Sie sind nicht angemeldet.

Aktuelle Nachrichten

  • 26.09.2008, 23:36 Uhr

    Kirch mit Trennungsschmerz

    Trauerarbeit braucht gewisse Zeit
    Stuttgart (rk). Oliver Kirch war noch nicht so weit. Der diesmal in der Viererkette für den gesperrten Rechtsverteidiger Michael Lamey aufgebotene Ex-Gladbacher wollte sich nicht vom Feldreporter des Bezahlfernsehens in diese Richtung schieben lassen, die nach einem Pokal-Aus immer eingeschlagen wird. "Nein", widersprach Kirch energisch, "dieser Spruch, dass wir uns jetzt ganz auf die Liga konzentrieren können, gefällt mir nicht." Sogar eine Verlängerung hätte er "gerne gespielt, inklusive eines...[mehr auf ]

  • 26.09.2008, 18:10 Uhr

    Noch unter Standard

    Bei Freistößen und Eckbällen sucht der DSC nach der Form der vorigen Saison
    Wiesbaden. Pokalniederlagen wie jenes 0:2 in Stuttgart, sie bringen dem DSC Arminia Bielefeld zwar keine zusätzlichen Einnahmen für die Vereinskasse, aber immerhin ein paar wesentliche Erkenntnisse fürs weitere Werkeln am ehrgeizigen Projekt Bundesliga-Rekorderhalt. Noch mehr Konzentration in der Defensivarbeit wird notwendig sein, mehr Mut beim Abschluss vielversprechender Angriffszüge und, vor allem, die Rückkehr zu alter Gefährlichkeit bei den sogenannten Standardsituationen. "So viele...[mehr auf ]

  • 26.09.2008, 14:07 Uhr

    Eintracht ohne Meier gegen Arminia

    Toski und Russ wieder in Anfangsformation
    Frankfurt/Main (dpa). Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss am Sonntag im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld auf Alexander Meier verzichten. Der Mittelfeldspieler brach am Freitag das Training wegen Knieproblemen ab. "Er wird nicht spielen können", erklärte Trainer Friedhelm Funkel, der auch den Brasilianer Chris (Rotsperre) ersetzen muss. Dafür kehren die beim Pokal-Aus gegen Hansa Rostock fehlenden Faton Toski und Marco Russ in die Anfangsformation zurück.[mehr auf ]

  • 25.09.2008, 23:23 Uhr

    Kamper patzt als Startspieler

    DFB-POKAL: Arminia beim 0:2 in Stuttgart ohne echte Chance aufs Weiterkommen
    Stuttgart. Wo ließe sich besser im DFB-Pokal Baden gehen als in Württemberg? In den letzten Jahren hat sich der DSC Arminia schon beim SC Pfullendorf (2006/07; 1:2), bei den Stuttgarter Kickers (1999/2000; 2:3) und beim SC Freiburg (1995/96; 0:1) aus dem Wettbewerb verabschiedet, diesmal erwischte es die Bielefelder mit 0:2 (0:1) beim VfB Stuttgart. Mit "frischen Kräften", so Michael Frontzecks Ankündigung, hatte die Arminia dem Deutschen Meister von 2007 trotzen wollen. Ein paar Neue standen...[mehr auf ]

  • 25.09.2008, 18:02 Uhr

    Winter-Trainingslager von Arminia in Andalusien

    Bielefeld (lnw). Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld wird sich vom 8. bis 16. Januar 2009 im andalusischen Chiclana de la Frontera auf die Rückrunde 2008/2009 vorbereiten. Das gab der Club am Donnerstag bekannt. Schon im vergangenen Jahr hielten sich die Profis aus Ostwestfalen dort auf. Es ist das insgesamt fünfte Mal, dass die Bielefelder in Andalusien ihre zentrale Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte in Chiclana de le Frontera abhalten.[mehr auf ]

  • 25.09.2008, 14:27 Uhr

    Siege gegen die Krise für Bayern und BVB

    Düsseldorf (dpa) - Siege gegen die Krise für Bayern München und Borussia Dortmund, Dämpfer für den furiosen Aufsteiger 1899 Hoffenheim. Zehn Fußball-Bundesligisten dürfen sich durch den Einzug in das Pokal-Achtelfinale zumindest schon auf knapp eine halbe Million Euro freuen. Acht Clubs aus dem Oberhaus mussten den DFB-Wettbewerb bereits nach der 2. Hauptrunde abhaken. Neben fünf Zweitligisten kämpfte sich Carl Zeiss Jena als einziger drittklassiger Verein mit einem 1:0 gegen den FSV Frankfurt...[mehr auf ]

  • 24.09.2008, 23:18 Uhr

    Frontzeck: Haben vergessen, nach vorne zu spielen

    Stimmen zum Spiel
    Trainer Armin Veh (VfB Stuttgart): "Wir haben das Spiel souverän nach Hause gespielt, hätten es aber frühzeitig schon entscheiden können. Die Abwehr hat hinten nichts anbrennen lassen und kein Problem mit dem Gegner gehabt. Das hat schon clever ausgesehen." Torwart Jens Lehmann (VfB Stuttgart): "Der Sieg war verdient. So richtig sind wir nicht gefordert worden." Trainer Michael Frontzeck (Arminia Bielefeld): "Das Spiel ist Schnee von gestern. Im entscheidenden Moment hat meine Mannschaft...[mehr auf ]

  • 24.09.2008, 18:31 Uhr

    Arminia in Stuttgart nur Außenseiter

    2. Runde im DFB-Pokal
    Bielefeld. Vor gar nicht all zu langer Zeit haben die Arminen-Fans noch im Brustton der Überzeugung skandiert: "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin." Zwei Mal, in den Spielzeiten 2004/05 und 2005/06, bummelten die Bielefelder in Gedanken schon auf dem Kudamm. Jeweils erst in der Vorschlussrunde musste die Arminia ihren Gegnern ? Bayern München (0:2 Schüco-Arena) und Eintracht Frankfurt (0:1 Commerzbank-Arena) ? noch die Vorfahrt zum Endspiel in der Bundeshauptstadt überlassen. Nach der...[mehr auf ]

  • 23.09.2008, 18:14 Uhr

    Auch offiziell Wichniareks Tor

    DFL schreibt 2:0 gegen Köln dem Arminia-Stürmer gut
    Bielefeld. Den entscheidenden Tick hat zwar Kölns Kevin McKenna gegeben ? Arminias Tor zum 2:0 über den 1. FC Köln wird dennoch Artur Wichniarek gutgeschrieben. Das hat mittlerweile auch die Deutsche Fußball Liga (DFL) dem heimischen Bundesligisten offiziell bestätigt. Artur Wichniarek hatte den Ball in der 77. Minute aus etwa 19 Metern "gechipt", wie man in der Fußballersprache sagt. Der Ball senkte sich auf die Torlatte und prallte von dort auf den Kopf des Kölner McKennas. Arminias Stürmer...[mehr auf ]

  • 23.09.2008, 17:05 Uhr

    Die Stoßrichtung stimmt

    Beim 2:0 über Köln rotiert Tesche problemlos in die Startelf
    Bielefeld. Bundesligaprofis vom Charakter eines Robert Tesche hätte wohl jeder Trainer gern in seiner Mannschaft. Trotz seiner gerade mal 21 Jahre wirkt Arminias Mittelfeldspieler abgeklärt wie ein Routinier. Problemlos rotierte er beim 2:0-Sieg über Köln von der Bank in die erste Elf und bot aus dem Stand eine ordentliche Vorstellung. Schnörkellos, direkt und sachlich, wie er sich während der 90 Minuten auf dem Platz gab, präsentierte sich das Bielefelder Eigengewächs auch nach dem Spiel den...[mehr auf ]