Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 06.02.2009, 18:37 Uhr

    Dem Favoriten ein Bein stellen

    Auch ohne Lamey stark genug für einen Heimsieg über Hertha BSC
    Bielefeld. Der erste Auswärtssieg nach 24 misslungenen Versuchen war Balsam für die Seele der Arminen und die ihrer Fans. Trotzdem sei daran erinnert, dass das Heimspiel gegen Hertha BSC, heute Abend 20.30 Uhr, in der Schüco-Arena, die Chance bietet, eine andere Negativserie zu beenden: Vor über 20 Monaten haben die Arminen zuletzt in Serie gewonnen – im Frühjahr 2007 sogar vier Mal am Stück: 3:2 in Wolfsburg, 3:2 gegen Bremen, 2:1 in Leverkusen und 3:1 gegen Hannover. Auswärts vor-, im eigenen...[mehr auf ]

  • 06.02.2009, 16:51 Uhr

    Gütetermin zwischen Wehen und Ahanfouf bringt keine Einigung

    Wiesbaden (dpa). Im Rechtsstreit zwischen dem Fußball- Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden und seinem ehemaligen Angreifer Abdelaziz Ahanfouf hat ein Gütetermin am Freitag keine Einigung gebracht. Beide Seiten konnten sich vor dem Arbeitsgericht Wiesbaden nicht auf eine Lösung verständigen, wie der Club mitteilte. Der Fall wird daher am 25. März vor dem Wiesbadener Arbeitsgericht verhandelt. Der Zweitligist hatte dem deutsch-marokkanischen Stürmer Ende 2008 schriftlich und mit sofortiger Wirkung...[mehr auf ]

  • 06.02.2009, 10:56 Uhr

    Haltlose Euphorie

    Die Fan-Kolumne von Philipp Köster
    Als am letzten Sonntag die 90. Minute abgelaufen war und zur allgemeinen Überraschung nicht noch in der allerletzten Minute Ausgleich und Siegtor für Werder Bremen gefallen war, da spürte wohl jeder im Bremer Weserstadion und daheim in Bielefeld, dass gerade große Geschichte geschrieben worden war. Ein Moment voll mystischer Schönheit. Wäre das Spiel ein ZDF-Spielfilm gewesen, wäre in diesem Moment die gleißende Sonne durch die Wolkendecke gebrochen, schwarze Raben wären krächzend zum Himmel...[mehr auf ]

  • 05.02.2009, 18:10 Uhr

    Zuhören, lernen, verbessern

    Jungprofi Janjic versucht sich in der Bundesliga zu etablieren
    Bielefeld. Langsam wird es eng auf der Tribüne. Der glückliche Umstand, dass bis auf Leonidas Kampantais und Thilo Versick alle Arminen-Profis vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC, Freitag 20.30 Uhr, gesund sind, führt wie schon in Bremen zu einigen so genannten Härtefällen. Viele Spieler bangen um einen Platz im Kader. Auch Zlatko Janjic. "Ich muss versuchen, in jedem Training optimale Arbeit abzuliefern und mich so für das Wochenende empfehlen", lautet seine Reaktion auf die gestiegene...[mehr auf ]

  • 05.02.2009, 15:56 Uhr

    Halfar für U 21 nominiert

    Test gegen Irland / Länderspiel-Einsatz für Sadik
    Bielefeld (red). Arminia Bielefelds Angreifer Daniel Halfar ist von DFB-Trainer Horst Hrubesch für die nächste Partie der U-21-Nationalmannschaft nominiert worden. Das Team spielt am Dienstag, 10. Februar, in Cork gegen die Republik Irland (ab 19.30 Uhr, live im DSF). Stürmer Berat Sadik gastiert mit der finnischen Nationalmannschaft am 11. Februar in Portugal Nachdem Halfar schon insgesamt neun U-21- und U-19-Spiele für den DFB absolviert hat, sind diesmal auch zwei Neulinge und ein Rückkehrer...[mehr auf ]

  • 05.02.2009, 14:06 Uhr

    Arminia ohne Lamey gegen Hertha

    Bollmann wieder fit / DFL terminiert Spieltage
    Bielefeld (lnw). Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld muss im Heimspiel gegen Hertha BSC an diesem Freitag (20.30 Uhr) auf Michael Lamey verzichten. Wie eine medizinische Untersuchung am Donnerstag ergab, hat sich der Außenverteidiger einen leichten Faserriss im Oberschenkel zugezogen. Dagegen steht der von einer Grippe genesene Markus Bollmann der Arminia zur Verfügung. Nach der Auswertung der Blutwerte stimmte der Mannschaftsarzt einem Einsatz des Verteidigers zu. Für die Partie in der Sch...[mehr auf ]

  • 04.02.2009, 19:41 Uhr

    Was wissen Sie über Hertha BSC Berlin?

    Das NW-Quiz zum nächsten Arminia-Gegner
    In der Hinrunde erkämpften sich die Arminen ein 1:1 im Berliner Olympiastadion. Danach setzte sich der DSC im unteren Tabellendrittel fest während es für den Hauptstadtklub in Richtung Champions-League-Ränge ging. Nach dem Sieg in Bremen hofft Arminia jetzt auf eine Entwicklung, die genau anders herum verläuft. Zur Vorbereitung auf die Partie können Sie hier Ihr Wissen über Hertha BSC Berlin testen. Sven Stickling und Johann Vollmer haben das neue NW-Quiz für Sie zusammengestellt.[mehr auf ]

  • 04.02.2009, 17:04 Uhr

    Buckley-Wechsel: Dammeier kann Vorwürfe nicht nachvollziehen

    Zukünftige Gespräche mit dem Südafrikaner nicht ausgeschlossen
    Bielefeld. Die Personalie Delron Buckley hatte die Geschäftsführung von Arminia Bielefeld lange begleitet. Die erste Rückholaktion des Ex-Arminen von Borussia Dortmund war im Sommer gescheitert, auch ein Transfer im Winter zerschlug sich. Am Dienstag kartete der Südafrikaner via Bild nach und warf Arminen-Geschäftsführer Detlev Dammeier vor, ihn nur als "Lockvogel" benutzt und gleichzeitig den Transfer von Vlad Munteanu vorbereitet zu haben. Delron Buckley behauptet: "Ich hatte mit Detlev...[mehr auf ]

  • 03.02.2009, 21:36 Uhr

    Die Ruhe des Unermüdlichen

    Marx feiert Tor-Premiere aus dem Feld und den wichtigen Auswärtssieg
    Bremen. Als "Mann des Spiels" hatten die Bremer Journalisten Mesut Özil auserkoren. Eine etwas arg lokalpatriotische Wahl, die mit einem Schuss Objektivität durchaus auch auf Bielefelds Thorben Marx hätte fallen können. Eher noch fallen müssen. Die zweite Hälfte der Doppelsechs neben Rüdiger Kauf versah ihren Dienst weit mehr als nach Vorschrift, hatte mit 68 die meisten Ballkontakte seines Teams, schaltete sich immer wieder in die Offensive ein und brachte die Arminia nicht zuletzt mit seinem...[mehr auf ]

  • 03.02.2009, 18:06 Uhr

    Stille Genugtuung

    Trainer Frontzeck ordnet den Triumph von Bremen als Erleichterung ein
    Bielefeld. Eine Randnotiz vorweg: Michael Frontzeck hat seinen Führerschein noch. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger beim 3:1-Sieg 2007 in Wolfsburg – dem bis zum Sonntag letzten Auswärtssieg der Arminen – überstand Bielefelds aktueller Trainer einen Triumph in der Ferne ohne unangenehme Folgen. Den "historischen Auswärtssieg" (diese Bezeichnung war schon mit dem Schlusspfiff regional etabliert) beim SV Werder Bremen genossen die Spieler samt ihres Trainers auf der rund zweistündigen Bus-Rückreise...[mehr auf ]