Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 07.11.2008, 16:27 Uhr

    Kentsch-Forderung missfällt Frontzeck

    Für den Trainer steht es außer Frage, dass sein Team in die Erste Liga gehört
    Bielefeld. Psssst. Absolute Stille – Abstiegskampf! Bei der Vorbereitung auf das Kellerduell am Samstag in der Schüco-Arena sucht und findet Gäste-Trainer Hans Meyer "himmlische Ruhe" in der Marienfelder Klosterpforte und reist deshalb schon gestern Abend, einen Tag früher als üblich, an. Immerhin wirbt Nobelherberge-Chef Reinhold Frie auf der Homepage bar jeglicher Arminen-Verbundenheit mit "echtem Champions-Feeling" um seine Gäste. Das jedoch möge sich bitteschön bei den Gladbacher Borussen...[mehr auf ]

  • 07.11.2008, 15:56 Uhr

    Wer war Gladbachs Verräter?

    Testen Sie Ihr Wissen über Arminias Konkurrenten im Abstiegskampf
    Der Abstiegskampf ist hart. Arminias Konkurrent Borussia Mönchengladbach hat schon einmal bessere Tage erlebt. In den 70er Jahren war das Team dominierend in der Bundesliga. Erinnern Sie sich noch an die Glanzzeiten des Clubs? Und an die kuriosen Ereignisse auf dem Bökelberg? Testen Sie ihr Wissen jetzt im Quiz von nw-news.de, das Johann Vollmer zusammengestellt hat.[mehr auf ]

  • 06.11.2008, 18:36 Uhr

    Frontzeck trifft auf seinen alten Lehrmeister

    Bielefeld muss gegen Borussia Mönchengladbach punkten
    Bielefeld. Hans Meyer (66) und Michael Frontzeck (44) verbindet seit ihrer gemeinsamen Zeit in Mönchengladbach ein inniges Verhältnis. Meyer brachte Frontzeck vor acht Jahren dazu, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen und Trainerassistent an seiner Seite zu werden. Der jetzige Bielefelder Chef-Trainer ließ sich nicht zweimal bitten, denn "alles wurde im Fußball schneller, nur ich nicht", bemerkt Frontzeck süffisant. Im Jahr 2003 trennten sich ihre Wege, als Meyer Gladbach verließ und von...[mehr auf ]

  • 06.11.2008, 18:01 Uhr

    Buckley derzeit für Arminia kein Thema

    Für links wird gesucht
    Bielefeld (nw). In der nächsten Transferperiode, im Januar 2009, dürfte es einige Bewegung bei Arminia geben. "Wir suchen für die linke offensive Seite", sagt Trainer Michael Frontzeck und hofft, "dass wir etwas hinkriegen". Der Markt sei allerdings begrenzt. Links offensiv spielte Delron Buckley, Ex-Armine, der in seinem vierten Jahr in Dortmund nicht mehr berücksichtigt wird. "Sein Name ist nicht ganz in Vergessenheit geraten", sagt DSC-Geschäftsführer Detlev Dammeier. Für Arminias Trainer ist...[mehr auf ]

  • 06.11.2008, 17:57 Uhr

    Als Spieler zu langsam, als Trainer mit Top-Arbeit

    Gladbachs Coach Meyer und sein ehemaliger Assistent Frontzeck verstehen sich gut
    Bielefeld. Hans Meyer denkt einen Augenblick nach, dann legt er los. "Der Michael hat noch eine Wut auf mich, weil ich blöderweise seine Karriere beendet habe, als er nicht mehr schnell genug war und nicht mehr richtig durchgedeckt hat." Dabei lächelt der Mönchengladbacher Trainer süffisant. Natürlich weiß Meyer, dass besagter Michael, mit Nachnamen Frontzeck, keinen Groll gegen ihn hegt. Im Gegenteil. "Wir telefonieren regelmäßig miteinander, und dabei reden wir nicht unbedingt über Fußball",...[mehr auf ]

  • 05.11.2008, 19:28 Uhr

    Hoffnung für Wichniarek

    Sperre eher unwahrscheinlich / Bollmann fehlt beim Training
    Bielefeld. Am Sonntag sprach Arminen-Trainer Michael Frontzeck von einer "überschaubaren Gruppe", gestern hatte er immerhin schon 17 – zum Teil allerdings nur eingeschränkt belastbare – Feldspieler und drei Torwarte beim nachmittäglichen Aufgalopp. Wie die Rollenverteilung für das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach aussehen wird, ist noch völlig offen. Viele Personalien entscheiden sich erst am Wochenende. Artur Wichniarek: Die Stellungnahme des Stürmers, dessen kritische Äußerungen in...[mehr auf ]

  • 05.11.2008, 16:25 Uhr

    3.000 Euro Geldstrafe für Artur Wichniarek

    Düsseldorf (lnw). Artur Wichniarek ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe von 3.000 Euro belegt worden. Wie der DFB am Mittwoch mitteilte, wurde der Stürmer des Bundesligisten Arminia Bielefeld für sein unsportliches Verhalten im Spiel beim FC Bayern München bestraft. Nach dem 1:3 seines Teams am vorigen Samstag hatte er im TV-Sender "Premiere" die Unparteilichkeit des Schiedsrichters in Abrede gestellt: "Es stand hier lange 1:1. Aber mit Elf gegen Zwölf k...[mehr auf ]

  • 05.11.2008, 14:21 Uhr

    Ewald Lienen ist der Panini-König

  • 05.11.2008, 11:42 Uhr

    Middendorp kehrt nach Deutschland zurück

    Ex-Arminen-Coach verlässt China
    Peking (nw). Der als Bielefelds Jahrhunderttrainer ausgezeichnete Ernst Middendorp wird Ende des Jahres seine Arbeit in China beenden und nach Deutschland zurückkehren. Der 50-Jährige lässt eine Option auf Vertragsverlängerung beim chinesischen Erstligisten Changchun Yatai verstreichen und wird seinen Vertrag im Dezember auslaufenden lassen. Middendorp hatte erst im Juli das Amt beim amtierenden chinesischen Meister übernommen und das Team von Platz elf auf Platz sechs der chinesischen Super...[mehr auf ]

  • 04.11.2008, 18:11 Uhr

    Anklage gegen Hooligans

    Drei Bochumer Fans sollen Arminia-Ordner misshandelt und schwer verletzt haben
    Bielefeld. Im Fall des am 3. Mai beim Heimspiel des DSC Arminia Bielefeld gegen den VfL Bochum von Bochumer Fans angegriffenen und schwer verletzten Ordners Radenko Radic hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld ihre Ermittlungen nach sechs Monaten abgeschlossen und gegen drei Personen Anklage wegen Körperverletzung zum Jugendschöffengericht erhoben. Das teilte gestern der Pressesprecher der Behörde, Oberstaatsanwalt Reinhard Baumgart, mit. Es handelt sich um den 19-jährigen Auszubildenden Thomas D...[mehr auf ]