Beiträge von Richie

    Bisher waren Mitglieder und DK-Inhaber immer gleichgestellt, was das Anrecht auf Karten im Vorverkauf anging. Es war dann ggfs. so, dass man zusätzlich als Mitglied und zur DK jeweils ein bis zwei Tickets kaufen konnte. Hatte man man beides, konnte man von beiden Sachen profitieren.


    Eine DK macht für mich bei den Anstoßzeiten der dritten Liga keinen Sinn. Zudem kann ich dann nicht mehr spontan meine Kurze mitnehmen. Wenn der VVK nun zu Gunsten der DK-Inhaber und zu Ungunsten der Mitglieder gekippt wird, habe ich gar keinen Grund mehr als Mitglied Jahresbeitrag zu bezahlen. Kurz und Knapp formuliert!

    Ganz ehrlich, das Kasperletheater ist ja kaum erträglich. Mein Gefühl ist, die wollen ihn keinesfalls vor dem Pokalspiel an uns abgeben. Ansonsten ist das, was man mit ihm derzeit macht, absolut unterirdisch. Er bekommt bei Leitl keine Chance, dann wird er alibimäßig zum Schienenspieler "umgeschult", um jetzt das festzustellen, was alle wussten - Schiene kann er nicht. Jetzt will man ihn lieber in eine höhere Liga verleihen. Das wäre soweit verständlich, wenn es seine Position bei Leitl gäbe und nur wenige Prozentpunkte fehlen, damit er erste Mannschaft spielt. Aber was bringt es denn, wenn er jetzt z.B. in Holland oder Polen immer mal 20-30 Minuten spielt? Die trauen ihm die zweite Liga nicht zu, aber dafür die erste in den Niederlanden? Nächstes Jahr stellen sie dann wieder fest, dass es seine Position im Kader nicht gibt, dann ist er 23. Eigentlich blockiert Hannover nur seine mögliche Entwicklung.


    Im Grunde ist es ja egal und mein Seelenheil hängt jetzt nicht an Momulluh. Talentierte Außen mit Tempo wird man auch woanders finden. Ich finde es nur unglaublich, wie ein Club wie Hannover mit talentierten Spielern umgeht. Ist ja fast wie bei Chelsea - erst mal dran klammern und zur Not 15 Mal verleihen.

    Dass macht mir Angst........

    Was soll er denn sagen? Das der Kader nicht seinen Vorstellungen entspricht und er auf Position xyz noch neue Spieler braucht? Das macht doch kein Trainer kurz vor Saisonstart. Ich bin sicher, dass er intern die Baustellen benannt hat. Mutzel wird wie letztes Jahr auf Chancen warten, die sich kurz vor Transferende noch bieten.

    Letztes Jahr hat man sich das ganze immer zusammen konstruiert. Dieses Jahr will man scheinbar gezielt ergänzen. Komisch fand ich die Frage von der NW, ob Klos ins System gepasst hat. Immerhin hat man mit Becker jetzt nahezu den gleichen Stürmertypus geholt. Ansonsten sehe ich, wie gesagt, starken Bedarf auf außen, denn so viel schneller ist der Kader nicht geworden.

    Diese Leihgeschäfte sind bei Spielern in dem Alter Blödsinn! Man trägt das Risiko des anderen Clubs und zahlt dafür. Bei guter Entwicklung ist der Spieler dann weg. Wichtig wäre für mich, dass man ihn fest verpflichtet. Mit 22 ist er auch kein ganz junger Hüpfer mehr und entweder kriegt Mitch den hin oder er verschwindet eh in der Versenkung.

    Wenn Donnarumma tatsächlich zu City gehen würde, würde er die klare Nummer 1 sein. Allein das Interesse an ihm dürfte zeigen, wie City Tego nach wie vor sieht: als starke, aber klare Nummer 2.

    Das wäre aus meiner Sicht sportlich aber auch nicht klar. Donnarumma ist spielerisch nicht mal halb so stark wie Ederson oder Ortega.

    War ja auch nur frei drauflos geunkt von mir. Was ich eigentlich sagen will: Bei aller Wertschätzung für Tego muss doch klar sein, dass City einen neuen Topmann holen wird, auch wenn es sein kann, dass ein offener Zweikampf zwischen diesem und Tego ausgerufen wird. Aber dass Tego vorab zur Nummer 1 ausgerufen und dann eine klare Nummer 2 geholt wird, würde ich ausschließen. Dafür hat City zu hohe Ansprüche.

    Die Frage ist doch, ob Guardiola Ortega die Nummer 1 zutraut. Alles andere sind Spekulatuis ;)

    Bei Knoppers gehts nicht immer um Fakten, sondern mehr ums untermauern der eigenen Unzufriedenheiten. wenn wir keinen hochziehen,d ann sind wir zu blöd, iehen wir vier spieler hoch, dann reicht es eh nicht für die Liga. Daran muss man sich gewöhnen 8o .


    Ich bin aber kadertechnisch tatsächlich bei ihm. Ich sehe gravierende Mängel auf RV, weil da eine echte Alternative fehlt. Auf Oppie würde ich aber bauen, denn es macht gar keinen Sinn, wenn man erst den Vertrag verlängert und dann dem Spieler jemanden vor die Nase setzt. Das finde ich schon bei Schneider merkwürdig. Aber Konkurrenz belebt ja das Geschäft.


    Große Sorge machen mir die beiden offensiven Außen und der Sturm. Becker macht einen guten Eindruck, Hilterman hat mal eben das Trainingslager mit gebremstem Schaum absolviert und Koch wird heran geführt. Sarenren-Bazee trainiert immer noch individuell, das bedeutet, auf den Außen haben wir derzeit Schroers, Biankadi und Mizuta. Für mich reicht das derzeit vorne bei weitem nicht.

    Ja sorry, der Link funktioniert nicht. Aber unter der Tube/Arminia Bielefeld findet man bei Live immer die Spiele.

    Ich bin fein damit, dass es gelöscht wurde. Ich habe ne Frage beantwortet und dann ne Einschätzung abgegeben, die mit dem Werdegang von Kühnert zu tun hatte. Streng genommen ist das schon politisch und wenn das nun gelöscht wird, dann ist es halt so. Wenn es mich nervt, dann biun ich hier halt irgendwann weg.

    Einen Neuzugang aufzunehmen finde ich grundsätzlich gut und Becker scheint auch jemand zu sein, der für die Aufgabe brennt. Allerdings bestand der Mannschaftsrat letzte Saison aus Kapitän Klos + vier weiteren Spielern. Scheinbar hat man einen Posten gestrichen.

    Ja den von Koch, der seinerzeit die Jugend vertreten sollte.

    Die Gewichtsabnahme ist doch gar nicht das Grundthema, sondern der Lebenswandel als Profi. Die Zeiten, wo du einen Joseph Ivanovic aus der Kreisliga A hochziehen konntest und der dann trotz Alkohol und Nachtleben Bundesliga spielen konnte, sind doch mittlerweile vorbei.

    Legitime Meinung. Aber iwie ist es schräg. Erst motzen alle über Southgate. Ist er dann weg, heißt es, man werde ihn erst in ein paar Jahren zu schätzen wissen. Wie man´s macht, man macht´s verkehrt.

    Vielleicht wäre "einzuschätzen" die bessere Formulierung. Für mich, trotz zweier Finaleinzüge, ein ganz schwacher Trainer. Mauertaktik aus den 90ern, kein offensives Konzept, so kannst du Underdogs einstellen, aber kein Nationalteam. Ich wäre sehr gespannt was passiert, wenn er Vereinstrainer wird.

    Am Ende hat die beste Mannschaft des Turniers das Turnier auch gewonnen. Meine Prognose war von Anfang an, dass der Sieger des Viertelfinales auch den Titel holen wird. Das Spiel Deutschland - Spanien war mit Abstand das beste Spiel der EM. Das Handspiel war natürlich ärgerlich, aber am Ende muss man eben auch feststellen, dass die Spanier aus drei Chancen zwei Tore gemacht hatten und wir aus 7 - 8 hochkarätigen Möglichkeiten eben nur eins. Wenn Fülle das Ding in der Nachspielzeit zum 2:2 macht, dann ist alles okay, aber er trifft halt die Kiste nicht. Ebenso wie Havertz den Schlenzer nicht platziert bekommt. Die Spanier holen den Titel verdient.


    England verliert das Finale mit destruktivem Fußball. Southgate ist einfach ein katastrophaler Trainer. Nur Beton, mit Palmer einen Top-Torschützen meistens auf der Bank, obwohl Kane das ganze Turnier gesundheitliche Probleme hatte. Offensiv mit Foden, Bellingham und Saka schon super Leute auf dem Feld und Southgate hat mit z.B. Elliot und Jones von Liverpool die jungen Topleute nicht mal mitgenommen. Nach dem Ausgleich stellen die sich wieder hinten rein, anstatt die angezählten Spanier weiter unter Druck zu setzen. Keine Spielidee erkennbar, lediglich die individuelle Klasse macht den Unterschied. Wenn die Mannschaft einen anderen Trainer hätte, dann wäre da richtig was möglich.


    Spanien hat zwar zwei tolle Offensivtalente im Kader, aber dennoch bekommen sie langsam Probleme. Gerade in der Defensive altern ihnen die Spieler weg und es kommt wenig Topniveau nach. In der zentralen Spitze verkörpern sie auch keine Weltklasse. Nicht umsonst setzt eine Nation wie Spanien mit Laporte einen IV ein, der schon ein Jahr in Saudi-Arabien spielt. Zudem spielen viele der Nationalspieler bei Real San Sebastian. Wenn man ehrlich ist, dann war die Truppe, die Deutschland in der Verlängerung nach den Auswechslungen gegenüber stand auch keine Weltspitze mehr. Die machen, ähnlich wie wir, viel über Kollektiv und Spielidee. Wir werden sehen wie sich das in Spanien bis zur WM entwickelt.

    Meine juristische Quelle sagt.

    Berufung vor dem Landessozialgericht wäre möglich.

    Ob sie dann bei Bestätigung des Urteils eine Revision zulassen würden, ist eher unwahrscheinlich.

    Das Ganze könnte sich auch so noch 1-2 Jahre hinziehen.

    Er glaubt nicht, dass Mainz in Berufung geht.

    Landesarbeitsgericht wohl eher. Das dauert dann bis zum Kammertermin ca. 9 Monate, bis zum rechtskräftigen Urteil dann ca. 11 Monate. Aber da der Fall ziemlich klar ist, wird Mainz davon sicherlich schon aus Vernunftsgründen absehen. Die werden dann aber spätestens da die Beschwerde zum BAG ausschließen. Zum Bundesarbeitgericht kommst du eigentlich nur, wenn der Fall von allgemeinem Interesse ist. Das hast du bei Kündigungsverfahren allenfalls mal bei der Kündigung von Betriebsräten oder bei solchen Fälle, wie der Pfandbon - Nummer damals.