25. Spieltag: SC Freiburg 2 - Arminia Bielefeld

  • Rein vom Spielerischem war das Spiel gestern sicher weniger gut anzusehen wie das gegen Köln. ABER wir hatten diesmal das Glück auf unserer Seite und uns weiter die Chancen erarbeitet die wir brauchen um zu treffen. Chancenverwertung immer noch ein Manko, aber das liegt auch an der Situation, da bist du vor dem Tor eben nicht so kaltschnäuzig als wenn du sicher im Mittelfeld oder in der oberen Tabellenhälfte stehst.

    Woran aber weiterhin hart gearbeitet werden muss, sind automatisierte Abläufe. Das Verständnis wer wo steht bzw. hin läuft und was dann die Passoptionen für den Spieler mit dem Ball sind muss besser werden. Manchmal blitzt da eine zarte Flamme auf, wo ich denke, aha, das sieht aus, als wenn das ein Plan ist. Dann aber wenige Aktionen später wird wieder ein Ball gespielt, wo der Mitspieler verwundert ist, dass der Ball zu ihm kommt und dementsprechend die Bewegung abrupt ändern muss oder einfach nicht mehr an den Ball kommt. Das sind oft einfach unsaubere zuspiele bzw. zuspiele die so "nicht geplant" sind.

    Und nein, es muss auch nicht alles durchchoreographiert sein, denn das macht eine Mannschaft wieder ausrechenbar. Aber ein grundlegendes Konzept an das sich die Spieler halten können sollte es schon geben. Wenn dann kreativ davon abgewichen wird, weil zwei oder mehr Spieler spontan eine gute Idee haben und es alle rechtzeitig erkenne und initieren, ist das toll. Aber da weiß ich nicht, ob wir dafür genug (kreative) Qualität auf dem Platz haben.

    Denke man muss jetzt einfach von Spiel zu Spiel gucken, hoffen dass die Ergebnisse soweit stimmen, dass man sich da ganz unten immer mehr raushalten kann und dann wird man am Ende der Saison sehen was das Fazit im Trainerteam, Mannschaft, Sportabteilung und Vorstand ist. Da kann man als Fan einfach nur hoffen, dass da die richtigen Schlüsse gezogen werden!

  • .

    Denke man muss jetzt einfach von Spiel zu Spiel gucken, hoffen dass die Ergebnisse soweit stimmen, dass man sich da ganz unten immer mehr raushalten kann und dann wird man am Ende der Saison sehen was das Fazit im Trainerteam, Mannschaft, Sportabteilung und Vorstand ist. Da kann man als Fan einfach nur hoffen, dass da die richtigen Schlüsse gezogen werden!


    Ich verstehe nicht warum man auf Gedeih und Verderb einen Trainer durchboxen will, der diese Mannschaft nach all der Zeit weder verbessert sondern nur verschlimmert hat. Da ist doch überhaupt keine Handschrift erkennbar, keine Laufwege, die Raumaufteilung ist desolat und etliche Defizite mehr, die ich jetzt nicht noch aufzähle, sonst krieg ich nen Aneurysma .

    Das die Mannschaft den ganz toll findet, wundert mich nicht. Überfordert werden die sicherlich nicht.

    Dazu diese Farblosigkeit und das Auftreten, ich weiss nicht wen er da bestochen hat das erzählt wird er sei ja ne Identifikationsfigur. Finanziell muss eine Entlassung einfach vor der Saison einkalkuliert werden, ihn jetzt wegen nem Finanzloch nicht zu entlassen ist einfach nur amateurhaft und nicht zu entschuldigen - sollte intern das Argument sein nur als diesem Grund an dem Welttrainer festzuhalten. Da muss man aber auch nicht spekulieren, wahrscheinlich hat man kein Geld und will auch Kniat gar nicht entlassen. Ich frag mich wo Mutzel mit diesem Kader und dem Fussball hin will, das kann ich einfach nicht nachvollziehen wie ein Sportdirektor oder GF Sport oder wie auch immer diese angeblichen Koryphäen mit einem höheren Fussballsachverstand als jeder "Fan", da auf der Tribüne sitzen können, sich diesen Fussballerischen Offenbarungseid Woche für Woche antun und dann im Bruste der Überzeugung vor dem Mikrofon stehen und sagen das man an den Trainer glaubt ist nicht nur unfassbar, es ist Vereinsschädigend. Was für erbärmliche Ansprüche sind das eigentlich die hier eingezogen sind und auch noch von teilen der Fans unterstützt werden, wie kann man mit der dritten Liga auch nur im Ansatz zufrieden seien. Diesem Verein fehlt es an allem, vor allem an Leuten die den Verein lieben & nicht sich selbst. Ich fühle mich wie beim Groundhog Day, die gleichen Fehler, die gleichen Probleme nur ein Teil der handelnden Personen und die Ligazugehörigkeit haben sich verändert.


    Ich habe fertig. :mad:

    Schon als ich ein Junge war, war ich mir darüber klar - wenn ich groß bin will ich ein Armine sein.

  • Was für erbärmliche Ansprüche sind das eigentlich die hier eingezogen sind und auch noch von teilen der Fans unterstützt werden, wie kann man mit der dritten Liga auch nur im Ansatz zufrieden seien.

    Du bist frustriert, ich bin frustriert.

    Sind wir alle!


    Aber sind wir in der Lage, Ansprüche zu stellen? Und wer sagt, mit Liga 3 zufrieden zu sein?


    Ich möchte den DSC auch gerne unter den Top25 Deutschlands sehen, mit nem super Lauf im DFB-Pokal. Die aktuelle Situation sagt aber was anderes, dann nehm ich es erst einmal, wie es ist.


    Können wir noch mal zum Anfang zurückkehren? Wir haben nicht, wie so viele Absteiger, ein Abstiegsjahr hinter uns, sondern zwei. Eine Mannschaft, die bei den Fans verbrannt war. Der Verein war nahezu tot. Dann einen kompletten Wechsel im gesamten sportlichen Personal als Folge. Kaum Kohle vorhanden, kaum Kohle zu holen in Liga 3. Kaum Zeit für das alles.


    Niemand sagt, mit der Truppe und dem Trainer jetzt geht’s zurück in „goldene“ Zeiten - aber war das jemals die Ansage?


    Allerdings - wenn nicht Klassenerhalt und Angriff im Jahr darauf die Marschroute sind, dann wird es lange Zeit nichts. Und dann können wir auch gerne über „erbärmlich“ reden.

  • Wir müssen die Kirche auch mal im Dorf lassen. Dass das Spiel nach unserer Horrorserie kein Fußballfest werden würde, war denke ich jedem klar. Dafür ist das 3:0 dann am Ende sogar relativ souverän, wenn auch sicherlich bedingt durch die harte rote Karte und einen sehr schwachen Gegner. Entscheidend werden jetzt die nächsten Spiele (evtl. minus Saarbrücken A, da erwarte ich nicht viel), angefangen mit dem Heimspiel gegen Haching. Da erwarte ich eine konzentrierte Leistung und einen Heimsieg mit vernünftigen Offensivaktionen.


    Den Sieg in Freiburg hätte man als abgezockt bezeichnet, wenn die Spiele vorher nicht so übel gewesen wären. Aber es bringt jetzt auch nichts, bei einem 3:0 Auswärtssieg noch auf die Mannschaft einzudreschen, weil man noch Frust von den Heimspielen vorher schiebt. Wie gesagt, das Spiel in Freiburg war nicht berauschend, aber das kann es auch nicht werden, wenn letztlich zwei komplett verunsicherte Mannschaften gegeneinander antreten. Für die momentanen Bedingungen haben wir das Maximale rausgeholt.

    "Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

  • Allerdings - wenn nicht Klassenerhalt und Angriff im Jahr darauf die Marschroute sind, dann wird es lange Zeit nichts. Und dann können wir auch gerne über „erbärmlich“ reden.


    Schau dir mal den Kader an, den Tabellenstand und was die Spieler da jede Woche auf dem Platz zeigen, dann ist schon lange klar, dass es ewig dauert.

    Allerdings ist Klassenerhalt als Marschroute ja wohl ein Scherz. Das ist selbstverständlich immer das Ziel.


    Wer da immer noch von Angriff und Aufstieg träumt in der nächsten Saison, dem ist doch nicht zu helfen.

    Klar, da wird dann wieder argumentiert: "Mit Oben angreifen meine ich ja nicht aufsteigen."

    Oben angreifen will man immer, wollte Kniat gerne auch jetzt schon, nur kann man das dann auch 15 Jahre als Ziel ausgeben und dann doch im unteren Mittelfeld landen.

    Auf das Ziel kann ich dann auch verzichten.

    Millionen verbraten, nichts dazugelernt.
    Neuanfang auf allen Ebenen in Liga 3

    Bis wir wieder aufsteigen in die 2. Liga, vergehen etliche Jahre.

  • Von 20 größtenteils jungen, gesunden und motivierten Spielern erwarte ich aber eine Entwicklung in der 3. Liga. In den letzten 10 Spielen ging es fast ausschließlich bergab, daher bin ich jetzt gespannt, on der Negativtrend tatsächlich gestoppt werden konnte oder es hauptsächlich an der nicht zu übersehenden eklatanten Schwäche der Freiburger lag.

  • Für mich bleibt es in erster Linie eine Kopfsache. Die jeweils ca. 10 Minuten vor und nach dem Pausenpfiff waren dafür ein Synonym. Die Angst etwas (nämlich Punkte) zu verlieren, war greifbar. Am Ende ist aber oft der Kopf entscheidend und da sehe ich ein Hauptproblem.


    Auch hätte ich es letzte Woche begrüßt, wenn man Mitch die Papiere gegeben hätte. Hat man aber nicht. Er und die Mannschaft haben erst einmal geliefert.
    Ich gönne es daher allen wenn man jetzt die Kurve doch noch kriegt.


    Und wie schnell man in Liga 2+3 vom Abstiegskandidaten zum Aufstiegsanwärter sich wandeln kann, ist doch in der Vergangenheit oft genug geschehen. Selbst Arminia hat nach der knappen Rettung mit Jeff in der nächsten Saison, wenn ich mich richtig erinnere, auf Platz 5 (?) abgeschlossen.


    Dieses Jahr bleibt ein Übergangsjahr in dem man die Klasse halten muss. Und 2-3 vernünftige TRansfers im Sommer und wir greifen oben an.


    Das Arminia nicht dauerhaft in Liga 3 gehört, denke ich auch.

    §16a Grundgesetz:

    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

  • Spielerische Entwicklung kann man erst einmal abhaken. Hinten den Laden halbwegs dicht bekommen, vorne die Chancen nutzen und noch irgendwie 17 Punkte holen. Und das nach Möglichkeit nicht auf den letzten Drücker, denn ein letztes Heimspiel von Klos, in dem es noch um alles geht braucht wohl niemand.

    Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

  • Wichtiger Pflichtsieg, endlich mal wieder zu Null. Jetzt genau so weiter machen. Wir stehen ja immer noch unter Haching..! A propos: weile noch zum Ski fahren im Sauerland bis Mittwoch. Den kommendem ST Thread darf gerne jemand anders eröffnen.

  • Nein, bitte nicht.


    Zwischen Deinen Pistenruns findet sich doch noch ein wenig Zeit die DSC4ever Community mit dem Wochenhighlight zu erfreuen....

    §16a Grundgesetz:

    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

  • Spielerische Entwicklung kann man erst einmal abhaken. Hinten den Laden halbwegs dicht bekommen, vorne die Chancen nutzen und noch irgendwie 17 Punkte holen. Und das nach Möglichkeit nicht auf den letzten Drücker, denn ein letztes Heimspiel von Klos, in dem es noch um alles geht braucht wohl niemand.

    Frage mich auch immer was alle hier für eine spielerische Entwicklung erwarten. Schaut ihr auch andere Spiele in Liga 3 oder nur Arminia?


    Würde jedem mal empfehlen sich so Dinger wie Unterhaching-Halle anzuschauen. Danach freut man sich dann wieder auf den fußballerischen Leckerbissen Arminia. Die 3. Liga ist einfach nicht schön anzuschauen.


    Wochenende war Kategorie Pflichtsieg, jetzt heißt es nächste Woche 3 Punkte holen und dann das unmögliche Möglich machen. Eine Saison ohne Trainerwechsel. Ist schwer vorstellbar, dass sowas möglich ist aber ja sowas kann es geben und da bringt es auch nix wenn jede Woche jeder ehemalige Kreisliga A (wenn überhaupt) Kicker hier seine "fundierte" Meinung kundtut warum Kniat der schlechteste Trainer ist der jemals das Licht der Welt erblickt hat. (Nur nebenbei, hätte ich entscheiden müssen wäre Kniat nach Köln geflogen)


    Aber genau das was hier alle über Kniat vom Zaun lassen wurde letzte Saison 1:1 über Scherning vom Zaun gelassen. Und der steht in der Formtabelle der zweiten Liga seit Amtsantritt mit dem BTSV bei 18 Punkten aus 9 Spielen, auf Platz 1, mit einem Kader der fußballerisch ziemlich limitiert ist für die zweite Liga, aber bestimmt war der bei uns eben auch der schlechteste Trainer der Geschichte und hat im Sommer nur ne gute Fortbildung besucht.

  • Schön das du weißt was ich merke! :)

    Hätten wir nicht, aber geschenkt!

    Ich würde dir gerne das letzte Wort lassen, ich lege da nicht soviel Wert darauf - aber lies dir zur Auffrischung doch mal die Posts im Thread zum 6 Spieltag durch.


    Die schlechteste Leistung der Saison bislang.


    Aber gut, Kompromiss-Vorschlag, sie hätten gegen Herford vielleicht ein 0:0 gehalten an dem Tag…..

  • Manche Leute verstehe ich nicht, ich bin auch absolut kritisch was den aktuellen Trainer angeht, wenn Arminia gewinnt, dann freue ich mich, ohne wenn und aber!!!

    Nur Kritik halte ich nicht für angebracht

    Switch Mitch!!!!


    Samstag, 14. Oktober 1978, 15:30 Uhr, Bielefelder Alm, Bielefeld, Deutschland



  • Ich würde dir gerne das letzte Wort lassen, ich lege da nicht soviel Wert darauf - aber lies dir zur Auffrischung doch mal die Posts im Thread zum 6 Spieltag durch.


    Die schlechteste Leistung der Saison bislang.


    Aber gut, Kompromiss-Vorschlag, sie hätten gegen Herford vielleicht ein 0:0 gehalten an dem Tag…..

    Kompromiss angenommen! ;)

  • Biankadi und Großer in der Kicker-Elf des Tages:


    Elf des Tages | 19. Spieltag | 3. Liga 2023/24
    Der Spieler des Spieltags nach kicker-Noten vom 19. Spieltag der 3. Liga 2023/24.
    www.kicker.de


    Und ich weiß, dass es nix zu sagen hat und die Kicker-Noten eh keine Aussagekraft haben weil das alles Willkür und Journalisten-Geschmonze ist. Ich wollte es trotzdem mal erwähnen! :D

    "In einem Fussball-Leben verliebt man sich nur einmal!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!