathaus, dessen Türen um 14.30 Uhr geöffnet werden, gibt es 114 Stühle fürs Publikum und zwei Behindertenplätze. Mehr nicht. Da mit größerem Andrang gerechnet wird, ist nicht nur eigens ein Sicherheitsdienst... [mehr auf ]

  • 28.05.2010, 09:29 Uhr

    KOMMENTAR: Arminia: Warten auf ein Wunder

    KOMMENTAR
    Schwarzer Tag für den Bielefelder Sport: Die Hoffnung der Arminen und mit ihnen tausender von Fußballfans, dass die Stadt den DSC doch noch rettet, hat sich zerschlagen. Wenn nicht noch ein Wunder passiert und irgendein edler Ritter plötzlich fünf Millionen Euro auf den Tisch legt, geht am 2. Juni, wenn die DFL endgültig über die Lizenz für Arminia befindet, die 105-jährige Geschichte der einst stolzen Arminia zu Ende. Offenbar konnten die Befürworter in der Stadtverwaltung und die... [mehr auf ]

  • 27.05.2010, 19:20 Uhr

    Bielefeld: Zitterpartie für Arminia

    Weiter bangen Bielefeld
    Bielefeld. Die Zeit drängt. Die SPD hat zwar ein Signal für Arminia gesetzt. Trotzdem sind die Chancen des DSC, dass der Rat Freitag einem Darlehen in Höhe von 4,85 Millionen Euro als Nothilfe zustimmt, schlecht. Bei allen anderen Parteien geht "der Daumen tendenziell nach unten", so der Tenor gestern Abend nach Fraktions- und Mitgliedersitzungen. Ein höherer Beitrag der Wirtschaft könnte vielleicht noch Bewegung bringen. Bis Freitag erwarten die Politiker auch eine rechtliche Bewertung aus... [mehr auf ]