Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 21.01.2009, 18:27 Uhr

    Alibi-Einkauf für den Sturm ausgeschlossen

    Frontzeck bleibt "ganz ruhig"
    Bielefeld (pep). Das Ende der zweiten Wechselperiode rückt näher. Derzeit sieht es aber danach aus, als würden die Arminen den 31. Januar verstreichen lassen, ohne den Kader durch einen neuen Stürmer zu ergänzen. "Wir halten weiter die Augen auf. Wenn wir jemanden finden, der uns überzeugt und der eine deutliche Verstärkung darstellt, können wir handeln", sagt Detlev Dammeier im Hinblick auf eine dafür vorgesehene Position im Finanzhaushalt. Arminias Sport-Geschäftsführer und Trainer Michael...[mehr auf ]

  • 20.01.2009, 18:15 Uhr

    Gastspiel ohne Hintergedanken

    Schröter möchte in Bielefeld zur Bundesligaform zurückfinden
    Bielefeld (pep). Ein eisiger Wind pfiff den Profis des DSC Arminia beim ersten Training nach der Rückkehr aus Spanien um die Ohren. Es ist immer noch winterlich in Ostwestfalen, aber immerhin waren die Plätze an der Friedrich-Hagemann-Straße in Bielefeld vom Schnee befreit und gut bespielbar. "Ich hatte ein bisschen Sorge, aber die Bedingungen sind in Ordnung", sagte Michael Frontzeck nach dem Montagstraining. Nach zwei freien Tagen war die Übungseinheit gut besucht. Frontzecks jüngste...[mehr auf ]

  • 20.01.2009, 14:37 Uhr

    Alles im grünen Bereich

    Arminias U 23 funktioniert als Zulieferbetrieb und hat ein vitales Eigenleben entwickelt
    Bielefeld. Die Krise der Industrie trifft zuerst immer die Zulieferer ? so gesehen müsste es Arminia Bielefelds U 23 in den aktuell schweren Zeiten eigentlich schlecht gehen. Tut es aber nicht! Im Gegenteil ? noch nie hat der Unterbau der Profi-Mannschaft seine Funktion als Ausbildungsbetrieb für die Bundesliga so effektiv erfüllt wie in der Hinrunde der aktuellen NRW-Liga-Saison, in der mit Zlatko Janjic, Maik Rodenberg und Kevin Kerr gleich drei Nachwuchskicker einen Profivertrag erhielten. Da...[mehr auf ]

  • 19.01.2009, 18:27 Uhr

    Geschärfte Konturen

    Arminias Startelf für die Rückrunde in Spanien zeichnet sich ab
    Novo Sancti Petri. Der nächste Teil des vierwöchiges Weges bis zum Rückrundenauftakt war am Freitagabend um kurz vor Mitternacht geschafft. Nach acht mehr oder minder intensiven Trainingseinheiten im andalusischen Novo Sancti Petri sehen sich die Bundesliga-Fußballer von Arminia Bielefeld gewappnet für den Abstiegskampf. "Alle haben sehr ordentlich mitgezogen, damit bin ich zufrieden", meinte Trainer Michael Frontzeck. Nur Nico Herzig und Thilo Versick mussten wegen Verletzungen ein paar...[mehr auf ]

  • 19.01.2009, 12:28 Uhr

    Arminia Freitag in Köln

    Spieltage 21 und 22 terminiert
    Bielefeld (brm). Die Spieltage 21 und 22 im der Fußball-Bundesliaga sind terminiert: So hat Arminia Bielefeld am Samstag, 20. Februar, um 15.30 Uhr den Vfl Bochum an der Melanchthonstraße zur Gast. Am Freitag, 27. Februar, müssen Mannen um Trainer Michael Frontzeck zum 1. FC Köln reisen. Diese Begegnung wird um 20.30 Uhr angepfiffen.[mehr auf ]

  • 19.01.2009, 12:12 Uhr

    Wehen Wiesbaden kündigt Abdelaziz Ahanfouf fristlos

    Wiesbaden (dpa). Fußball-Zweitligist SV Wehen Wiesbaden hat sich von seinem Profi Abdelaziz Ahanfouf getrennt. Wie der Club am Montag mitteilte, ist dem 31 Jahre alten Deutsch-Marokkaner bereits Ende 2008 "schriftlich und mit sofortiger Wirkung gekündigt" worden. Der Stürmer werde nicht mehr am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen. Im Januar 2008 war Ahanfouf von Arminia Bielefeld nach Wiesbaden gewechselt, hatte bei den Hessen einen Vertrag bis 2011 erhalten, aber kein einziges Pflichtspiel...[mehr auf ]

  • 17.01.2009, 17:05 Uhr

    Immer schön am rettenden Ufer bleiben

    Trainer und Sport-Geschäftsführer mit dem Verlauf des Winter-Trainingslagers zufrieden
    Novo Sancti Petri. Als der letzte Strandlauf absolviert, die letzte Hotel-Dusche genommen und die letzte Blick auf den hauseigenen Atlantik getan war, saßen Michael Frontzeck und Detlev Dammeier lecker zufrieden in der Lobby des Hotels Barrosa Palace nebeneinander. Wie zwei, die sich gegenseitig alles unterschreiben würden. Nur mit dem neuen Vertrag für Frontzeck dauert es noch. "Keinen Marathon" hatte Dammeier bei seinem Eintreffen im Trainingslager am Montag bezüglich der Verhandlungen...[mehr auf ]

  • 16.01.2009, 11:52 Uhr

    Munteanu ist 75 Minuten lang "viel unterwegs"

    Frontzeck lobt den Zugang aus Wolfsburg nach dem 2:2 gegen Werder Bremen II
    Novo Sancti Petri. Es war fast schon wieder wie im richtigen Leben. Arminia Bielefeld vergibt klarste Chancen und spielt nur Unentschieden. In jedem Fall aber war es wie im richtigen Trainingslager. Arminia Bielefeld spielt 2:2 gegen die zweite Garde von Werder Bremen ? so wie im Vorjahr an gleicher Stelle. "Nehmen wir das mal als gutes Omen, schließlich haben wir dann am Saisonende die Klasse gehalten", meinte Arminen-Trainer Michael Frontzeck gütig. Neben "sehr guten Passagen" hatte er auch ...[mehr auf ]

  • 16.01.2009, 11:50 Uhr

    "Ich bin da relativ entspannt"

    DAS INTERVIEW: Markus Schuler ist nach guter Hinrunde zuversichtlich, dass er seinen Stammplatz behält
    Novo Sancti Petri. Markus Schuler hat ein Jahr des stetigen Aufschwungs hingelegt. Der Abschied von Trainer Ernst Middendorp im Dezember 2007 war für ihn eine Erlösung, schließlich hatte der Frontzeck-Vorgänger ihn erst von der etatmäßigen linken Abwehrseite auf die rechte beordert, dann verbannte Middendorp ihn ganz auf die Bank. Unter Frontzeck ist Schuler sportlich zurückgekehrt. Herr Schuler, Sie sind mit der Arminia zum fünften Mal in Novo Sancti Petri. Was macht der Lagerkoller? MARKUS...[mehr auf ]

  • 15.01.2009, 21:31 Uhr

    Der Kauf, der hat Zähne

    Kapitän setzt auf die gesunde Struktur der Mannschaft
    Novo Sancti Petri. Vor einem halben Jahr hat der ehemalige Erste Offizier bei Arminia Bielefeld den Kapitänsplatz eingenommen. Rüdiger Kauf hat das Ruder nach dem Abschied von Mathias Hain nicht eben mit Vehemenz an sich gerissen, inzwischen dafür um sich herum aber eine wie er sagt "charakterstarke" Crew formiert, die auch den fünften Klassenerhalt in Folge sichern soll. "Ich bin kein Lautsprecher", sagt der im defensiven Mittelfeld gesetzte Kauf, "das war ich und werde ich nie sein. Das ist...[mehr auf ]