Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 25.10.2008, 19:16 Uhr

    "Ich bin dem Ordner auf den Kopf gesprungen"

    Sechs Monate nach dem Angriff auf Radenko Radic: 21-Jährige prahlt öffentlich mit ihrer Tat
    Bielefeld/Herne. Beinahe sechs Monate nach dem folgenschweren Angriff auf Arminia-Ordner Radenko Radic, geht es dem 35-jährigen Bielefelder unverändert schlecht: Ihn plagen Schmerzen und Depressionen, seit der Attacke am 3. Mai verlässt er seine Wohnung nicht mehr - aus Angst. Wie die NW jetzt erfuhr, brüstet sich gleichzeitig eine der Tatverdächtigen in aller Öffentlichkeit mit der menschenverachtenden Tat. Martinsklause in Herne, es ist August, spät nachts: Die 21-jährige Rechtsanwaltsgehilfin...[mehr auf ]

  • 25.10.2008, 18:23 Uhr

    Früher den Elementen getrotzt - heute in Sporthallen

    Es gibt vieles, was man dem modernen Fußball vorwerfen kann: die Sitzschalen, den Videowürfel, alkoholfreies Bier. Aber auch: das Verschwinden der Regenschirme. Früher gehörte der nämlich ganz selbstverständlich zum samstäglichen Stadionbesuch dazu, schließlich fing es bei Arminia-Spielen im Herbst, Winter, Frühling regelmässig ab der 35. Minute zu graupeln und zu hageln. Wir ertrugen die Nässe und Kälte stoisch und zuckten auch nur mit den Achseln, wenn uns erboste Rentner mal wieder Prügel...[mehr auf ]

  • 25.10.2008, 18:05 Uhr

    Klette Kauf muss passen

    Erhöhte Laufbereitschaft gegen Schalke gefragt / Herzig und Lamey geben Entwarnung
    Bielefeld. Michael Frontzeck und Detlev Dammeier saßen am Donnerstag in der Arena, die Bielefelder Profis gemeinsam in der Kabine an der Hagemann-Straße – alle verfolgten den 3:1-Sieg der Schalker im UEFA-Cup gegen Paris St. Germain. Eine mangelhafte Vorbereitung auf den nächsten Bundesliga-Gegner möchte sich beim DSC niemand nachsagen lassen. Wenn die Arminen am Samstag in Gelsenkirchen auflaufen, "dann wollen wir uns unabhängig vom Ergebnis besser präsentieren als zuletzt", lautet des Trainers...[mehr auf ]

  • 25.10.2008, 16:39 Uhr

    Arminia trotzt Schalke einen Punkt ab

    FC Schalke 04 - Arminia Bielefeld 0:0
    Gelsenkirchen (dpa/jov). Arminia Bielefeld hat nach einer dramatischen Abwehrschlacht einen Punkt auf Schalke geholt. Der DSC hielt trotz zeitweiliger Unterzahl nach einer gelb-roten Karte gegen Jonas Kamper das 0:0-Unentschieden bis zum Schlusspfiff. Besonders Torwart Dennis Eilhoff rettete mit zahlreichen Paraden den verdienten Punkt. Der FC Schalke 04 hat damit einen weiteren Rückschlag in der Fußball-Bundesliga hinnehmen müssen. Trotz drückender Überlegenheit und Torchancen zuhauf konnte der...[mehr auf ]

  • 24.10.2008, 19:15 Uhr

    Ein gutes Gefühl trotz viel Bohei

    Frontzeck blickt vor dem Schalke-Spiel auf eine gute Trainingswoche zurück
    Bielefeld. Michael Frontzeck wollte "nicht mehr darauf eingehen". Das Spiel am Samstag gegen Schalke rückt näher, und die Vergangenheit mit dem 1:4 in Wolfsburg ist längst besprochen und abgehakt. Dann tat er es doch. Denn Arminias Trainer vermag nicht nachzuvollziehen, warum "so viel Bohei um die Stimmung im Umfeld und im Klub" gemacht wird. "Bohei" bedeutet umgangssprachlich unnötig viel Aufhebens um eine Sache zu machen - in diesem Fall um die Situation und Zukunft des DSC in der Bundesliga...[mehr auf ]

  • 24.10.2008, 18:10 Uhr

    Verlängerung mit Wichniarek rückt näher

    Bielefeld (-sg-). Artur Wichniarek will seine aktive Karriere beim Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld beenden. Folgerichtig sind sich Wichniareks Berater Andreas Grajewski und die DSC-Geschäftsführer Detlev Dammeier und Roland Kentsch über eine frühzeitige Vertragsverlängerung weitestgehend einig. Beide Seiten werden sich in Kürze zu einem abschließenden Gespräch treffen. Der 31-jährige Pole besitzt derzeit einen gültigen Vertrag bis zum 30.06.2009 - mit einer Option über ein weiteres Jahr.[mehr auf ]

  • 24.10.2008, 14:01 Uhr

    EINWURF: Normalität im Abstiegskampf

    Die Anhänger nörgeln, die sportliche Führung fühlt sich in die Defensive gedrängt und die Spieler versuchen außerhalb des Platzes möglichst wenig aufzufallen. Angesichts des alljährlich zu führenden Abstiegskampfs Arminias eine normale Situation in Fußball-Bielefeld. Wer sieht schon gern die eigene Mannschaft den Pflichtsieg gegen Karlsruhe verspielen, um dann in Wolfsburg sogar eine Wiederholung des 1:8-Debakels von Bremen befürchten zu müssen? Wenn die Perspektive düster ist, vergisst der...[mehr auf ]

  • 24.10.2008, 12:59 Uhr

    Heimspiele unterschiedlich stark nachgefragt

    Bielefeld. Am Samstag werden weit über 1.000 Arminen-Fans zum Auswärtsspiel nach Gelsenkirchen fahren. Der Fan-Express ist seit langem ausverkauft. Unterschiedlich stark nachgefragt werden die nächsten Heimspiele gegen Cottbus, Dienstag, 20 Uhr, (16.000 Karten verkauft) und Gladbach, Samstag, 8. November (20.000 Karten).[mehr auf ]

  • 24.10.2008, 12:58 Uhr

    Treffen mit Wichniareks Berater Grajewski

    Bielefeld. Heute treffen sich Arminias Geschäftsführer mit Artur Wichniareks Berater Andreas Grajewski. Zum wiederholten Mal wird die von Wichniarek angestrebte Vertragsverlängerung bis 2011 ein Thema sein. Punkte wie ein Abschiedsspiel oder eine Ausstiegsklausel im Abstiegsfall sollen auf der Agenda stehen.[mehr auf ]

  • 23.10.2008, 17:39 Uhr

    Budenzauber mit Arminia

    Turnier im Gerry-Weber-Stadion
    Halle (hazl). Zeitgenossen, denen bereits vor der fußballerischen Winterpause graut, können sich auf die Fortsetzung des Budenzaubers freuen, der im vergangenen Januar 10.500 Zuschauer ins Gerry-Weber-Stadion lockte. Am Samstag, 3. Januar 2009, werden dort wieder sechs Erst- und Zweitligisten um den Turniersieg beim 2. Hallenfußball-Cup und die damit verbundenen 10.000 Euro Preisgeld kämpfen und tricksen. Arminia Bielefeld, Eintracht Frankfurt, Rot-Weiß Ahlen und Titelverteidiger VfL Osnabrück...[mehr auf ]