Alles zum Cheftrainer Michél Kniat

  • Jetzt muss man ja vorsichtig sein bei Dingen, die man vom Hörensagen um mehrere Ecken gehört hat.


    Aber wenn das, was Du DSCMarco05 über Kniats Haltung zu den Ausflügen von Mizuta und Boujellab gesagt hast, stimmt, kann ich damit gar nichts anfangen und das spricht nicht unbedingt für Führungsqualität.


    Junge Spieler müssen sich auch mal Aussetzer erlauben dürfen und daraus lernen, das wusste sogar schon Otto Rehagel.


    Das nicht intern zu belassen und sich im Kabinengespräch überhaupt namentlich zu äußern finde ich ebenso schwach wie das Prinzip des Stab Brechens, das er ja scheinbar nur aufgrund der Kadergröße gebrochen hat, wenn ich das richtig verstanden habe.


    Finde ich alles sehr schwach!

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

    Albert Einstein

  • Das sehe ich anders. Wenn ein Spieler wie Mizuta wiederholt durch Alkoholeskapaden auffällt, am Ende dann bis zur Ausnüchterungszelle, dann muss der Trainer da auch knallhart durchgreifen. Das hat man seinerzeit bei Salger auch so gehändelt.


    Bei Boujellab weiß zudem keiner, was da genau passiert ist. Ich finde Kniats Aussagen nachvollziehbar. Grenzwertig finde ich nur,d ass in einer Fanrunde so zu sagen.

    Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!


    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

  • Darüber lässt man sich gar nicht öffentlich aus.

    Total daneben, typisch Kniat!

    Millionen verbraten, nichts dazugelernt.
    Neuanfang auf allen Ebenen in Liga 3

    Bis wir wieder aufsteigen in die 2. Liga, vergehen etliche Jahre.

  • Darüber lässt man sich gar nicht öffentlich aus.

    Total daneben, typisch Kniat!

    Sagt er nichts und handelt nur wird auch wieder gemeckert.

    Man möchte doch mit ins Boot genommen werden.

    Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single im Internet :love:


    Und alle 5 Minuten verzweifelt ein Arminia Fan im Stadion ;(

  • Sorry, die ganze Veranstaltung finde ich daneben.

    Man plaudert nicht mit dem Volk kameradschaftlich und nett und tratscht über Internes.


    Wenn, dann überlegt man sich genau, was man überhaupt sagt, genau wie vor der Presse.

    Millionen verbraten, nichts dazugelernt.
    Neuanfang auf allen Ebenen in Liga 3

    Bis wir wieder aufsteigen in die 2. Liga, vergehen etliche Jahre.

  • Das ins Boot holen muss aber während der Saison passieren und zwar kontinuierlich. So fügt sich das Puzzle zwar zusammen, aber die Message in Richtung einiger Spieler ist dann schon hart, wenn ansonsten öffentlich alle immer in Watte gepackt wurden.


    Erneut, das hat nix mit Sympathie zu tun, er ist bestimmt ein netter Kerl, aber er passt mit seiner Art nicht nach Bielefeld. Bleibe ich bei.


    Möge er mich/uns Lügen strafen.

    Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

  • Das sehe ich anders. Wenn ein Spieler wie Mizuta wiederholt durch Alkoholeskapaden auffällt, am Ende dann bis zur Ausnüchterungszelle, dann muss der Trainer da auch knallhart durchgreifen. Das hat man seinerzeit bei Salger auch so gehändelt.


    Bei Boujellab weiß zudem keiner, was da genau passiert ist. Ich finde Kniats Aussagen nachvollziehbar. Grenzwertig finde ich nur,d ass in einer Fanrunde so zu sagen.

    Ich glaube, wir liegen da so weit nicht auseinander und ich habe ja nicht gesagt, dass intern das Thema nicht entschlossen angegangen werden soll.


    Zudem wusste ich nichts von wiederholten Alkoholeskapaden, das habe ich wohl überlesen.


    Ich kritisiere nur die sehr absoluten Aussagen von Kniat einerseits, ein junger Spieler muss eben geformt werden. Ich meine, selbst Zidane z.B. hat in jungen Jahren immer wieder ob seiner sozialen Herkunft mit Gewalteskapaden zu kämpfen gehabt. Bitte nagelt mich nicht auf diesem Beispiel fest.


    Und zweitens ist es eben für mich nicht nur grenzwertig, sondern grenzüberschreitend, ihn so öffentlich zur Schlachtbank zu führen. Das wird Mizuta lange verfolgen. Bei jedem Fehler wird er sich wieder Hohnkommentaren ausgesetzt sehen. Wir wissen doch, wie einige Fußballfans/Menschen ticken.


    Das hätte man ihm ersparen müssen!

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

    Albert Einstein

  • Kniat hat vermutlich die Reichweite seiner Erzählungen bei dem Fanabend unterschätzt. Das ist schon etwas naiv.

    Mizutas Aufenthalt in der Ausnüchterungszelle stand leider schon in der Zeitung. Dafür kann Kniat allerdings nichts.

    Zidane hatte als Jugendspieler Schwierigkeiten mit seinem Temperament und musste deshalb häufig die Toiletten putzen. Da war der aber noch keine 18.

    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.


    "Schlagt ihn tot, den Hund! Es ist ein Rezensent." (Goethe)

  • Es gab da auch schon mal bei uns einen weißen Brasilianer...

    Herzblut ist blau!


    \"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)


    \"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

  • Kniat hat vermutlich die Reichweite seiner Erzählungen bei dem Fanabend unterschätzt. Das ist schon etwas naiv.

    Mizutas Aufenthalt in der Ausnüchterungszelle stand leider schon in der Zeitung. Dafür kann Kniat allerdings nichts.

    Zidane hatte als Jugendspieler Schwierigkeiten mit seinem Temperament und musste deshalb häufig die Toiletten putzen. Da war der aber noch keine 18.

    Das möchte ich ihm überhaupt nicht unterstellen, möglicherweise kümmert es ihn einfach nicht was da in diesem sogenannten Internet alles aus seinen Äußerungen herausfabuliert wird.


    Mir gefällt diese Serie an Kabinengesprächen und Fanabenden richtig gut, wann wurden die Zuschauer bisher denn schon mal während der Saison so eingebunden?

    Mein Heimatverein seit 1966.

  • Das möchte ich ihm überhaupt nicht unterstellen, möglicherweise kümmert es ihn einfach nicht was da in diesem sogenannten Internet alles aus seinen Äußerungen herausfabuliert wird.


    Mir gefällt diese Serie an Kabinengesprächen und Fanabenden richtig gut, wann wurden die Zuschauer bisher denn schon mal während der Saison so eingebunden?

    Ich sehe da leider eine gewisse Spannung. Kniat redet offen mit Fans. Z.B. im Pappelkrug ja auch mit @Ewig. Das finden erstmal alle toll. Wenn es dann im Internet auftaucht, weil sich die Fans dort auch frank und frei austauschen, kann es dann grenzwertig werden. Reden aber bei den Fanabenden alle nur strategisch, haben die eigentlich keinen Wert mehr.

    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.


    "Schlagt ihn tot, den Hund! Es ist ein Rezensent." (Goethe)

  • Ich wollte mich eigentlich hierzu gar nicht mehr äußern.

    Aber was hier jetzt alles draus gemacht wird finde ich schon hanebüchen.

    Kniat hat letztendlich nur von einem zusätzlichen Abend von Mizuta gesprochen nach einem 2:6 und dass er bei normaler Kaderstärke mit der Situation anders umgegangen wäre. (Wie hat er ja nicht gesagt, vielleicht wäre der Spieler 3 Wochen außen vor geblieben und hätte dann eine zweite Chance bekommen, vielleicht wäre er komplett rausgeflogen usw.)

    Er hat dies ja auch nur erzählt um den knappen Kader und deren Folge zu beschreiben und sagte dann halt das es die 2 Spieler waren die bei einem vollen Kader andere Konsequenzen nach sich gezogen hätten.

    Also für alle Beteiligten an dem Fanabend war das jetzt iwie kein großes Ding zu dem es hier jetzt einige machen wollen, vor allem diejenigen die Kniat sowieso schon lange loswerden wollen.


    Ich für meinen Teil werde als Konsequenz daraus ziehen dass ich nicht mehr über derartige Events berichten werde denn da werden im Anschluss einfach Dinge in Worte reingelegt die so kein Anwesender so empfunden hatte.

  • Ich wollte auf jeden Fall keinen der anwesenden Fans dafür kritisieren, dass sie hier berichten. Würde ich auch jederzeit machen.

    Problematisch war wohl am meisten die bislang vollkommen unbekannte Erzählung über Boujellabs Disziplinvergehen. Da wird es dann vielleicht schon arbeitsrechtlich hakelig, wenn der Vorgesetzte Kniat das öffentlich erzählt.

    Insgesamt sehe ich die Offenheit auf den Fanabenden aber positiv und will Kniat daraus auch keinen Strick drehen.

    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.


    "Schlagt ihn tot, den Hund! Es ist ein Rezensent." (Goethe)

  • Ist hier halt ein Tratsch Forum mit lauter Wasch..... ;)

    Kumpel Kniat passt hier auch prima hin.

    Millionen verbraten, nichts dazugelernt.
    Neuanfang auf allen Ebenen in Liga 3

    Bis wir wieder aufsteigen in die 2. Liga, vergehen etliche Jahre.

  • Ich hoffe mal, dass man sich arbeitsrechtlich in allen Fällen mit einer Abmahnung abgesichert hat, dann gibt es auch keine Probleme.

    Herzblut ist blau!


    \"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)


    \"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

  • Ich wollte auf jeden Fall keinen der anwesenden Fans dafür kritisieren, dass sie hier berichten. Würde ich auch jederzeit machen.

    Problematisch war wohl am meisten die bislang vollkommen unbekannte Erzählung über Boujellabs Disziplinvergehen. Da wird es dann vielleicht schon arbeitsrechtlich hakelig, wenn der Vorgesetzte Kniat das öffentlich erzählt.

    Insgesamt sehe ich die Offenheit auf den Fanabenden aber positiv und will Kniat daraus auch keinen Strick drehen.

    Schon wieder eine Vermutung, die nicht durch Marcos Bericht #3055 gedeckt ist. Warum muss denn die Verfehlung von Boujellab (…und ein, zwei anderen Spielern) ein relevantes Vergehen sein und die Erwähnung dessen arbeitsrechtlich hakelig?

    Mein Heimatverein seit 1966.

    Einmal editiert, zuletzt von 33615 ()

  • Genau darauf wollte ich hinaus. Da wird aus der Erzählung einer Erzählung Inkonsequenz des Trainers und sogar "kann nicht mit jungen Spielern umgehen" abgeleitet. Mizuta hat nach dem, was nun öffentlich ist, zwei mal mit dem Alkohol über die Stränge geschlagen. Das hätte JEDER Trainer sanktioniert. Bei eibnem kleinen Kader und einem zumindest als Wechseloption nicht unwichtigen Spieler, ist das aber nicht so einfach. Bei Boujellab zum Beispiel wissen wir gar nichts.


    Im übrigenb, das möchte ich auch mal klarstellen, es gab schon mehr als einen Spieler, der in der Bielefelder Innenstadt durch seine Leistungen an der Theke aufgefallen ist. Zu zeiten von Wichniarek oder Bastian Reinhard geschah das aber in relativ geschütztem Raum (seinerzeit der Grieche am Freibad) und ohne soziale Medien.


    Wie schon mehrfach gesagt, finde ich es lediglich verwunderlich, dass in einer solchen Runde Namen genannt werden. Alles andere macht Kniat allenfalls sympatisch. Er ist halt einer "von uns". Ehrlich, einfach, gerade heraus.

    Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!


    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

  • Schon wieder eine Vermutung, die nicht durch Marcos Bericht #3055 gedeckt ist. Warum muss denn die Verfehlung von Boujellab (…und ein, zwei anderen Spielern ein relevantes Vergehen sein und die Erwähnung dessen arbeitsrechtlich hakelig?

    Arbeitsrechtlich relevant ist es schon deshalb nicht, weil Kniat gar keine Details genannt hat. Da bleibt eine Spanne von "zu spät zum Training" bis ins andere Extrem.

    Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!


    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!