Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 13.03.2015, 16:40 Uhr

    Arminia Bielefeld: Norbert Meier warnt vor kampfstarken Rostockern

    Norbert Meier warnt im Video-Interview vor kampfstarken Rostockern. Hansa habe 2015 sogar einen Punkt mehr geholt als Arminia. Außerdem spricht er über die mögliche Rückkehr von Torhüter Alexander Schwolow.... [weiterlesen auf Neue Westfälische]

  • 13.03.2015, 11:22 Uhr

    Bielefeld: Arminias DFB-Pokalspiel nicht im Free TV

    Das DFB-Pokal-Spiel zwischen Arminia Bielefeld und Borussia Mönchengladbach am 8 April ab 19 Uhr wird nicht im Free TV zu sehen sein. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Zu sehen ist das Spiel über den Bezahlsender Sky.... [weiterlesen auf Neue Westfälische]

  • 13.03.2015, 06:30 Uhr

    Arminia: Schwolow-Comeback am Samstag möglich

    Die Genesung von Alexander Schwolow entwickelt sich positiver als direkt nach seiner Verletzung erwartet. Am Donnerstag stand Arminias Nummer eins schon wieder auf dem Trainingsplatz und absolvierte ein individuelles Programm mit Torwarttrainer Marco Kostmann.... [weiterlesen auf Neue Westfälische]

  • 12.03.2015, 17:51 Uhr

    DSC Arminia Bielefeld: Arminia arbeitet an Online-Bestellungen

    Arminia Bielefeld hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, mit Nachdruck an den Ticket-Bestellungen zu arbeiten, die über das Online-Formular aufgegeben wurden. Am Donnerstagnachmittag hat der Club rund 4.000 Bestellungen für das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach abgearbeitet. Insgesamt gab es bislang über 9.000 Bestellungen.Der Verein arbeite die Bestellungen grundsätzlich chronologisch ab. In Einzelfällen könne es aber zu Abweichungen kommen...... [weiterlesen auf Neue Westfälische]

  • 12.03.2015, 10:00 Uhr

    Bielefeld: Arminias Gegner Hansa Rostock ist 2015 noch unbesiegt

    Am Samstag ist in der Schüco-Arena um 14 Uhr Hansa Rostock bei Arminia zu Gast. Dann kommt es auch zu einem Wiedersehen der alten Kumpels Fabian Klos und Maximilian Ahlschwede.... [weiterlesen auf Neue Westfälische]

  • 12.03.2015, 05:00 Uhr

    Bielefeld: Pokal-Lust trotz Karten-Frust bei Arminen-Fans

    Schlange stehen für den Pokal-Kracher gegen Borussia Mönchengladbach: Hunderte Fans haben Mittwochmorgen vor der Arminia-Geschäftsstelle in der Schüco-Arena ausgeharrt, um an Tickets zu kommen. Der erste Fan kam um 3.30 Uhr. Trotz der Pokal-Euphorie gab's Kritik.... [weiterlesen auf Neue Westfälische]

  • 11.03.2015, 15:30 Uhr

    Bielefeld: Arminia: Pokaltermin steht erst am Freitag fest

    Das Interesse an Eintrittskarten für das Pokal-Viertelfinale zwischen Drittligist Arminia Bielefeld und Borussia Mönchengladbach ist riesig. Wer leer ausgeht, darf sich Hoffnungen machen, dass die Partie live im Free-TV gezeigt wird. Noch laufen die Gespräche zwischen dem DFB und der ARD, welche Spiele live übertragen werden.... [weiterlesen auf Neue Westfälische]

  • 11.03.2015, 07:37 Uhr

    Arminen-Fans stehen Schlange für Tickets gegen Gladbach

    Um 10 Uhr am Mittwoch ging der exklusive Ticketverkauf für DSC-Mitglieder und Dauerkarteninhaber für den Pokalkracher Arminia Bielefeld gegen Borussia Mönchengladbach erst los, doch der erste Kartenkäufer stand bereits um 3.30 Uhr in der Schüco-Arena an.... [weiterlesen auf Neue Westfälische]

  • 10.03.2015, 19:00 Uhr

    Arminia: DSC hat bereits mehr Ticket-Anfragen für das Pokalspiel gegen Gladbach als Karten

    Arminia Bielefeld hat bereits mehr Ticket-Anfragen für das DFB-Pokal Viertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach erhalten, als er erfüllen kann. Deshalb ändert der Verein das Vorverkaufsmodell.... [weiterlesen auf Neue Westfälische]

  • 10.03.2015, 11:30 Uhr

    Arminia: Gladbach als Bonbon für Fans und Team

    Arminias Pokalgegner Borussia Mönchengladbach kämpft um die Teilnahme an der Champions League. Dennoch ist der Respekt vor dem zwei Ligen tiefer spielenden Pokal-Gastgeber groß. „Im Viertelfinale des DFB-Pokals gibt es keine einfachen Gegner mehr. Das trifft auch auf Arminia zu", sagt Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl.... [weiterlesen auf Neue Westfälische]