Rauchbomben und anderes Pyrozeugs

  • Die gesamte Ultrasbewegung ist pro Pyro! Das organisieren nicht ein par wenige Leute und bezahlen wird es wohl auch nicht der einzelne, der dort zündelt. Sorry aber was für eine schwachsinnige Begründung. Weil vielleicht unter 100 Ultras einer ist, der gegen Pyro ist (und selbst das glaube ich nicht), soll man das Kind nicht beim Namen nennen?

    Was ein Schwachsinn ^^

  • Wenn 98% der Ultras gegen Pyro wären, gäbe es das nicht in Stadien. Als Ultra findet man das mindestens geil, auch wenn man sich nicht am Abbrennen beteiligt. Warum sonst werden die Täter regelmäßig abgeschirmt, gedeckt und abgefeiert?

  • Ich raffs nicht…


    Ewig, du ziehst einen Teil der Fans (die du ja offensichtlich für Überflüssig hältst) über einen Kamm und ich weise, zugegebenermaßen sehr polemisch, mit anderen Pauschalaussagen darauf hin.


    Und das Ergebnis? Der eine hält dir hier Rassismus vor, der nächste fehlende Intelligenz. Ja, leckt mich doch. Das ist mir zu billig!


    Alle, die zündeln, sind Ultras. Nicht jeder Ultra zündelt. Würde ich so unterschreiben. Verfehlungen/Straftaten gibt es auch von anderen Fans.

    Wusste ja nicht, was hier losgetreten wird. Meine Fresse…

  • Ewig hat doch wortwörtlich gesagt: "Alle Ultras sollen/können weg bleiben weil ein kleiner Teil einer kleinen Gruppe Grenzen übertritt"


    Das ist halt absolut Stigmatisierung und Vorverurteilung. Man kann einfach keine Personen vorverurteilen weil sie zu einer gewissen Gruppe gehören? Hab einem nirgendwo Rassismus vorgeworfen, nur das die Argumentations-Logik die selbe ist.

  • Ewig hat doch wortwörtlich gesagt: "Alle Ultras sollen/können weg bleiben weil ein kleiner Teil einer kleinen Gruppe Grenzen übertritt"


    Das ist halt absolut Stigmatisierung und Vorverurteilung. Man kann einfach keine Personen vorverurteilen weil sie zu einer gewissen Gruppe gehören? Hab einem nirgendwo Rassismus vorgeworfen, nur das die Argumentations-Logik die selbe ist.

    Ja erzähl mir mal allen Ernstes, dass nicht die komplette Gruppierung hinter denen steht die die Grenzen überschreiten. Wenn man sich als Gruppe formiert und dann Leute darin Mist bauen, dann schließe ich die Leute entweder aus oder ich bin als gesamte Gruppe das Problem.

  • Es müssen halt mal beide Seiten verstehen, dass man nur zusammen geile Stimmung machen kann:


    Wie oft muss ich lesen "Die Ultras nehmen Gesänge aus Block J nicht auf"? (Die man in Block 1 gar nicht hört) Und in dem Zuge sind die Ultras dann scheiße weil die nur ihr eigenes Zeug singen.


    Die Ultras sind dann zurecht angepisst, weil Block 4 es nicht mal bei der Hymne hinbekommt mehr als die Hälfte der Schals zu heben oder weil Block J bei jedem mal hinten rum spielen zum Beginn der Saison anfängt unruhig zu werden.


    Es muss doch mal einen gemeinsamen Nenner geben wo man zusammen für Arminia-Supporten kann:

    Will jetzt garnicht mehr auf dieser Pyro-Thematik rumreiten. Es wird leute geben die finden das (zurecht) scheiße weil es den Verein Geld kostet, es wird auch außerhalb er Szene Menschen geben die das gut finden weils geil aussieht. Das Problem wird man nie lösen können. Sich aber hinzustellen und zu sagen: "Ne alle Ultras sind scheiße und gehören aus den Stadien weil 10 Leute von 500 Leuten 3mal die Saison ne Fackel zünden ist schwachsinn.


    Genauso wie es Schwachsinn ist, von Seiten der Ultras den "normalo" garnicht mehr mit einzubinden weil er bei großen Teilen des Supports den Mund nicht aufbekommt.



    Vielleicht muss man mal sein Ego ein bisschen hinten anstellen und sich beim kleinsten gemeinsamen Nenner treffen: Arminia


    Das wir in dieser Saison regelmäßig Aufwärtsfahrten zu Heimspielen machen (Duisburg, Köln, Lübeck, Verl usw.) ist ohne Koordinierte Fanszene völlig unmöglich. Genauso ist es unmöglich die Alm zum brennen zu bekommen wenn man die West und Ost-Tribüne nicht abholt.


    Es hocken aber beide Seiten schmollend in der Ecke, zeigen mit dem Finger auf den gegenüber und sagen "die sind aber doof", und da hilft es halt auch nicht wenn man alle in einen Sack stopft aufgrund oberflächlicher Merkmale

  • Sorry, aber zu sagen 10 Leute von 500 zünden eine Fackel als hätten alle anderen nichts damit zu tun ist doch wirklich lächerlich. Als wäre das nicht von der gesamten Gruppe geplant und organisiert. Die Ultras haben in Wiesbaden den Verein in ein schlechtes Licht gerückt, welches über Jahre an dem Verein haften wird.


    Ansonsten sind in deinem Beitrag ein par gute Argumente aus beiden Sichten.


    Mal aus meiner Sicht: Ich habe jahrelang über 90 Minuten alles mitgemacht, was so gesungen wurde und immer alles gegeben. Inzwischen geht es aber so dermaßen am Spiel vorbei, dass ich da keine Lust mehr drauf habe. 15 Minuten lang wird einschläfernd ein Lied vor sich hergeträllert während im Spiel gute Chancen oder sonst was passieren, wo man auch mal spielbezogen drauf reagieren könnte mit Anfeuerungen. Das ist für mich kein Mannschaft nach vorne peitschen, sondern eintönig und langweilig.


    Das in Block 1 auch mal Block J nicht gehört wird mag ja ab und zu stimmen, aber man bekommt aus Block 3 schon ziemlich gut mit, wie dann bewusst lauter gesungen wird damit die Gesänge aus Block J sich nicht durchsetzen. Das ist dann halt ein gegeneinander und dann nimmt man die Sitzplätze halt nicht mit. Da darf man sich dann nicht beschweren, das diese Fans nicht mehr mitmachen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!