Jahreshauptversammlung am 20. November 2023 um 19:05 Uhr im Krombacher Stammtisch der SchücoArena

  • JHV am Wochenende will Schütte nicht, Spieltage, Familienzeit und fehlende Mitarbeiter für die Organisation sprechen dagegen.

    Antrag abgelehnt, diese Mitglieder muss man. icht verstehen. Weiterhin keine JHV am Wochenende.


    Diesen Antrag bitte jetzt jedes Jahr bringen.

    Taktischer Fehler: zugleich hat derselbe Antragsteller den Antrag wegen der Gäste-Hymnen eingebracht. Das ist dann für die Köpfe einiger Mitglieder zu kompliziert.

    Zweiter Fehler: Dutzende Kritische Mitglieder wie @Ewig sind frustriert vorher nach Hause gegangen. Ist keine persönliche Kritik, ich blieb wegen Covid-Nachwirkungen ganz zu Hause. Aber am Ende summieren sich eben die einzelnen Faktoren.

    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.


    "Schlagt ihn tot, den Hund! Es ist ein Rezensent." (Goethe)

  • Der donnernde Applaus für den Satz: Sie sind ein schlechter Präsident! Klingt mir noch in den Ohren!


    Kann nur verglichen werden mit den Laberern im Doppelpass erst für Stefan Effenberg und dann natürlich noch getoppt durch Jana Wosnitza! Für die beiden aber positiv gedacht, für Schütte negativ!

    Glöm aldrig bort var Du kommer ifrån

    Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg



    Aus der Hymne des Helsingborg IF

  • So wieder zu Hause!

    Tja was soll man sagen: Im Grunde alles so gelaufen wie es vorhersehbar war.

    Zu Schüttes Aussage bezgl seines Ende 2024: also die meisten die da waren werden es nicht so klar wahrgenommen haben wie es das WB vermeldet hat. Daher gab es ja auch die direkte Nachfrage wie seine Aussage den nun gemeint war worauf er nur sagte dass er glaubt er hat mit seiner ersten Aussage alles beantwortet. Also man kann es so sehen wie das WB, er hat sich dadurch aber mindestens nen Spalt offen gelassen dass er doch weiter machen will. So jedenfalls meine Wahrnehmung, wenn das WB ihn aber jetzt drauf festnagelt und das 1 Jahr lang so der Öffentlichkeit mitteilt kann er auch schlecht doch weiter machen, von daher soll das WB mal dabei bleiben dass er aufhört;)


    Ja zum Rest gibt es nicht viel zu sagen, ich bin ehrlich wen ich nun von den 5 wählen sollte für den Wirtschaftsrat da habe ich mich schwer getan. Habe letztendlich dann die beiden nicht gewählt die von weiter weg kamen, aber ohne jegliche weitere Argumentation, denn ehrlich gesagt hörten sich alle vernünftig an. Dass aber ausgerechnet der Klötzer die meisten Stimmen bekommen hat wunderte mich, schließlich hat er letzte Saison schon mit daneben gelegen bei den Entscheidungen, als einzigster der neu zu wählenden war er ja schon beim Untergang dabei, aber er konnte halt am lautesten reden und zwar genau mit den Worten die wir Arminen gerne hören. Nun ja schlussendlich gibt es doch noch einiges an frischem Wind und das ist auch gut so. Der Rest folgt dann hoffentlich auf der JHV 2024.

    Soviel von mir nach 5,5 Std JHV.

    Ach ja nun von mir ein absolut ernst gemeinter und fetter Respekt an unseren Trainer Mitch Kniat. Das ein Trainer bis zum Ende der Veranstaltung um halb eins bleibt ist nicht selbst verständlich und nötigt mir großen Respekt ab! Top Mitch :yes:

  • Habe Klötzer so verstanden, dass er in der Causa Arabi für die Freistellung nach dem ersten Abstieg war, aber überstimmt worden sei.

    Glöm aldrig bort var Du kommer ifrån

    Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg



    Aus der Hymne des Helsingborg IF

  • Habe Klötzer so verstanden, dass er in der Causa Arabi für die Freistellung nach dem ersten Abstieg war, aber überstimmt worden sei.


    Hmmm gesagt hat er nur dass es keine Mehrheit für die Freistellung gegeben hatte und so wie er es sagte wollte er das man glaubt dass er dafür war. Ob er es dann war hat er nicht gesagt sondern nur dass es keine Mehrheit gab. Aber er kam mir schon so rüber dass er gerne redet und dem Volk nach dem Mund reden konnte er auch gut. Für mich war er aber etwas drüber in meiner Wahrnehmung und Demut fehlte ihm komplett. Aber vielleicht war er es ja wirklich der alles anders entschieden hätte wäre es nur nach ihm gegangen, dann könnte man seinen Auftritt auch nachvollziehen, von daher keine Ahnung, ich war nicht dabei. Habe ihn schließlich auch gewählt, aber einfach nur nach dem Motto dass die Leute hier vor Ort sein sollten in solchen Gremien und nicht durch halb Deutschland erst fahren müssen. Anders konnte ich nicht wählen denn ich denke alle 5 waren schon ganz vernünftige Leute.

    Ach ja zur Abstimmung dass keine Gäste Hymnen gespielt werden sollen kann ich nur sagen Gott sei Dank ist der Antrag mit Karacho abgeschmettert worden, auch wenn es keine bindende Abstimmung war. Aber mit dem Ergebnis wird sich da keiner mehr näher mit befassen:)

  • Verantwortlich für Siemens Energy zu arbeiten, war natürlich nicht das, was den ersten Kandidaten vertrauenswürdig gemacht hat

    Glöm aldrig bort var Du kommer ifrån

    Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg



    Aus der Hymne des Helsingborg IF

  • Verantwortlich für Siemens Energy zu arbeiten, war natürlich nicht das, was den ersten Kandidaten vertrauenswürdig gemacht hat


    Haha, ich glaube der hatte sich einfach rausgequatscht mit seinem doch sehr sehr langen Vortrag. Hab nach 5 Minuten auch nicht mehr zugehört ehrlich gesagt was er noch wo alles iwie gearbeitet hat. ^^

  • Am besten gefallen hat mir die Video Zusammenfassung unserer U17 Deutschen Meistern mit dem genau passenden Song von Casper

    Glöm aldrig bort var Du kommer ifrån

    Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg



    Aus der Hymne des Helsingborg IF

  • Allein die Tatsache, dass in der dritten Liga die gesamten Fernsehgelder nicht reichen, Transferleistungen für die versager der letzten zwei Jahre auszugleichen, kann einen den Schlaf kosten!

    Das kann nicht wahr sein!

    Glöm aldrig bort var Du kommer ifrån

    Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg



    Aus der Hymne des Helsingborg IF

  • Laut Ticker wurden ja auch die Ausschreitungen gegen Wiesbaden von Schütte kurz angesprochen, war das dann die Aufarbeitung der Vorfälle?


    Dazu hat Mutzel zum Einen deutlich vom mittelfristigen Aufstieg gesprochen, Ziele also definiert. Zum Anderen hält er die Förderung von Talenten für weiterhin geboten, also ist der böse Begriff noch Thema. Ich kann das zur Konsolidierung der Finanzen durch verstehen.


    Warum die Mannschaft einen weiteren Trainingsplatz braucht, daß habe ich allerdings nicht verstanden.

    Mein Heimatverein seit 1966.

  • Das Schütte zuallererst die Ausschreitungen in Wiesbaden anspricht (zumindest lt. Ticker) und kommentiert lässt aber auch tief blicken. Anstatt sich selbst auch eine Teilschuld daran zu geben, denn ohne das viel zu späte Handeln bei Personalentscheidungen und das ständige negieren und verdrängen in und während der damaligen Situation, wären diese Ausschreitungen - so verurteilungswürdig sie auch sind, nie geschehen. Aber ist natürlich klug mit sowas zu beginnen, den schwarzen Peter auf die bösen Fans zu schieben, auf dadurch entstandene Dissonanzen mit Sponsoren aufmerksam machen und sich dadurch selbst indirekt als Schwarzweissblauer Vermittler und Retter von Sponsorengeldern zu stilisieren ist schon, ich sage mal Interessant, aber irgendwie auch besorgniserregend. Denn die von vielen geforderte Selbstreflexion, habe ich zumindest dadurch nicht erkannt.

    Schon als ich ein Junge war, war ich mir darüber klar - wenn ich groß bin will ich ein Armine sein.

  • Zweiter Fehler: Dutzende Kritische Mitglieder wie @Ewig sind frustriert vorher nach Hause gegangen. Ist keine persönliche Kritik, ich blieb wegen Covid-Nachwirkungen ganz zu Hause. Aber am Ende summieren sich eben die einzelnen Faktoren.

    Keine Sorge, nehme ich nicht persönlich, sehe ich aber auch nicht als Fehler an.


    Wenn Du nach 3,5h feststellst, dass 80% der Anwesenden anderer Meinung sind in elementaren Fragen des Abends, dann war meine Anwesenheit offensichtlich überflüssig.


    Wenn man feststellt, dass der eigene Verein noch 2x je 1,8 Mio für Söldner aufbringen muss, die schon längst woanders spielen und keiner der Verantwortlichen dieses Vorgehen der anteiligen Abfindungen für die Zukunft ausschließt, obwohl man sich versprochen hat, keine Vorgriffe auf die Zukunft mehr zu tätigen, dann ist das einfach nicht mein Verständnis von seriösem Wirtschaften. Schuldeingeständnis fehl am Platze (und damit meine ich ausdrücklich nicht Wortmann und Mutzel, die können da nichts für!). Straetmanns war der einzige, der nachgefragt hat, wie man das für die Zukunft ausschließen mag. Antwort von Mutzel war, dass sich die Frage nicht stellt, weil man kein Geld für Ablösen hat. Sorry, auch hier fühle ich mich dann fehl am Platz.


    Wenn Mitglieder des ASC zu blöd sind, einen Antrag (VAR) fristgerecht einzureichen, dann frage ich mich, ob in diesem Verein eigentlich alles schief läuft.


    Das ist mir einfach zu viel für einen Abend, da kann man dann auch einfach mal gehen.

  • Laut Ticker wurden ja auch die Ausschreitungen gegen Wiesbaden von Schütte kurz angesprochen, war das dann die Aufarbeitung der Vorfälle?

    Er hat nur gesagt, dass das so nicht geht, dass sich das nicht wiederholen dürfe und dass auch die anderen Fans gefordert sind, Haltung zu zeigen. Klatsch klatsch, Applaus! Noch so eine frustrierende Angelegenheit…

  • -87,13 sprechen sich gegen den Antrag aus. Nur 12,69 Prozent dafür.- Keine Gegner Hymne. Danke. Freut mich, dass wir nicht zu einem zu freundlichem Club werden.


    Ja, ich freue mich das KEIN freundlicher Club sind.


    Eine herzliche, kämpferische, leidenschaftliche und mutige Gemeinschaft mit sportlichen Interessen vor Augen.


    Ich gucke mal was in dieser Saison noch passiert, vielleilcht kann man sich wieder mit diesem Club identifizieren, so wie er sich demnächst aufstellt und darstellt.


    Darüberhinaus, bin ich schon vom Mut einiger Mitglieder uns Fans beeindruckt, die sowohl diese Anträge gestellt haben, und auch die die sie abgeschmettert haben. Um das Präsidium herum gibt es viel Arminia, wird Zeit das sie es aufnehmen und IN den Verein holen.


    Bitte frech nach vorne, egal wo es hingeht.


    Wir sind wer! Wir müssen uns nicht neu erfinden und schon gar nicht verstecken.


    :arminia:

    ...in ehren Stulli + 23.06.09...


    <<< Es war hier im Forum schon immer so, dass Diskussionen - wenn es deren Verlauf so ergibt - auch mal kurzzeitig etwas weiter ausholen und vom Thema abweichen können und dürfen. Wir führen hier keine förmliche Parlamentsdebatte. Das sollte eigentlich nachvollziehbar sei... >>>

  • Er hat nur gesagt, dass das so nicht geht, dass sich das nicht wiederholen dürfe und dass auch die anderen Fans gefordert sind, Haltung zu zeigen. Klatsch klatsch, Applaus! Noch so eine frustrierende Angelegenheit…

    Was meint der Witzbold, der mit den Gruppen die Grillzange schwingt und auf Kuschelkurs ist, denn damit? Weil er keine Haltung zeigt, sollen das die anderen tun?


    Meine klare Haltung ist, dass der Verein hier Haltung zu zeigen hat und diesen Gruppierungen endlich entschlossen entgegen tritt und diesen solange sämtliche Privilegien entzieht, bis die in den Kreisen garantiert bekannten Personen benannt sind und die Geldstrafen auf diese Personen umgelegt werden.


    Ansonsten war es wohl die zu befürchtende Bankrotterklärung ohne Ausblick auf die dringend notwendigen Investitionen in Richtung Wiederaufstieg nach dem seitens des BündNichts verschuldeten Abstiegs?


    Die Ablehnung des Termin Antrags spricht für sich.

    Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

  • JHV am Wochenende will Schütte nicht, Spieltage, Familienzeit und fehlende Mitarbeiter für die Organisation sprechen dagegen.

    Antrag abgelehnt, diese Mitglieder muss man. icht verstehen. Weiterhin keine JHV am Wochenende.


    Diesen Antrag bitte jetzt jedes Jahr bringen.


    Man lässt die Leute die unter der Woche Zeit haben bis Mitternacht auf diese Veranstaltung zu gehen darüber abstimmen, ob es für jene die diesen Termin nicht schaffen nicht besser wäre zukünftig am Wochenende zu tagen. Was will man da auch für ein Ergebnis erwarten?


    Auch den netten Worten von Schütte zu dem Thema kann ich in keinster Weise beipflichten. Es ist für auswärte Mitglieder eine Frechheit die Veranstaltungen so ablaufen zu lassen. Gerade auch mit Familie ist die persönliche Anwesenheit zuhause im dicht gestaffelten Alltag unter der Woche einfach wichtig. Hinzu gibt es viele Menschen die unter der Woche extrem früh aufstehen müssen. Hätte ich zum Beispiel die Veranstaltung besucht, wäre ich um frühstens halbzwei zuhause gewesen und hätte dann keine vier Stunden schlafen können. Danke auch. Und dann noch das lächerliche Argument mit den Spieltagen. Es gibt im Herbst immer mehrere spielfreie Wochenenden.


    Kann nicht wohnt in der will nicht Straße.

    Arminia Bielefeld - Stadion Alm
    Tradition & Identität erhalten!

  • Was meint der Witzbold, der mit den Gruppen die Grillzange schwingt und auf Kuschelkurs ist, denn damit? Weil er keine Haltung zeigt, sollen das die anderen tun?


    (...)


    Ansonsten war es wohl die zu befürchtende Bankrotterklärung ohne Ausblick auf die dringend notwendigen Investitionen in Richtung Wiederaufstieg nach dem seitens des BündNichts verschuldeten Abstiegs?


    Es war schon erschreckend die Zahlen nochmal nachzulesen. Ein Großteil der in den letzte sieben Jahren aufgebauten Werte sind komplett verbrannt. Ein beeindruckender Absturz. Nach Wegfall der Fernsehgelder bleibt finanziell eine Rumpf-Arminia, die man trotz der erfolgreichen Jahre als durchschnittlichen Drittligisten einordnen muss. "Bitter" ist schon nicht mehr das Wort das zu beschreiben. Man sollte ja meinen ein paar Reserven aus solchen Zeiten übrig zu haben, dass man zumindest am Anfang mit breiter Brust und Ambitionen auftreten kann. Fakt schein aber zu sein, dass Arminia aus eigener Kraft nur durch die TV-Gelder ein durchschnittlicher Zweitligist sein kann. Trotz aller Historie, eines für die dritte Liga extrem guten Zuschauerzuspruchs und einer starken Region im Rücken.


    Das ist alles nichts Neues, aber diese Zahlen so geballt zu sehen öffnet einem schon nochmal die Augen. Wir brauchen nicht auf Aachen, Duisburg oder Münster blicken. Wenn Arminia nicht regelmäßig in der zweiten oder gar ersten Liga gekickt hätte (was oft genug auf Kante oder gar knapper genäht war), sähen wir jetzt nicht anders aus, vielleicht sogar deutlich schlechter. Und dieses Schicksal droht uns immer noch, wenn man nicht absehbar wieder an die Fleischtöpfe kommt. Man sieht ja selbst an Braunschweig, Osnabrück und Co. die trotz gelegentlich erfolgreicher Phasen in der zweiten Liga nur noch schwer Fuß fassen können. Das Ziel muss endlich eine Etablierung sein.

    Arminia Bielefeld - Stadion Alm
    Tradition & Identität erhalten!

  • Richtig, und wo ist das Konzept, dieses zu erreichen?


    Kniat und Mutzel machen das schon ohne Geld? Selten so gelacht.

    Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

  • Man lässt die Leute die unter der Woche Zeit haben bis Mitternacht auf diese Veranstaltung zu gehen darüber abstimmen, ob es für jene die diesen Termin nicht schaffen nicht besser wäre zukünftig am Wochenende zu tagen. Was will man da auch für ein Ergebnis erwarten?


    Auch den netten Worten von Schütte zu dem Thema kann ich in keinster Weise beipflichten. Es ist für auswärte Mitglieder eine Frechheit die Veranstaltungen so ablaufen zu lassen. Gerade auch mit Familie ist die persönliche Anwesenheit zuhause im dicht gestaffelten Alltag unter der Woche einfach wichtig. Hinzu gibt es viele Menschen die unter der Woche extrem früh aufstehen müssen. Hätte ich zum Beispiel die Veranstaltung besucht, wäre ich um frühstens halbzwei zuhause gewesen und hätte dann keine vier Stunden schlafen können. Danke auch. Und dann noch das lächerliche Argument mit den Spieltagen. Es gibt im Herbst immer mehrere spielfreie Wochenenden.


    Kann nicht wohnt in der will nicht Straße.

    Den besten Spruch des Abends dazu gab es auf den Hinweis von Mutzel, dass die Mannschaft nach seinem Vortrag entschuldigt sei, denn sie müsse ja am nächsten Morgen wieder trainieren. Dazu meinte eine Arminin neben mir nur: „Ja, um 10. Da habe ich schon 3 Stunden Arbeit hinter mir!“ 😂


    Ich finde das mit der Mannschaft absolut OK, nicht falsch verstehen, aber es passt herrlich in den Kontext der Terminansetzungen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!