Beiträge von JayJay

    Das Potential ist ja durchaus da um 20.000 Mitglieder zu erreichen, nur muss hier sportlich alles wieder in die richtige Richtung gelenkt werden und man muss den neuen Mitgliedern ggf. auch eine Kleinigkeit anbieten, nur mit Worten wird man da nicht viel bewegen. Hätte uns Corona nicht so zielgerichtet in die Aufstiegssuppe damals geschissen, wäre man auf jeden Fall ein paar Schritte weiter. Ich wundere mich eh seit längerer Zeit, dass die Mitgliederzahlen nach den letzten drei Jahren immer noch stabil bei 15.000 liegen.

    Vor einem Jahr der Totalschaden mit dem Absturz in die dritte Liga. Sind wir jetzt einen Schritt weiter ? Nicht wirklich. Die Mannschaft muss wieder komplett umgekrempelt werden, weil klar ist, dass man mit diesem Konstrukt kaum nochmal die Klasse halten kann, das war nach 34 Jahren, in denen ich auf die Alm gehe, die schlechteste Mannschaft, die ich hier gesehen habe (da hat man sogar die Gurkentruppe unter Fritz Grösche getoppt). Zum Trainer muss man nicht viel sagen, da reicht ein Blick auf die Heimbilanz, der Typ ist jetzt schon beschädigt, ich bin wirklich verwundert, dass man diesen Risikokurs durchgezogen hat und er sich durch die komplette Saison mit diesem unansehenlichen Fussball durchmogeln durfte.

    Mit Klos geht nun die letzte Identifikationsfigur der vergangenen Jahre.

    Das Faustpfand bleiben die treuen Fans, die für einen tollen Zuschauerschnitt gesorgt haben, das ist ist überrangend !

    Ich bin gestern zum ersten mal mit Tränen in den Augen aus dem Stadion gegangen, Fabian Klos wird sehr, sehr fehlen. Ich habe derzeit keine Vorstellung, wie das hier weiter gehen soll, denn das Vertrauen in Mannschaft / Trainerstab / sportliche Leitung / Vereinsführung ist meinerseits nicht gegeben.

    Früher war das für mich unvorstellbar, bei einem Heimspiel mal nicht auf die Alm zu gehen oder ein Auswärtsspiel wenigstens am TV nicht zu verfolgen. Diese Saison habe ich nun bewusst auf viele Stadionbesuche verzichtet, die Art und Weise, wie sich die Truppe auf dem Platz präsentiert hat, ist für mich nicht hinnehmbar, auch gestern wieder ein spielerisches Desaster, das muss ich mir dann nicht mehr geben. Ich hoffe inständig, dass es bald wieder mit dem DSC aufwärts geht, werde das alles aber mit ein wenig Distanz verfolgen, die letzten Jahre waren zu schlimm um sich weiter ohne wenn und aber auf den Verein einzulassen.

    Ich war vor Ort im Fanshop am Jahnplatz, das Trikot gefällt mir deutlich besser, als die regulären Trikots für diese Saison. War anscheinend ein großer Erfolg, Grösse L ist nicht mehr verfügbar und bei M und XL wird es wohl auch bald eng. Wer es vor Ort gekauft hat, konnte es zum beflocken direkt da lassen, wird dann am Freitag abholbereit sein. Bleibt das einzige Stück Merch, dass ich mir diese Saison gönne.

    Georg Koch mit blau gefärbten Haaren auf dem Rathausbalkon nach dem Aufstieg 1999....werde ich nie vergessen. Alles erdenklich Gute, Schorsch !

    Ein großer Haufen Frust + die Gewissheit, dass grade Duisburg regelmäßig in diversen Umfragen unter der Top 20 der hässlichsten Städte Deutschlands landet.


    Btw. könnte die Alm hinter der Nordtribüne ein kleines Lifting vertragen, das ist mit dem ehemaligen Ascheplatz und den abgewrackten Gebäuden neben den Tennisplätzen schon eine unansehnliche Ecke. Wird aber vermutlich dank leerer Kassen und der Gegebenheiten vor Ort kaum etwas zu machen sein.

    Schon,aber das herziehen ist dann ja schon gerechtfertigt. Bzw das ansprechen der eher schlechteren Leistung.

    Nö. War alles im Rahmen. Die Bielefelder Truppe ist einfach an ihrer Unfähigkeit gescheitert, das ist der einzige Grund für die Niederlage und nichts anderes. Hört mir auf mit Gegner, Schiri, Pech und der ganzen Grütze. Mannschaft & Trainer sind Mist.