Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 17.03.2010, 21:43 Uhr

    "Arminia ist zu wichtig für Bielefeld"

    Setzt auf den Aufstieg 2011 Bielefeld. Nach dem Punktabzug und der Geldstrafe ist aus Sicht der Wirtschaft und der Stadt der Weg für Arminia in den kommenden Wochen klar vorgezeichnet. Die Devise sollte lauten: Mund abputzen und den Blick nach vorne richten. Einige Sponsoren wollten sich allerdings auch nicht zur aktuellen Situation des Vereins äußern. "Ich war bereits nach den letzten Spieltagen nicht mehr der größte Optimist", kommentierte Wolfgang Brinkmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Bielefeld... [mehr auf ]

  • 17.03.2010, 21:30 Uhr

    Ein harter und gerader Schnitt

    Krise mit dunkelblauem Auge überstanden Bielefeld. Als Rechtsanwalt ist Christoph Schickhardt geübt in der hohen Kunst der diplomatischen Ausdrucksweise. Als "an vielen Stellen recht optimistisch" bezeichnete der Mann vieler Fälle um Bälle jetzt die Zahlen, die den DSC Arminia fast in den Abgrund gerissen hätten. In der Nacht von Montag zu Dienstag atmeten Schickhardt und der von ihm seit 14 Tagen betreute DSC Arminia auf: Es gibt wegen Lizenzverstößen nur vier Punkte Abzug und eine Geldstrafe von 50.000 Euro... [mehr auf ]

  • 17.03.2010, 14:20 Uhr

    Arminias Vize-Präsident Kottmann tritt zurück

    Zurückgetreten Bielefeld (nw). Der Punktabzug für den Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld hat erste personelle Konsequenzen. Nach "massiven Beleidigungen und persönlichen Bedrohungen" reichte Vize-Präsident Frank Kottmann am Mittwoch seinen Rücktritt ein. "Eines meiner Ziele war, eine größtmögliche Transparenz in die Vereinsarbeit zu bringen. Dazu gehört auch, dass Probleme auf den Tisch kommen müssen, wenn man sie lösen will", sagte Kottmann: "Dass nun, wo die Probleme bekannt sind... [mehr auf ]

  • 16.03.2010, 15:54 Uhr

    "Kritische Arminen": Steht Arminia weiter zur Seite

    Zur aktuellen Situation beim Fußball-Zweitligisten DSC Arminia Bielefeld erreichte die Redaktion von nw-news.de eine Stellungnahme der "Kritischen Arminen":"Die Lage des DSC Arminia Bielefeld ist ernst und mehr als unbefriedigend. Leider hat insbesondere die finanzielle Situation unsere Befürchtungen aus dem Frühjahr 2009 noch übertroffen. Die aus der Ära Kentsch übernommenen Altlasten bedrohen unseren Club, haben heute sogar zu einer Sanktionierung seitens der DFL geführt... [mehr auf ]

  • 16.03.2010, 14:26 Uhr

    MIT VIDEO: DFL zieht Arminia vier Punkte ab

    MIT VIDEO
    Bielefeld (lnw/red/faa). Finanziell in Not, sportlich auf Abwegen - Arminia Bielefeld geht schweren Zeiten entgegen. Nach der Strafe der Deutschen Fußball Liga (DFL), die den Klub "aufgrund von Verstößen gegen Bestimmungen der Lizenzierungsordnung" mit einem Abzug von vier Punkten und einer Geldstrafe von 50.000 Euro belegte, ist die angestrebte Bundesliga-Rückkehr in weite Ferne gerückt. Noch ist nicht sicher, ob Arminia überhaupt die Lizenz für die kommende Saison erhält: "Es bestehen... [mehr auf ]

  • 16.03.2010, 12:28 Uhr

    HAMBURG/BIELEFELD: Stadionverbote nach Randale in Bielefeld

    Randalierende Fans HAMBURG/BIELEFELD
    Hamburg (dpa). Mehr als 30 Anhänger des Hamburger SV sind vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit landesweiten Stadionverboten belegt worden. Der DFB reagierte damit auf Ausschreitungen vor gut drei Monaten, als Fans des HSV sowie von Arminia Bielefeld und Hannover 96 den Bahnhof von Bielefeld verwüstet hatten. Die Stadionverbote gelten bis Mitte 2012, sagte HSV-Vorstandsmitglied Oliver Scheel am Dienstag dem Hamburger Radiosender NDR 90,3. Einige der Randalierer müssen mit Strafanzeige wegen... [mehr auf ]

  • 16.03.2010, 10:59 Uhr

    Arminias Finanz-Lücken seit Sommer bekannt

    Frust vor leeren Rängen Bielefeld. Was waren das für positive Gefühle, die Arminias Führung nach dem Rapport am 16. Februar bei der DFL vermittelte. "Ich bin entspannt gekommen und entspannt wieder gefahren", sagte Norbert Leopoldseder. Sowohl der DSC-Aufsichtsratschef als auch der kaufmännische Geschäftsführer Heinz Anders waren wortwörtlich "optimistisch", die Forderungen der DFL erfüllen zu können. Und es kam sogar noch besser. Am Dienstag vor einer Woche verkündete Leopoldseder, dass die DFL den Arminen mündlich... [mehr auf ]

  • 15.03.2010, 21:35 Uhr

    "Vielleicht waren wir zu früh Erster"

    Würde vieles wieder so machen Bielefeld. Bevor Thomas Gerstner im Juni bei Arminia anheuerte, hat er gewusst, dass seine Mission in Bielefeld vorzeitig würde enden können. Dass es vergangenen Mittwoch auch so gekommen ist, war trotzdem überraschend und ein emotional bewegender Moment für den 43-Jährigen. Nachdem er sich selbst eine Schweigepflicht auferlegt hatte, redete er jetzt offen über seine kurze, aber intensive Zeit in Bielefeld. Viel ist ihm seitdem durch den Kopf gegangen. Wenig, was er im Nachhinein anders machen... [mehr auf ]

  • 15.03.2010, 21:06 Uhr

    Bielefeld: Weisheiten von Zaungästen

    Lagebesprechung Bielefeld
    Bielefeld. Eigentlich ist alles ganz klar, irgendwie aber auch doch nicht. Den regelmäßigen Besuchern des Arminia-Trainingsbetriebs mangelt es nicht an Weisheiten, was dem Zweitligisten zum Aufstieg fehlt: Es muss ein Trainer her, der den Kickern in den Hintern tritt – lautet die einhellige Meinung. Rapolder, Middendorp oder besser gleich der Magath. Dann die Gegenthese: "Die gewinnen eh kein Spiel mehr – auch nicht das Derby gegen Paderborn."Vier Grad und Nieselregen sind optimale Bedingungen... [mehr auf ]

  • 15.03.2010, 17:41 Uhr

    Blick geht über die Serie hinaus

    Verantwortungsbewusst Bielefeld. Gestern Sitzung, heute Sitzung, morgen Sitzung – Arminias Verantwortliche, insbesondere die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat, arbeiten derzeit fieberhaft an Lösungen für die aktuellen Probleme und suchen eine Antwort auf die im Moment drängendste Frage: wer wird neuer Trainer? Dabei gibt es drei Modelle. Erstens: Es kommt ein neuer Mann, Typ Motivator, nur für den Rest der Saison. Zweitens: Detlev Dammeier bringt die Serie mit Frank Eulberg und Jörg Böhme zu Ende... [mehr auf ]